Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Künftige Mac-Tastaturen mit Displays für Buchstaben?

4 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 30. Juni 2014, um 07:24 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat ein neues Patent zugesprochen erhalten, in welchem das Unternehmen mögliche künftige Tastatur-Designs beschreibt. Unter anderem beschreibt Apple Tasten, die anstelle von aufgedruckten Symbolen über kleine Bildschirme verfügen.

Das US-Patentamt hat Apple ein neues Patent zugesprochen, welches die Grundlage für künftige Apple-Tastaturen bilden könnte. Das Patent beschreibt eine Technologie, dank welcher die Symbole auf den einzelnen Tasten der Tastatur dynamisch geändert werden können. Dazu würden die einzelnen Symbole auf der Tastatur nicht mehr aufgedruckt, sondern durch ein Display ersetzt.

Skizze aus der Patentschrift von Apple Quelle: Patently Apple

Die einzelnen Tasten könnten in einer Ausführung des Patents als kleine Bildschirme fungieren, auf welchen beliebige Symbole dargestellt werden könnten. Dazu sollen nicht nur die Schriftzeichen anderer Sprachen gehören, sondern beispielsweise auch Musiknoten, mathematische Funktionen oder HTML-Codes. Die so dargestellten Symbole sollen nicht nur monochrom, sondern farbig dargestellt werden können.

Gibt es bald Multi-Touch-Tastaturen?

In der Patent-Beschreibung wird auch über den Einsatz neuer Materialien nachgedacht, welche für eine dünnere Tastatur sorgen könnten. Eine Möglichkeit besteht darin, die Tasten aus Glas zu fertigen. Glas wäre durchsichtig, womit die Tastatur beleuchtet werden könnte.

Apple beschreibt zudem die Möglichkeit, die Tasten mit Touch-Sensoren auszurüsten. Damit könnten die Tasten Gesten der Nutzer erkennen. Unklar ist allerdings, welchen Nutzen Gesten auf einer solch kleinen Fläche bieten können.

Tastaturen mit Feedback?

Gemäss der Patentbeschreibung sind in Zukunft auch Tastaturen denkbar, die dem Nutzer beim Tippen ein haptisches Feedback geben. Die Tasten könnten demzufolge in der Lage sein, den Widerstand zu erhöhen oder unter gewissen Umständen zu vibrieren.

Welcher Nutzen zu welchem Preis?

Auch wenn Apple ein Patent für eine neuartige Tastatur zugesprochen erhalten hat, heisst dies noch lange nicht, dass Apple dieses Produkt auch zur Serienreife führt. Für Apple dürfte es nach wie vor günstiger sein, für jedes Land eine andere Tastatur herzustellen als eine universelle Tastatur, deren Tasten aus kleinen Bildschirmen bestehen.

Den grössten Nutzen hätte diese Technologie wohl, wenn nicht alle Tasten, sondern nur einige Funktionstasten über Displays verfügen würden. So könnte der Nutzer individuell einstellen, welche Programme oder Funktionen über eine Sondertaste ausgeführt werden. Die entsprechenden Symbole könnten anschliessend auf der Tastatur angezeigt werden.

Display-Tastaturen seit 2007

Ganz neu ist die Idee für eine mit kleinen Bildschirmen auf den Tasten ausgerüstete Tastatur jedoch nicht. Die russischen Entwickler Art Lebedev bietet seit dem Frühjahr 2007 entsprechende Tastaturen an. Apple reichte sein Patent vor zwei Jahren beim Patentamt ein. Mit Preisen von markant über 1000 US-Dollar sind die Eingabegeräte aber nichts für den Massenmarkt.

Kategorie: Entwicklung
Tags: Apple, Entwicklung, Patent, Patently Apple, Tastatur, Tastatur-Layout, Technologie

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

4 Kommentare

Kommentar von Oliver R. (#28078)

@nightrider Das hat nix mit Apple zu tun sondern mit dem ganzen Patentsystem. Da gibt es x Beispiele von Fällen, wo kreative, erfinderische Köpfe ein Produkt neues entwickelt haben - aber vergassen, ein entsprechendes Patent einzureichen! Ein anderer kapiert das, reicht ein Patent nach - und der eigentliche Erfinder wird so dann quasi gezwungen Gebühren zu zahlen oder sein eigenes Produkt vom Markt zu nehmen…

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.