Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Karten-Experte von Apple wechselt zu Uber

Veröffentlicht am Mittwoch, 09. Juli 2014, um 07:22 Uhr von Patrick Bieri

Einem neuen Bericht zufolge muss Apple einen weiteren Abgang im Karten-Team verkraften. Mit Chris Blumenberg soll ein Entwickler das Unternehmen verlassen, welcher von Beginn an die Karten-Apps von Apple mitentwickelt hat. Der erfahrene Entwickler soll zum Dienstleister Uber gewechselt haben.

Einem Bericht der Plattform The Information zufolge verlässt einer der wichtigsten Karten-Experten von Apple das Unternehmen. Chris Blumenberg, welcher seit 14 Jahren bei Apple beschäftigt war, wurde von der Online-Plattform Uber abgeworben.

Wichtiger Karten-Experte verlässt das Unternehmen

Der Ingenieur arbeitete in seinen ersten Arbeitsjahren an Safari für OS X. Blumenberg gehörte auch zu den ersten Ingenieuren, die an Apples mobilem Betriebssystem iOS gearbeitet haben. Innerhalb von nur wenigen Wochen soll er im Jahr 2006 die iOS-Karten-App entwickelt haben. Anlässlich der ersten Präsentation des iPhones konnte diese Karten-App von Steve Jobs der Öffentlichkeit gezeigt werden.

In den letzten sechs Jahren leitete Chris Blumenberg die «Maps Apps & Frameworks»-Gruppe. Dieses Team ist für die Karten-Apps in iOS und OS X verantwortlich. Unter anderem entwickelte sein Team Karten-Dienste wie die lokale Suche, die Navigation und CarPlay. In seiner Position war Blumenberg für rund 40 Angestellte verantwortlich.

Abgang als weiteres Indiz für Management-Fehler?

Im Juni wurde ein Bericht veröffentlicht, in welchem sich anonyme Informanten über Management-Fehler im Karten-Team von Apple beklagen. Angeblich haben die verantwortlichen Manager die anstehenden Aufgaben nicht richtig zugeteilt. Die Entwickler mussten mehrmals zwischen verschiedenen Projekten hin und her wechseln. Diese Rochaden führten dazu, dass die Weiterentwicklung der Karten-Apps ins Stocken geraten ist.

Aufgrund der schlecht geplanten Abläufe sollen zahlreiche Karten-Entwickler Apple verlassen haben. Es ist unklar, ob auch der Abgang von Blumenberg mit den Zuständen im Karten-Team zusammenhängt.

Apple nutzt Potential der Karten-Sparte nicht

An der Keynote zur WWDC 2014 äusserten sich die Redner nicht über die Entwicklungen der Karten-Apps. Stattdessen wurden andere Funktionen und Neuerungen in den Vordergrund gerückt.

Das Schweigen über die Karten-Apps bedeutet allerdings nicht, dass in Zukunft keine Verbesserungen zu erwarten sind. Angeblich werden genauere Daten zu interessante Standorten gesammelt und auch die Routenplanung für den öffentlichen Verkehr soll verbessert werden.

Trotzdem scheint Apple im Moment das Potential der Karten-Teams noch nicht richtig zu nutzen. In den letzten beiden Jahren hat Apple insgesamt fünf Unternehmen übernommen, welche sich auf Karten-Dienstleistungen spezialisiert haben. Damit war ein grosser Teil der von Apple übernommenen Unternehmen im Karten-Sektor tätig.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Apple Maps, Entwicklung, Google Maps, iOS, Karten, Kartentechnologie, OS X, POI

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.