Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iPad ersetzt gedruckte Karten im Cockpit

2 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 15. Dezember 2011, um 12:13 Uhr von Patrick Bieri

Die US-Luftfahrtbehörde hat es American Airlines als erste Airline überhaupt erlaubt, das iPad als Ersatz für die Papierkarten und sonstigen gedruckten Fluginformationen zu verwenden, wie der Blog seattlepi berichtet. Damit bekommt die Airline nach einem sechs Monatigen Test die offizielle Erlaubnis, während dem gesamten Flug die Geräte eingeschaltet zu lassen. Der erste Flug soll am Freitag, dem 16. Dezember stattfinden, wie American Airlines mitteilt. Die Bewilligung bezieht sich jedoch nur auf das iPad der ersten und der zweiten Generation. Neuentwicklungen oder auch Geräte der Konkurrenz müssten von der FAA separat geprüft werden. Somit hat sich Apple in diesem Bereich einen Konkurrenzvorteil verschafft, da das Bewilligungsverfahren für weitere Airlines nun deutlich vereinfacht wird. Die Konkurrenten von American Airlines wollen dem Beispiel folgen und haben ihrerseits Anträge gestellt, damit auch bei ihnen die iPads im Cockpit die gedruckten Karten ersetzen können. Neben der einfacheren Übersichtlichkeit hat das iPad einen weiteren Vorteil, welcher vor allem in der hart umkämpften Luftfahrtbranche ins Gewicht fällt: der geringere Kerosinverbrauch. Der Blog «seattlepi» schätzt, dass man 1.2 Millionen US-Dollar sparen kann mit dem Umstieg von gedruckten Informationen auf elektronische Helfer. Denn ein iPad wiegt ca. 0.7 kg, ein Koffer mit gedruckten Karten fast 16 kg.

Kategorie: Hardware
Tags: American Airlines, FFA, iPad, iPad 2, Luftfahrtbehörde, USA

2 Kommentare

Kommentar von Robin (#24799)

“Denn ein iPad wiegt ca. 0.7 kg, ein Koffer mit gedruckten Karten fast 16 kg.”

Verstehe ich da was falsch bei der Rechnung?
Ein iPad Vs. Koffer mit gedruckten Karten. Ist letzteres nicht Mehrzahl?
Gibt es dann in Zukunft nur noch ein iPad fürs ganze Flugzeug an dem alle Kunden Ihre Informationen ablesen können? Na das kann ja dann heiter werden, aber auch kommunikativ ;-)

Kommentar von Peschech (#24800)

@Robin
Ich nehme eher an es geht um die Cockpit Karten des Navigator. Nicht um die Fluggastinformationen, die sind ja schon eine weile Digital, wie die Tram und Bus Info-Tafeln.
-
Spannend ist die Entwicklung alleweil, dies gibt noch weniger Gewitter Flüge als bisher schon.
Die Realtime Kartenkombinationen erlauben einiges zusammen zu hängen, so wie die Flugbewegungen in der Umgebung kombiniert mit Wetterdaten der aktuellen Position, kann ja sein, dass dies nützlich ist. Eine gewisse Flexibilität und schnellere Reaktionszeiten könnten sicherlich auch in Notfälle gut für uns Passagiere sein.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.