Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Katastrophenmeldungen auf dem iPhone

8 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 18. Juni 2012, um 15:00 Uhr von Patrick Bieri

Apple gab an der letzten WWDC einige neue Details zu iOS 6 bekannt. Wie Emergency Managment berichtet, wird mit iOS 6 auch ein System namens «Government Alerts» implementiert. Dabei handelt es sich um die Apple Lösung der «Wireless Emergency Alerts».

Mit diesen System ist es den Behörden in den USA möglich, Katastrophen- oder Notfallmeldungen, aber auch Vermisstenanzeigen an alle Smartphones in einer bestimmten Region zu versenden. Angezeigt werden diese Warnungen als Push-Meldungen. Für den Empfang sind bisher nur eine Handvoll Smartphones geeignet.

Falls Smartphone-Hersteller immer mehr Geräte mit der nötigen Technologie ausstatten, könnte ein solches System auch in der Schweiz interessant werden. So könnte die Polizei per Push-Nachricht nach Vermissten suchen oder Unwetterwarnungen ausgeben. Dies ist vor allem daher interessant, da man das Smartphone meistens zur Hand hat und die klassischen Medien, durch welche die Warnungen momentan verbreitet werden, immer weniger genutzt werden.

Kategorie: Software
Tags: iOS, iOS 6, iPhone, Push, Schweiz, USA, WWDC 2012

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

8 Kommentare

Kommentar von zackwinter (#25288)

Als ich heute das erste Mal diese Meldung gelesen habe, habe ich zuerst gedacht: “Mensch, was für eine tolle Idee!”. Doch irgendwie weiss ich nach längerem Nachdenken nicht wirklich, wie ich mir das in der Praxis konkret vorstellen darf. Wer entscheidet, was wichtig ist und was als Katastrophen - Meldung gilt? Unwetter- oder Vermisstmeldungen erscheinen mir dann doch zu übertrieben und würde nach meiner Meinung an der ursprünglichen Idee vorbeigehen. Letztendlich muss jedem Menschen klar sein, wenn eine solche Meldung auf sein Smartphone eintrifft, ist es WICHTIG und darf weder “überlesen”, ignoriert noch “weggeklickt” werden.

Kommentar von Fon (#25289)

Na, wenn zum Beispiel ein Kind vermisst wird und das gleich an die ganze Umgebung mit Bild gesandt werden kann, dann fände ich das super.

Aber klar: Es müsste eine klare Entscheidungsinstanz geben, welche einzig Befugnis hat, solche Meldungen zu versenden. Kriterium müsste sein, dass jede Meldung so dringend ist, dass die grosse Mehrheit die Dringlichkeit sofort sieht. Den Profis von den Einsatzzentralen traue ich das eigentlich zu…

Kommentar von daffyduck (Gelöschter User) (#25291)

Na klar, hab mir immer schon Meldungen der Kt. Polizei per push gewünscht. So kann ich dann selber im Batmankostüm auf die Jagd nach vermissten oder Straftätern gehen. Oder (Rega-Push) wenn jemand in der Nähe in Not ist am besten dort gleich selber abseilen und selber in not kommen. Einen solchen Push-Dienst erzeugt zudem nur unnötig Gaffer oder 20min Fotoreporter.

Ich freue mich dann jedenfalls gar nicht über die selbsternannten Helden welche dann explizit auf solche Meldungen auf die Jagd gehen. Dann kommt es soweit, dass auch hierzulande auf einmal Typen in Batman- oder anderen Kostümen durch die Strasse rennen.

Wenn das System aber eh nicht für das breite Volk gedacht, sondern für die Hilfskräfte brauchen wir dies nicht. Die Hilfskräfte haben bereits einen gut funktionierendes Notfallsystem/Notfallnetzwerk (zB. Feuerwehr).

Kommentar von gentux (#25292)

Es ist natürlich wichtig, dass man ein Mass einhält sonst wird das wirklich blöd, aber wir haben ja schon bisher, dass wenn die Sirene losgeht man im Radio hören sollte was passiert und man tun sollte. Wenn diese Info gepusht wird fände ich das schon besser, weil wo könnte ich denn noch UKW-Radio hören? Da könnte man auch Twitter als zusätzlichen Kanal nutzen.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.