Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

macprime|morgenpost ... Mittwoch, 21. April ‘04

4 Kommentare — Veröffentlicht am Mittwoch, 21. April 2004, um 05:07 Uhr von Stefan Rechsteiner

Guten Morgen!

Heute unter anderem folgendes Thema: MP3 - Player ... Weiter lesen—> (Auf «ganzer Artikel lesen»-Link klicken)



Alles fährt auf den iPod ab ...
Forbes berichtet, das es nun schon über 200 Zubehör-Artikel für den iPod geben soll ... Wahrscheinlich sind es aber weit mehr! So hat jetzt zum Beispiel auch die Nobelmarke «Gucci» eine iPod-Tasche, oder besser gesagt, ein iPod-Täschchen für knapp 200 US Dollar in verkauf genommen ... So etwas verwundert jedoch nicht, denn der iPod ist einfach Kult! ...

Toshiba mit neuem WLAN-MP3 Schläger ... ähh .. Player ...
Wer hätte das gedacht! Toshiba stellt doch noch vor Apple einen Player vor, welcher, nicht nur, aber auch per WLAN seine Daten übertragen kann ... jedoch nur mit Toshiba eigener Software ... und die läuft nur auf der Windows-Plattform ... schauen wir uns das gerät mal näher an:
Der Player unterstütz weder AAC noch AIFF ... so bleiben nur noch MP3, WAV und WMA welche vom Player unterstützt bzw. abspielbar sind. Ein ziemlich vollgestopftes 3-Zeiliges Menü ist nicht so das wahre ... denn es ist wirklich sehr unübersichtlich und nicht so Kontrast-reich wie das Display des iPods, übertragen wird entweder per WLAN oder dann über das, im Vergleich zu FireWire bei solcher Datenübertragung deutlich langsamere USB 2.
Der «Gigabeat G21» kommt mir einer ... naja ... einwenig komisch - aussehenden und «klobigen» Docking-Station. Dem MP3-Player wurde eine 20 GB Festplatte verbaut. Das Teil kostet in Japan 410 Dollar während der 20 GB iPod dort 399 Dollar kostet.
Naja, ich warte dann mal schön gespannt auf die ersten «Neuer iPod-Killer»-Meldungen von diversen NewsServices ... aber ... naja ... wie auch immer! *grins*

Nähere Infos zu Toshibas «Gigabeat G21»





Software News

Das OpenSource Projekt «Fink»¬?kommt neu in Version 0.6.3 daher.
Proteus wurde auf Version 4.0b23 aktualisiert.





Nur so nebenbei:

Linux on a Mac? Big Blue (IBM) zeigt wie’s geht!

iTunes ist, mal wieder, für einen Award nominiert ...

... Im Vereinigten Königreich hat der Verkauf von Smarts mit iPods begonnen ...

... Haben Sie zuwenig Holz im Haus ... oder zu viel Geld? Dann wird ihnen diese Idee sicherlich gefallen! ...

... Karl Lagerfeld soll iPods lieben ... und daher sage und schreibe 40 iPods besitzten!

Testen Sie Ihr Wissen im Bezug auf den Macintosh bei Stern.de! Ist nicht schwierig, aber Achtung: es hat zwei gemeine Fragen drinn! ;-)


Noch einen schönen & erfolgreichen Tag! Euer Stefan Rechsteiner, Webmaster

Kategorie:
Tags:

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

4 Kommentare

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#4467)

“Denn die FireWire Architektur benutze einige spezielle Wege nur für Daten. Das ist zum Beispiel der Grund, warum DV - Camcorders auf FireWire setzen und nicht auf USB 2.0 um die Daten auf den Computer zu laden.

Es heisst zwar, das FireWire über 400 Mb/sec. “verfügt” und USB 2.0 über 480 Mb/sec., Teste haben aber ergeben, das ein 500 MB grosse File auf einer externen Festplatte per USB 2.0 30 Sekunden dauerte, mit FireWire jedoch gerade mal 20 Sekunden, so David Flynn für “The Sydney Morgning Herald”.

 

Weiter schrieb D. Flynn, dass es 10 Stunden dauern würde, um das gleiche 500 MB grosse File über USB 1.1 zu übertragen. Letzes Jahr habe Apple ja “FireWire 800” veröffentlicht, mit welchem es gerade doppelt so schnell gehen würde als mit FireWire.”

 

Quelle—-
greez Admin

Kommentar von Daniel Aeschlimann (#4469)

Wie Stefan schrieb, ist Firewire schneller als USB 2, und auch sonst
technologisch besser.

Bei einem MP3-Player ist das aber ein schlechtes Argument. Hier ist USB 2
genauso schnell wie Firewire, da die Transferrate der Festplatte tiefer ist als
diejenige von USB 2 und Firewire. Hier sind also gar nicht die Schnittstellen
die begrenzenden faktoren, sondern die 1.8 ” Festplatten sind einfach zu
langsam.

gruss, aeschli
——-

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.

Ähnliche Inhalte