Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

macOS Server: Apple kündigt grundlegende Änderungen an

2 Kommentare — Veröffentlicht am Freitag, 26. Januar 2018, um 08:46 Uhr von Stefan Rechsteiner

«Prepare for changes to macOS Server» lautet der Titel eines neuen Support-Dokuments von Apple. Wie es darin heisst, ändert der Mac-Hersteller den Fokus der «Server»-Version von macOS auf primär die Verwaltung von Geräten und von Speicherplatz in einem Netzwerk. Aus diesem Grund wird Apple die Server-Variante des Mac-Betriebssystems noch im «Frühling 2018» grundlegend zurechtstutzen. Diverse Dienste werden später gar eingestellt – vorerst mit dem Update im Frühling aber nur «versteckt».

Falls man einen der betroffenen Dienste benutzt, wird man diese auch mit dem kommenden Update weiter nutzen können. In einer künftigen Version von macOS Server aber werden diese Funktionen aus dem Umfang des Systems entfernt. Nutzer dieser Dienste sollen sich Apple zufolge «nach Alternativen umsehen». Die angesprochene künftige Version dürfte das nächste Major-Update sein, welches zusammen mit der nächsten grossen macOS-Version für den Herbst erwartet wird.

Künftig nicht mehr zu macOS Server gehören werden: Calendar and Contacts Server, DavMail, Radicale, Citadel, Kea, Dnsmasq, FreeRADIUS, BIND, Unbound, KnotDNS, KerioConnect, dovecot/Postfix, Courier, ejabberd, Openfire, Prosody, NetSUS, BSDPy, OpenVPN, SoftEther VPN, Tcpcrypt, Apache HTTP Server, Nginx, Lighttpd, MediaWiki, PmWiki und XWiki.

Viele Dienste sind weiterhin als eigenständige oder durch alternative Tools verfügbar, gehören künftig aber nicht mehr zum Lieferumfang von macOS Server. Dazu gehört auch der für die Kalender- und Kontakte-Verwaltung zuständige bisher fix integrierte «Calendar and Contacts Server». Der Dienst, der von Apple selbst stammt, ist aber schon länger als eigenständiges Open-Source-Projekt verfügbar.

Kategorie: Software
Tags: Apple, macOS, macOS Server, Server

2 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.