Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iTunes Music Store Canada

9 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 02. Dezember 2004, um 17:11 Uhr von Stefan Rechsteiner

Der iTunes Music Store ist seite heute, früh morgens nun doch auch für die Kanadierinnen und Kanadier zugänglich! Die Songs kosten die Apple-traditionellen 99 Cents (umgerechnet knapp 95 Rappen). Somit ist der iTMS Canada der günstigeste iTMS aller Stores -> in den USA kostet ein Song umgerechnet ca. CHF 1.15, in Deutschland ca. CHF 1.50!

Einwenig überraschend ist, das der, zwar nicht angekündigte, aber trozdem durch eine Flagge auf Apples-Servern vertrettene Irland-Store auch heute nicht aufgeschalten wurde.

Nach Gerüchten sollen aber die nächste «Ladung» Stores im März kommen, dabei sein sollen Japan, Irland, Mexiko, die Schweiz und andere Länder in Europa und ggf. Australien, aber eben, das sind Gerüchte!

Kategorie:
Tags:

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

9 Kommentare

Kommentar von dakis (Gelöschter User) (#5760)

Voher stammt denn das März-Gerücht? Ich habe auch nach intensivem
Googeln keinerlei Meldungen und nicht mal andeutungsweise Gerüchte
gefunden, wonach die Schweiz im März dabei sein soll. Im Macrumors Forum
haben einige User ihre persönliche Hoffnung, was einen Launch im März
betrifft, mitgeteilt, aber das wars auch schon.
Auch von Mexiko und Irland habe ich nichts gelesen. Nur Japan scheint
festzustehen, wobei dort gemäss japanischer Presse eine Art “iTMS Light”
gelauncht wird (d.h. mehrheitlich japanischer Content, abgespeckte
Songanzahl, keine internationalen Labels etc.).
Stammt das Gerücht womöglich von Macprime.ch? :)

Realistisch betrachtet scheint mir ein CH-Launch immer weiter entfernt. Die
ganzen Gerüchte und Meldungen zur Sache mit dem Euro, der Nicht-
Mitgliedschaft in der EU und Apples generellem Unwillen, in der Schweiz
wegen der kleinen Bevölkerungs- und Käuferzahl irgendwelche
Währungsriskien einzugehen, stimmen IMHO tatsächlich. Aus den Reaktionen
von Apple der letzten paar Wochen (inklusive dem Interview auf macprime.ch)
lässt sich klar herauslesen, dass sich Apple durchschaut sieht und daher auf
den Schlipps getreten fühlt. Ich denke, für eine Weile werden wir nun
Trotzverhalten sehen, danach gehts evtl. wieder aufwärts.
Gleichzeitig habe ich auch das Gefühl, dass Apple Schweiz in der
Angelegenheit einfach zuwenig tut.  Letzteres könnte fürs Management aber
fatal enden: schon jetzt wird in der CH-Presse heftig gegen Apple gewettert,
weil es für Mac- und iPod User keinen legalen Downloadservice gibt. Es wird
nicht mehr lange dauern, bis überall von iPods abgeraten wird, da es nur
für WMA-taugliche Geräte Internet-Content gibt.

Da sich die ganzen Handy-Teenies (welche den grössten Anteil der
Downloader ausmachen dürften)  ihre Songs demnächst im WMA-Format aufs
Mobiltelefon und von dort auf den Rechner laden wollen, steht Apple schlecht
da, wenn die Firma nicht bald den iTMS Schweiz und einen Deal mit Orange
oder Sunrise an Land ziehen kann (die Swisscom ist schon fest in den Händen
Microsofts).  Ist dieser Zug erstmal abgefahren, ist es um den iTMS Schweiz
geschehen, denn wer zuspät kommt, den bestraft das Leben - erst recht in
diesem sich extrem schnell entwickelnden Marktsegment.

Ich prophezeihe mal, dass in der Schweiz die iPod Verkäufe einbrechen
werden, weil sich die Teenies lieber Player kaufen, welche ihre über Vodafone
Life! gesaugten Songs auch abspielen können. Zudem werden MP3 Player mit
der neuen Handy-Generation wohl ohnehin überflüssig werden - und dann
sieht Apple Schweiz alt aus und muss womöglich das arrogante Gehabe (die
Kommentare im macprime Interview waren ja wohl der Hammer, das hätte
direkt von Ballmer stammen können) ablegen, zumal sich die übrigen
Geräte (mal abgesehen von den iBooks und den eMacs) nicht sonderlich gut
verkaufen.

Kommentar von Thomas Zaugg (#5761)

Obwohl ich vor kurzem noch etwas zuversichtlicher war,  denke ich nun auch,
dass Apple leider die Zeichen der Zeit nicht erkennen will und im Moment
kein grosses Interesse an der Einführung des iTMS in der Schweiz hat. So
lange sich der iPod auch in der Schweiz gut verkauft, wird wohl der iTMS
nicht kommen. Erst wenn die Verkaufszahlen massiv nach unten gehen,
besteht die Hoffnung, dass Apple die Meinung ändert. Ich war übrigens sehr
gespannt, wie viel ein Song im iTMS Canada kosten würde, wegen des ganzen
Geredes über die zu tiefen Margen. Wenn Apple in Kanada ein Song für 99
kanadische Cents verkaufen kann, dann sollte auch in der Schweiz ein Preis
zwischen 1 Fr und etwa 1.29 drin liegen. Jedenfalls glaube ich nicht, dass am
neuen März-Termin (ausser Japan) irgendwas dran ist.

Kommentar von dakis (Gelöschter User) (#5762)

der Fluch am ganzen ist einfach, dass wir Mac- und iPod-User momentan
tatsächlich keine legale Möglichkeit zum Musikdownload haben (allofmp3
und weblisten.com sind nicht legal, oder? Und emusic.com ist keine
wirkliche Alternative, auch wenn ich da schon an die 100 Indie-Alben gekauft
habe). Bei mir siehts nun wirklich so aus, als ob ich meinen letzten Wintel
Rechner im nächsten Jahr nun doch nicht wie geplant durch einen Powermac
G5, sondern durch eine neue Windoof/Linux-Büchse ersetzen werde.

Da es so aussieht, als ob es in der Schweiz über kurz oder lang nur WMA
geben wird, und ich mich dagegen sträube, weiterhin CDs zu kaufen (welche
wegen den armseligen Kopierschutzmechanismen nicht mal auf meinem CD-
Player laufen…), wird wohl auch mein nächster Player irgendwas von Sony
oder Philips sein. Da diese beiden Firmen Apple inzwischen auch in Sachen
Akkulaufzeit hinter sich gelassen haben, ist das für mich eine Alternative. Vor
allem den Sony MP3 Walkman (oder wie das Teil heisst) finde ich ganz nett.

Wie gesagt, ich sehe die grösste Gefahr für Apple in den neuen UMTS-
Mobiltelefonen mit eingebautem MP3/WMA-Player und der Möglichkeit, on
the go Songs zu ziehen. Inzwischen lassen die Teenies ja für Klingeltöne
mehr Geld liegen, als für echte Songs. Dieses Verhalten wird sich meiner
Ansicht nach in einen regelrechten Kaufwahn in Sachen legalen
(mobil)Downloads von Songs und Alben wandeln. Wenn Apple da nicht dabei
ist, dann können sie den iTMS auch gleich zulassen…

Ein einziger Faktor könnte Apple aber natürlich entgegenkommen: Auch die
schweizer Musikindustrie will sicher ein Stück vom Downloadkuchen haben.
Der iPod ist (noch) mit Abstand der am weitesten verbreitete Player in der
Schweiz. Kurzfristig (also bis alle Leute WMA-fähige UMTS-Telefone besitzen,
was sicher nicht mehr als 2 Jahre dauern wird) dürfte die schweizer
Musikindustrie also ein Interesse am iTMS haben. Ob dies ausreicht, um
Apple in der Schweiz so attraktive Margenangebote zu machen, dass sich das
Währungsrisiko vielleicht doch lohnen könnte, ist natürlich fraglich. Evtl.
wartet man einfach nur ab, bis sich WMA überall durchgesetzt hat und lässt
Apple links liegen.

Kommentar von ImacIan (#5763)

Ehm, ich rede jetzt mal von diesen "Teenies", die ihre Musik bei
Kazaa, emule, Gnutella, usw. laden und somit illegalen Upload verursachen.
Ich nehme nicht an, dass die dann aufhören illegal zu Laden, denn sie
wissen dass sie auf ihr neustes Handy die Musik gleich direkt draufladen
können, denn das können sie jetzt schon - und erst noch billiger; viele
meiner Kollegen haben nämlich ein Verbindungskabel oder einen Bluetooth-
Stick und können das Handy so mit dem Computer mounten und die Musik
tranferieren. Zudem kenne ich viele Junge, die denken schon gar nicht daran,
qualitativ gute Musik auf ihrem Handy zu haben, obwohl sie ihr Handy seeehr
viel gebrauchen (SMS, MMS, Chat, telefonieren, etc.). Sie benützen viel lieber
einen iPod mini oder einen mp3-Player anderer Hersteller wie Creative.

Allerdings sehe ich das Risiko auch kommen für den iTMS Schweiz, wenn sie
nicht bald handeln. Wenn im März nix kommt, dann sehe ich Schwarz, dass
überhaupt ein Store in den nächsten 2 Jahren kommt.

Kommentar von dakis (Gelöschter User) (#5764)

ja, stimmt schon - gedownloadet wird in der Altersschicht sicher was das
Zeug hält - andererseits ist es aber auch eine (etwas schizophrene) Tatsache,
dass die gleichen Teenies, welche zu Hause über Kazaa gigabyteweise Songs
ziehen, dann für sowas wie Klingeltöne ein Vermögen liegen lassen. Ich
denke, die Mobilfunkbetreiber werden genau hier versuchen, den Hebel
anzusetzen.

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#5765)

joy2web.ch ist zur Zeit der einzige Store, der MP3-Files anbietet, welche ja
bekanntlich auf dem iPod abspielbar sind ... interessant wird jedoch der Store
von Medion (dem Hersteller der pseudo iPod-Klone) ... ob der jedoch in die
Schweiz kommt ist noch nicht klar .. jedenfalls wird das halbe Angebot von
denen als, mit wasserzeichen versehenen, MP3-Files angeboten ... aber ja ...
der muss auch erst kommen, und was für lieder das schlussendlich sind, ist
ja noch alles nicht klar!—-
greez Admin

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.

Ähnliche Inhalte