Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iPhone 5s bleibt das beliebteste Smartphone in den USA

Veröffentlicht am Samstag, 08. März 2014, um 13:42 Uhr von Patrick Bieri

Die Analysten der Investmentbank Piper Jaffray haben eine neue Studie veröffentlicht, in welcher sie rund 1000 US-Bürger über ihren nächsten Smartphone-Kauf befragt haben. Auch ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung der neuen iPhone-Modelle wollen die meisten Befragten das neue iPhone 5s kaufen. Die Android-Konkurrenz holt allerdings auf.

Von den über 1000 befragten US-Bürger, die in den nächsten Monaten den Kauf eines neuen Smartphones beabsichtigen, wollten sich im Februar 2014 33 Prozent ein iPhone 5s kaufen. Weitere 6 Prozent der Befragten gaben an, sich unter diesen Umständen für ein iPhone 5c zu entscheiden. Damit würden sich 39 Prozent der US-Kunden für den Kauf eines iPhones entscheiden.
Gemäss der Erhebung von Piper Jaffray sank die Anzahl derjenigen, die den Kauf eines iPhones beabsichtigen, jedoch markant im Vergleich zur letzen Umfrage. Noch im September, nach der Veröffentlichung des iPhone 5s und des iPhone 5c, gaben 50 Prozent der Befragten an, eines der beiden iPhones zu kaufen. Innerhalb von rund 6 Monaten sank dieser Wert nun um 11 Prozent.

Im Gegensatz dazu beabsichtigten im Februar 46 Prozent der Befragten, sich in den nächsten Monaten für den Kauf eines Android-Smartphones zu entscheiden. Noch im September 2013, kurz nach der Lancierung der neuen iPhones, lag dieser Wert bei 18 Prozent. Es bleibt abzuwarten, wie sich dieser Wert in den nächsten Wochen entwickeln wird. Mit dem Galaxy S5 bringt Samsung im April das neue Smartphone-Flaggschiff des Konzerns auf den Markt.

iPhone 5c ist für den gebotenen Funktionsumfang zu teuer

Während die Zahlen für das iPhone 5s nur leicht gefallen sind, finden immer weniger Kunden Gefallen am iPhone 5c. Nach der Lancierung des Gerätes konnten sich noch 12 Prozent der Befragten vorstellen, ein iPhone 5c zu kaufen. Im Februar 2014 sank dieser Wert auf 6 Prozent. Für Analyst Gene Munster ist der geringe Preisunterschied zwischen den beiden iPhone-Modellen s und c der Hauptgrund dafür, dass das iPhone 5c nicht so stark nachgefragt wird. Für einen Aufpreis von CHF 130 erhält der Kunde neuere Komponenten sowie mit der Touch ID eine völlig neue Sicherheits-Funktion.

Sind iPhone-Hüllen für geringen iPhone-5c-Absatz verantwortlich?

Gene Munster hat eine weitere Erklärung dafür, wieso das iPhone 5c bei den Kunden nicht so gut ankommen könnte. Seiner Meinung nach könnten die Farben des iPhone 5c auf die Kunden nicht so attraktiv wirken, weil sie ihr Gerät meistens mit einer Hülle geschützt haben. Anders als beim iPod, der kaum je von einer Hülle geschützt wird, sind die Farbunterschiede beim iPhone 5c durch die Hülle weniger deutlich sichtbar.
Es ist allerdings fraglich, ob sich viele Kunden über dieses Detail Gedanken machen. Der wichtigste Grund für die Bevorzugung des iPhone 5s dürfte der geringe Preisunterschied zum technisch fortschrittlicheren iPhone 5s sein.

Absatz des iPhone 5c besser als beim iPhone 4S

Apple hat mit dem iPhone 5c die eigenen Verkaufserwartungen nicht erfüllt. Trotzdem verkauft sich das iPhone 5c gemäss Apple besser als das iPhone 4S im letzen Jahr.

Kategorie: Studien
Tags: Android, Apple, Bank, Case, iPhone, iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, Studie

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.