Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Kein AirPower – Apple scheitert an intelligenter Ladematte

Veröffentlicht am Montag, 01. April 2019, um 07:56 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat die im September 2017 zusammen mit dem iPhone X und der Apple Watch Series 3 eigentlich vorgestellte Ladematte «AirPower» nun definitiv eingestellt. Die Veröffentlichung des Produktes wurde aufgrund technischer Probleme mehrmals verschoben. Die Einstellung bekannt gab am Freitag Apples Hardware-Entwicklungschef Dan Riccio. Nach grossen Anstrengungen habe man feststellen müssen, dass AirPower nicht die «hohen Standards» des Unternehmens erreichen könne, weshalb man das Projekt eingestellt habe. Der Mac-Hersteller entschuldigt sich bei allen Kunden, die sich auf die Lancierung des Produktes gefreut hatten. Auch wenn Apple die intelligente Ladematte nun eingestellt hat, glaube und investiere das Unternehmen weiterhin in die Idee, dass «die Zukunft kabellos» ist.

Mit AirPower hatte sich Apple ein ambitioniertes Ziel gesetzt. Anders als bei normalen Ladematten, sollte mit jener von Apple simultanes Aufladen von bis zu drei Geräten möglich sein – dies ohne dass die Geräte an vordefinierten Orten auf der Matte hätten platziert werden müssen. Das Unternehmen wollte mit AirPower den Qi-Standard erweitern und die Erweiterung auch in den Standard zurückfliessen lassen. Überdies hätte auch die Apple Watch unterstützt werden sollen.

Glaubt man Berichten der vergangenen Monate, hatte Apple bei AirPower mit Überhitzungs-Problemen, Unzuverlässigkeiten und zu hohen Produktionskosten zu kämpfen.

Kategorie: Apple
Tags: AirPower, Apple, Dan Riccio, Induktionsladung, Ladegerät, Qi, Wireless Charging

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.