Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iPad mini 2 mit Retina Display von Samsung?

Veröffentlicht am Freitag, 02. August 2013, um 12:12 Uhr von Patrick Bieri

Informationen des Wall Street Journals zufolge sind Apples Zulieferer nun bereit, die Massenproduktion für die zweite Generation des iPad mini zu starten. Angeblich will Apple im vierten Quartal mit dem Verkauf des neuen iPad mini beginnen. Damit könnte Apple, wie bei anderen iOS-Geräten auch, einen Einjahres-Rhythmus etablieren, in welchem neue Geräte auf dem Markt gebracht werden.

Trotz anderslautender Gerüchte, welche in dieser Woche aufgekommen sind, will Apple laut dem WSJ im kommenden iPad mini angeblich ein Retina Display verbauen. Ursprünglich wollte Apple lediglich die beiden Unternehmen Sharp und LG Display für die Herstellung der Retina Displays verpflichten, wie die Insider gegenüber dem Wall Street Journal sagten. Um eine adäquate Versorgung der Bildschirme sicherzustellen, soll sich Apple aber entschieden haben, auch bei Samsung entsprechende Bildschirme zu bestellen.
Damit bestätigen die Insider Gerüchte vom Früh-Sommer, nach welchen die Produktion der Bildschirme für die nächste iPad-mini-Generation im dritten Quartal beginnt. Damaligen Schätzungen zufolge werden in diesem Jahr sieben Millionen Bildschirme für das iPad mini von LG gefertigt. Weitere drei Millionen Bildschirme sollen von Sharp geliefert werden, während Apples Konkurrent Samsung fünf Millionen Bildschirme beisteuert.
Mit einer Diagonale von 7.9 Zoll soll der Bildschirm des kommenden iPad mini weiterhin gleich gross sein wie beim aktuellen Modell.

Die Vergabe eines Produktionsauftrages an Samsung zeigt einmal mehr das ambivalente Verhältnis zwischen Samsung und Apple. Während beide Unternehmen in Rechtsstreitigkeiten verwickelt sind, arbeiten sie bei der Produktion weiterhin zusammen. Samsung gehört zu den wenigen Herstellern, welche die von Apple nachgefragten Produkte in einer ausreichenden Menge und in genügend hoher Qualität liefern kann.

Eine grössere Änderung könnte es bei der Gestaltung des Gehäuses geben. Während die Form des iPad mini gleich bleiben soll, könnte Apple wie beim iPod touch der fünften Generation das Gehäuse in verschiedenen Farben anbieten. Wie beim iPod touch könnte der Kunde lediglich die Farbe der Gehäuse-Rückseite auswählen, während die Farbe der Frontpartie weiterhin nur in schwarz oder weiss angeboten wird.

Das Wall Street Journal weist im Bericht darauf hin, dass Apple während der Produkt-Entwicklung jeweils mehrere Designs testet. Eine Änderung des Designs ist damit noch immer möglich.

Apple steht momentan bei den kleineren Tablets unter starkem Konkurrenzdruck. Google hat mit dem neuen Nexus 7 ein Tablet mit einer Bildschirmdiagonale von 7 Zoll auf den Markt gebracht, welches über ein hochauflösendes Display verfügt. Während das Display des iPad mini mit einer Pixeldichte von 163 Pixel pro Zoll daherkommt, verfügt das Nexus 7 über eine Pixeldichte von 323 Pixel pro Zoll. Zudem ist der Verkaufspreis mit 229 US-Dollar für die WiFi-Version und 339 US-Dollar für die LTE-Version sehr günstig.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Entwicklung, Gerüchte, IGZO, iOS, iPad, iPad mini, iPad mini 2, iPod touch, LG Display, Retina, Retina Display, Samsung, Sharp

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.