Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

LG stellt neues Smartphone «G2» vor

Veröffentlicht am Donnerstag, 08. August 2013, um 17:14 Uhr von Stefan Rechsteiner

LG hat gestern in New York sein neues HiEnd-Smartphone «G2» vorgestellt. Das Gerät ist — typisch für Flaggschiff-Smartphones der Android-Sparte — vollgepumpt mit aktuellster Hardware und einigen Software-Funktionen, die das Gerät von der grossen Android-Konkurrenz abheben sollen.

Das «G2» — das erste moderne Smartphone von LG ohne «Optimus»-Marke — verfügt über ein grosses 5.2-Zoll Display mit 1080p-(FullHD)-Auflösung (423ppi). Beim Bildschirm handelt es sich um ein IPS-fähiges LCD-Display. Trotz der massiven Bildschirm-Grösse soll das Gerät dank dem nur gut 2.5 Millimeter breiten Display-Rand mit einer Hand bedienbar sein.

LGs neues Smartphones «G2»

Mit einem um 2.26 GHz getakteten Snapdragon 800 ist das G2 ausserdem mit einem schnellen Prozessor ausgerüstet. Dem CPU stehen 2 GB RAM zur Verfügung. Mit 8.9 Millimetern ist das G2 zwar dünn, aber über 1.3 Millimeter dicker als das iPhone 5 (7.6mm). In diesen knapp 9 Millimetern beherrbergt das Smartphone ein 3000 Milliamperestunden-Akku — mehr als doppelt so gross wie der 1440 mAh-Akku des iPhone 5. Auch das Galaxy S4 von Samsung hat mit 2600 mAh einen grösseren Akku als das mittlerweile knapp einjährige iPhone 5. Es wird sich zeigen, was Apple bei der diesjährigen iPhone-Generation für ein Akku verbauen wird.

Das G2 ist mit 140 Gramm deutlich schwerer als das iPhone 5, welches nur 112 Gramm auf die Wage bringt. Auch das Samsung Galaxy S4 ist mit 130 Gramm leichter als das neue LG G2.

Internen Speicherplatz kann das G2 über 16 oder 32 GB aufweisen. Ein voraussichtlich nur in Südkorea erhältliches Modell kann über microSD-Karten speichertechnisch erweitert werden.

Die Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf, verfügt über einen LED-Blitz und stabilisiert Bilder optisch. Die Kamera auf der Vorderseite kann 2.1 Megapixel grosse Fotos schiessen.

Das Gerät funkt mit NFC, WiFi 802.11 a/ac/b/g/n, Bluetooth und kann neben CDMA, EV-DO, GSM, DC-HSPA+ und LTE auch das neue erweiterte LTE-A.

Interessant ist auch die verbaute Audio-Ausgabe: Das G2 kann den Sound in 24bit / 192KHz ausgeben und unterstützt FLAC und WAV. Die meisten Smartphones auf dem Markt sind auf 16bit / 44.1KHz ‘limitiert’.

Einen neuen Weg eingeschlagen hat LG bei den physikalischen Knöpfen des Gerätes. Die Lautstärke-Regler und der Einschalt-Knopf befinden sich neu auf der Rückseite des Gerätes gleich unterhalb der Kamera. Als Grund für diesen radikalen Design-Wechsel nennt LG den Umstand, dass grosse Geräte so einfacher Bedient werden könnten — man habe die Knöpfe neu da angebracht, wo sich die Finger sowieso bereits befinden, anstatt an den üblichen Orten, die bei Smartphones mit solch grossen Bildschirmen schwerer zugänglich sind.

Auf dem LG G2 installiert ist Googles vorletzte Android-Version «Jelly Bean» 4.2.2 — erweitert durch einige LG-eigene Funktionen. Das Erscheinungsbild des LG-Android ist weitgehend das bisherige. Zu den neuen Funktionen zählen «KnockON» und «Guest Mode». Bei KnockON handelt es sich um eine Funktion, bei der Benutzer das sich im Ruhemodus befindliche Gerät durch dreimaliges antippen auf den Bildschirm wecken kann. Dies macht deshalb Sinn, weil der Einschaltknopf sich neu ja auf der Rückseite befindet — durch «KnockON» kann das Gerät trotzdem eingeschaltet werden ohne die Rückseite des Gerätes erreichen zu müssen. Mit dem «Guest Mode» erlaubt LG die Nutzung des G2 in zwei unterschiedlichen Profilen. Ähnlich dem neuen «Restricted Profile»-Funktion in Googles neuem Android 4.3 für Tablets kann der G2-Besitzer ein zusätzliches, eingeschränktes Profil für die Nutzung des Smartphones anlegen. Beim Einschalten des Gerätes kann durch zwei unterschiedliche Aktivierungs-Muster in das eine — volle — Profil oder das andere — limitierte — Profil eingelogged werden. Die Funktion kann zum Beispiel dazu verwendet werden, dass ein zweiter Nutzer auf dem privaten Smartphone zwar Zugriff auf Spiele oder Internet-Apps hat, nicht aber auf private Daten wie E-Mail-Apps, Notizen, Telefon-Funktionen und ähnliches.

Noch nicht nennen wollte LG die konkreten Preise und Erscheinungsdaten des neuen G2. Bekannt ist bisher lediglich dass das Gerät in den nächsten 8 Wochen weltweit bei 130 Mobilfunkanbietern auf den Markt kommen wird — zuerst im LG-Heimatland Südkorea, dann gefolgt von Nordamerika, Europa und anderen wichtigen Märkten.

Erste Hand-On Berichte zum neuen LG G2 gibt es bei The Verge, Engadget, Gizmodo und ArsTechnica.

Kategorie: Hardware
Tags: Android, G2, LG, Smartphone, Snapdragon, Snapdragon 800

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.