Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iWork-Apps, iMovie und iPhoto künftig kostenlos

5 Kommentare — Veröffentlicht am Mittwoch, 11. September 2013, um 13:42 Uhr von Patrick Bieri

Wer künftig ein neues iOS-Gerät kauft, darf sich auf eine kostenlose Kopie der iWork-Apps «Pages», «Keynote» und «Numbers», sowie den kreativen Apps «iPhoto» und «iMovie» freuen, dies teilte Apple gestern während dem Special Event mit. Bisher mussten Nutzer für die iWork- und iLife-Apps bezahlen — die iWork-Apps kosteten je zehn, iMovie und iPhoto je fünf Franken. Weitherin für alle Kostenpflichtig bleibt GarageBand für CHF 5.–

In iOS 7 wird dem Nutzer eines neuen iOS-Gerätes am Anfang ein Dialogfeld anzeigen, in welchem er die fünf Apps kostenfrei herunterladen kann. Unklar ist bislang, ob die kostenlosen Apps später auf alle iOS-Geräte des Nutzers heruntergeladen werden können oder ob die Lizenz auf das neu gekaufte Gerät beschränkt ist. Letzteres ist jedoch eher unwahrscheinlich, Apple handhabt bisher bei allen Titeln aus dem App-Store mit dem gleichen Lizenzmodell, es wäre erstaunlich wenn Apple hier eine Ausnahme machen würde.

Mit dem kostenlosen Angebot der fünf Apps sparen die Nutzer künftig 40 Schweizer Franken. Das kostenlose Angebot der Apps dürfte in Verbindung mit der kostenlosen iCloud-Version von iWorks zu einer deutlichen Wachstumsbeschleunigung bei Apples Office-Suite «iWorks» führen. Apple dürfte damit insbesondere auf Google Drive und Microsoft Office abzielen, welche beide bereits webbasierte Angebote anbieten.

Nach dem gestrigen Tag dürften all diejenigen Nutzer enttäuscht sein, welche iWorks für den Mac erworben haben. Apple hat gestern Abend keinerlei Andeutungen gemacht, dass iWorks bald aktualisiert wird — weder die iOS-Version noch die Mac-Version. Das letzte grosse Update für die Mac-Apps wurde im Jahr 2009 veröffentlicht. Das verwundert dahingehend, dass Apples iWork-Chef Roger Rosner noch im Juni während der WWDC-Keynote und der «iWork für iCloud»-Präsentation sagte: «Später in diesem Jahr werden wir grossartige neue Mac- wie auch iOS-Suites veröffentlichen».

iWorks auf dem Mac könnte aber auch ohne eine neue Version vom kostenlosen Angebot der iOS-Apps profitieren. Wenn Nutzer auf ihrem iOS-Gerät zufrieden mit den iWork-Apps sind, könnten sie sich in Zukunft dafür entscheiden, auch die Version für den Mac zu kaufen.

Kategorie: Software
Tags: Apple, Google, iCloud, iMovie, iOS, iOS 7, iPhoto, Keynote, Kostenlos, Mac, Microsoft, Numbers, Pages, Update

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

5 Kommentare

Kommentar von Oliver R. (#27105)

> iWorks auf dem Mac könnte aber auch ohne eine neue Version vom
> kostenlosen Angebot der iOS-Apps profitieren. Wenn Nutzer auf ihrem
> iOS-Gerät zufrieden mit den iWork-Apps sind, könnten sie sich in
> Zukunft dafür entscheiden, auch die Version für den Mac zu kaufen.

Ich glaube ihr habt hier etwas verpasst: die Mac Version wird nicht mehr aktualisiert werden - sondern durch iWork in der iCloud abgelöst. Zukünftig nur noch web-based, dafür kostenlos! Wurde ja an der letzten Keynote so von Apple präsentiert…

Korrigiert mich, falls ich falsch liegen sollte ;)

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.