Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Live von der Apple iPhone 4 Pressekonferenz

18 Kommentare — Veröffentlicht am Freitag, 16. Juli 2010, um 18:33 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat diese Woche für heute Freitag eine Pressekonferenz betreffend dem iPhone 4 angesagt. Die Pressekonferenz startet um 10 Uhr PT (19 Uhr MESZ) in Cupertino. In diesem Artikel werden wir euch Live von den Geschehnissen aus Cupertino berichten. Die Pressekonferenz findet im Apple Hauptqurier in Cupertino statt.

Erwartet wird, dass sich Apple heute Abend offiziell zum «Antennen-Problem» äussern wird: Viele erwarten von Apple eine Rückruf-Aktion für das neue Mobiltelefon.

Dieser Artikel wird laufend mit neuen Inhalten erweitert.

19:50 Damit beschliessen wir unsere Berichterstattung von der Pressekonferenz. Kurze Zusammenfassung: Vom «Antennen-Problem» sind ALLE Mobiltelefone betroffen, beim iPhone 4 sehe man — dank der schwarzen Linie — aber sehr gut, wo man es berühren muss um den entsprechenden Effekt zu erhalten. Betroffen sind laut Rückgabe- oder Beschwerde-Raten aber nur

<3% aller iPhone-4-Besitzer. Apple verteilt nun kostenlose Hüllen aka «Bumper». Das iPhone 4 kommt am 30. Juli in 17 weiteren Ländern auf den Markt, u.a. Schweiz, Österreich und Italien.

19:43 Apple wird gefragt, ob man das Problem nun vielleicht noch mit einer Hardware-Anpassung adressieren möchte. Jobs Antwort: Auch das iPhone 3GS hat dieses Problem, aber beim iPhone 4 sei es sogar noch besser — er sehe zur Zeit also keine Gründe, dieses Problem durch ein anders Antennen-Design zu beheben. Er wisse auch nicht, wie ein solches Design aussehen soll.

19:42 Jobs wird zuerst gefragt wie es ihm geht. Jobs: es geht mir gut, aber Anfang Woche ging es mir noch besser, denn da war ich in Hawaii im Urlaub.

19:42 Zu Jobs haben sich Tim Cook und Bob Mansfield gesellt, sie beantworten die Fragen des Journalisten-Publikums.

19:39 That’s it. Der offizielle Teil der Pressekonferenz ist damit vorüber. Jobs nimmt sich nun noch etwas Zeit für Fragen aus der Runde.

19:38 «So the heart of the problem is, smartphones have issues, and we made it easy to exploit the issue by showing people where to hold the phone to cover the antenna.»

19:36 Jobs philosophiert darüber, wie Apple die Entscheidungen macht: «We love our Users! We try very hard to surprise & delight them» … mit all den Produkten vom Mac, über den iPod, das iPhone, das iPad, AppleTV … die Apple Stores … iTunes … «We do this because we love our users!»

19:35 Auch das Problem mit dem Proximity-Senor wird in Kürze mit einem Software-Update gelöst.

19:34 Jobs bemerkt: Verfügbar ab «Ende Juli» gilt nach wie vor für die 17 Länder … u.a. Schweiz, Österreich und Italien! Genauer: 30. Juli!

19:33 Natürlich können die Geräte auch innerhalb der ersten 30 Tage zurückgebracht werden und der Kaufpreis wird zurückerstattet; das gilt für alle Apple-Produkte.

19:31 Diese «Aktion» gilt für alle iPhone 4, die bis am 30. September gekauft werden. Apple schickt den Kunden die kostenlosen Bumper zu; die entsprechende Formulare gibt’s ab nächster Woche auf der Apple-Webseite.

19:30 Zuerst also das iOS-Update; und kostenlose Bumper für alle betroffenen Kunden (wer schon eines gekauft hat, kriegt dessen Kaufpreis zurückerstattet)

19:29 Nur wenige iPhone-4-Besitzer sind tatsächlich von diesem Problem betroffen, so Jobs. Er erhalte täglich eMails von glücklichen Kunden, bei denen das Mobiltelefon ohne Probleme funktioniert. Aber Apple möchte natürlich das alle glücklich sind mit dem neuen iPHone 4.

19:27 Jobs wiederholt die Fakten noch einmal: Alle Smartphones haben schwache Stellen; 0.55% meldeten sich bei AppleCare; 1.7% haben das Gerät zurückgebracht; Unter einem Prozent aller Anrufe werden unterbrochen.

19:23 Als nächstes kommt die «Rate der Unterbrochenen Telefonaten». AT&T vermerkt sich jeder unterbrochene Anruf, dies, um das eigene Angebot stetig verbessern zu können. Apple möchte transparent sein, und gibt zu das beim iPhone 4 gegenüber dem iPhone 3GS mehr Telefonate unterbrechen: Unter einem Prozent liegt die Rate beim iPhone 4, beim iPhone 3GS wie erwähnt noch etwas tiefer.

19:21 Sowohl bei AT&T als auch bei Apple könne man jederzeit das Produkt zurückbringen ohne Gründe dafür zu nennen … Apple vergleich die Rückgaberate mit jener vom iPhone 3GS vor einem Jahr: 6% waren es beim iPhone 3GS, beim iPhone 4 nur 1.7%! («Weniger als ein Drittel der iPhone-3GS-Rückgaben.»)

19:20 Nur 0.55% aller iPhone-4-Benutzer haben sich bei Apple Care wegen diesem Problem gemeldet. «Alle Mobiltelefone haben dieses Problem, nicht nur Apple.»

19:19 «Wir wissen, dass wenn man das Telefon so oder so hält einige Signal-Balken verschwinden, das ist ein Fakt … Mobiltelefone sind nicht perfekt. … Gleichzeitig melden aber viele Benutzer eine viel bessere Signalqualität dank dem neuen Antennen-Design.»

19:18 Das Testlabor hat Apple sogar selbst gebaut — und dafür über 100 Millionen US-Dollar investiert.

19:17 Mittels einem Softwareupdate habe Apple nun die Algorithmen für die Berechnung der Signalstärkenanzeige überarbeitet und verbessert. (Jobs zeigt Fotos aus Tests aus Signalstärke-Testlabors)

19:16 Auch Apple sei nicht perfekt … beim iPhone 4 kann man die Schwachstelle mit der schwarzen Linie (die Trennlinie der zwei Antennen) sehr gut sehen.

19:15 Jobs wiederholt nochmal: «Mobiltelefone sind nicht perfekt.», es ist eine Herausforderung für die ganze Industrie, denn jedes Mobiltelefon hat seine «schwachen Stellen».

19:14 Anmerkung Redaktion: Das Ganze ist übrigens auch mit den iPhone-4-Vorgängermodellen zu bewerkstelligen — ja eigentlich mit fast jedem Mobiltelefon.

19:13 Jobs zeigt verschiedene Smartphones anderer Hersteller — RIM/Blackberry, HTC und Samsung — und alle haben das gleiche Problem: hält man sie fest mit der Hand umschlungen, verringert sich die Anzeige der Signalstärke um einige Balken…

19:12 Apple hat nun Lösungen für das Problem parad — diese möchte Apple bekannt geben.

19:11 Erst seit 22 Tagen sei Apple mit diesem Problem konfrontiert, aber als Engineering-Firma sei es Apple ein Anliegen, herauszufinden, wo genau das Problem liegt.

19:10 Dann kam aber ein Problem zum Vorschein: Etwas stimmt mit der Antenne nicht…

19:10 Das iPhone 4 sei das Nummer-1-Smartphone wenn es um die Benutzerzufriedenheit ginge.

19:09 Apple hat bereits 3 Millionen iPhone 4 verkauft!

19:08 «We’re not perfect. Phones aren’t perfect. We want to make all our users happy»

19:06 Steve Jobs betritt die kleine Bühne. Zuerst gibt es für 15 Minuten Informationen aus erster Hand — danach werden die Fragen der Journalisten beantwortet.

19:05 Unglaublich: Heute machte im Netz ein iPhone-4-Antennen-Song die Runde — Apple beweist Humor und Selbstironie und spielt das Video als PK-Auftackt auf der grossen Leinwand!

18:56 In der Apple Town Hall läuft aktuell Jazz. In Kürze dürfte die PK beginnen.

Dieser Artikel wird laufend mit neuen Inhalten erweitert.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Cupertino, iOS, iOS 4, iOS 4.0.1, iPhone, iPhone 4, Live, LiveBlog, LiveTicker, Pressekonferenz, Steve Jobs

18 Kommentare

Kommentar von Schtifu (#18770)

Ich finde es ein bisschen schwach dass Apple sich mit anderen Anbietern vergleicht. Aber Jobs hat in einer Hinsicht recht: Da man genau sieht wo man hinfassen muss um den Empfang zu schwächen, muss es halt jeder gleich probieren. Ein positiver effekt des ganzen Rumors: Man kriegt den Bumper nun gratis dazu ;-) Ich freue mich dass am 30. die Iphones kommen, sogar auch das weisse. Ich werde mir auf jeden Fall eins kaufen.

Kommentar von Bauz (#18772)

@shadow2209 Na ja, mit rosa Brille gehts halt einfacher ;-) Zeige mir ein Mobilegerät ohne Probleme (Nokio ist Touchsreen schei… etc..) und ich ziehe die rosa Brille ab… Early Adabter’s sind Personen die immer das neueste Gerät haben müssen/wollen und das Risiko nicht scheuen, dass was schief gehen könnte. So wie ich manchmal ;-)

Kommentar von grebe (#18776)

Ich werde mir auch eines kaufen. Wenn ich ehrlich bin, brauche ich mein iPhone eh viel mehr für Datenverkehr als für’s telefonieren. Und weil der Spot ja so gut sichtbar ist, kann ich es auch vermeiden dort hinzulangen.
Dass Apple aber eine Brise ins Gesicht weht ist wohl nicht verwunderlich und auch richtig! Resultat: hoffentlich noch bessere Geräte für die Zukunft!

Kommentar von chokran (#18785)

Frage mich, was für eine Pressekonferenz einige von Euch gesehen haben und jetzt von weniger als 1% oder 1 auf 100 unterbrochenen Anrufen schreiben. Gezeigt wurde, dass das iPhone 4 weniger als einen Anruf mehr auf 100 abbricht als das 3gs. Wenn beim 3gs also z.B. 4 von 100 unterbrochen werden, sind es beim 4. bis zu knapp 5, was ca. 25% mehr bedeuten würde.
Die Tatsache alleine, dass mit dem neuen Antennendesign mehr Anrufe (wenn auch unwesentlich) unterbrochen werden, ist sicher kein gutes Zeugnis.
Werde mir aber mit Sicherheit eines holen und dann selber testen, solange Rückgabe möglich ist.

Kommentar von Vigi (#18786)

Ich habe den Eindruck, Apple druckst herum, anstatt zu sagen, was Sache ist. Was man über die Empfangsprobleme gehört hat, tönt für mich plausibel nach einem Konstruktionsfehler (fehlende Abschirmung der Antennen gegen Berührung).
Umgekehrt scheint mir das Problem kein gravierendes zu sein, ich werde das iPhone 4 kaufen - obschon ich Linkshänder bin.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.