Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Keine Serien-Flatrate mehr: «Teleboy Serien» eingestellt

Veröffentlicht am Mittwoch, 03. September 2014, um 09:58 Uhr von Stefan Rechsteiner

Vergangenen November lancierte Teleboy mit «Teleboy Serien» eine Schweizer TV-Serien-Flatrate — vor drei Tagen wurde das Angebot nun wieder eingestellt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll ein Nachfolge-Angebot mit anderen Inhalten wieder eingeführt werden.

Im November 2013 startete das laut eigenen Angaben «führende und meistbesuchte Online-TV-Portal der Schweiz» eine TV-Serien-Flatrate. Das Angebot umfasste zum Start 46 TV-Serien. In den folgenden Monaten wurde die Anzahl Serien ausgebaut. Eines der Highlights war die Serie «Breaking Bad», bei welcher neben allen anderen Staffeln auch die hierzulande zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgestrahlte finale fünfte Staffel zu sehen war. Alle TV-Serien konnten on-demand in der Original-Sprache oder synchronisiert auf Deutsch — ohne Werbeunterbrechnung — angeschaut werden. Teilweise mussten einzelne Titel aus lizenztechnischen Gründen nach einer gewissen Lautzeit wieder aus dem Katalog genommen werden — nun wurde das ganze Angebot eingestellt. Ende August informierte Teleboy seine Kunden über die Einstellung des Serien-Angebotes per 31. August.

Kunden, die ein bezahltes «Teleboy Serien»-Abo über den 31. August haben, können ihr Geld zurückverlangen. Dabei erhalten die Nutzer die Wahl, entweder das Geld zurück zu erhalten, oder ihr Guthaben in ein «Teleboy Plus» (das Fernseh-Angebot von Teleboy) umzuwandeln. Entscheiden sich die Kunden für Letzteres, erhalten sie vier zusätzliche Monate geschenkt, so Teleboy.

Für Serien-Junkies ist dies ein herber Verlust. Der Schweizer Markt bietet nach wie vor ein sehr überschaubares Online-Angebot für TV-Serien. Beispielsweise hat Apple sein in anderen Ländern aktives TV-Serien-Angebot im iTunes Store nach wie vor nicht in der Schweiz lanciert.

Es soll aber ein Nachfolgeangebot zu «Teleboy Serien» geben. Wie home-electronics.ch schreibt, soll ein Teleboy-Sprecher gesagt haben, dass künftig ein mit dem Live-TV und den Inhalten aus dem 7-Tage-Replay-Angebot sowie «auserwählten zugekauften Inhalten» verknüpftes «intelligentes Fernsehvergnügen» aufgebaut werde. Dieses neue Angebot werde sich «klar von einem reinen Serienabo unterschieden».

Die Gründe für die Einstellung des Angebotes sind nicht bekannt. Vermutungen, wonach der für diesen Monat angekündigte Start von Netflix in der Schweiz zur Beendigung von «Teleboy Serien» geführt haben soll, werden von Teleboy dementiert. Demnach habe die Einstellung keinen Zusammenhang mit dem Start von Netflix Schweiz.

Keine Serien im Schweizer iTunes Store

Weiterhin gibt es keine Anzeichen darauf, dass Apple sein TV-Serien-Angebot bald auch in der Schweiz lancieren wird. Die Hoffnungen bleiben aber intakt — insbesondere da es seit längerem Gerüchte um eine Neuauflage von Apple TV gibt. Ein Ausbau der Inhalte-Angebote im iTunes Store für wichtige Apple-Absatzlänger wie die Schweiz könnte parallel zur Einführung einer neuen Apple-TV-Generation geschehen.

Auch upc cablecom rüstet auf

Während der Start von Netflix Schweiz kurz bevor steht, rüsten auch die anderen Marktmitspieler auf. Heute noch wird beispielsweise upc cablecom ein neues Angebot lancieren. Das Kabel-Unternehmen will nichts geringeres als ein «Meilenstein im Bereich der Filme und Serien auf Abruf» setzen, wie upc cablecom ankündigte. Ab heute sollen «viele Tausend Inhalte» für die cablecom-Kunden «rund um die Uhr» und «auf allen verfügbaren Plattformen» zur Auswahl bereit stehen. Details will das Unternehmen noch heute bekannt geben.

Kategorie: Schweiz
Tags: Flatrate, iTunes Store, Schweiz, Teleboy, Teleboy Serien, TV Serien, TV Shows

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.