Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Jon Rubinstein wird Palm-CEO

1 Kommentar — Veröffentlicht am Freitag, 12. Juni 2009, um 06:55 Uhr von Stefan Rechsteiner

An der WWDC-2009-Keynote zeigte sich: Apple scheint nicht gut auf Palm zu sprechen sein. Während der Keynote vermied sich Phil Schiller zumindest nicht, einen kleinen Seitenhieb an den neuen Konkurrenten zu platzieren («50’000 Apps fürs iPhone; 18 für den Palm Pre»). Der Grund könnte darin liegen, dass Rubinstein 2006 Apple verliess und noch ein Jahr lang als Berater tätig war, bevor er dann 2007 ‘endgültig’ in den Ruhestand ging. Jedoch schien Rubinstein den Ruhestand nicht zu geniessen, denn kurz darauf übernahm er bei Palm die Entwicklung des Palm Pre, Palms Antwort auf das iPhone. Der Palm Pre ist Anfang Juni 2009 in den USA auf den Markt gekommen.
Nun ist gestern bekannt geworden, dass Rubinstein - welcher bei Apple 10 Jahre lang die Hardware-Entwicklung leitete und massgeblich an der Entwicklung des iMac, der PowerMacs G4 und G5 sowie dem iPod beteiligt war - nun CEO von Palm wird. Rubinstein übernimmt die Firma von Ed Colligan, der 16 Jahre lang CEO von Palm war.

Kategorie: Hardware
Tags: Internet, iPhone, iPod

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

1 Kommentar

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.