Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Microsoft Office: Word, Excel und PowerPoint nun auch fürs iPad

Veröffentlicht am Freitag, 28. März 2014, um 06:44 Uhr von Patrick Bieri

Microsofts neuer CEO Satya Nadella hat gestern Abend an seinem ersten grossen Medien-Event als Microsoft-CEO die lang erwarteten Office-Apps fürs iPad vorgestellt. Ab sofort können im iOS App Store die Programme Word, Excel und PowerPoint kostenlos heruntergeladen werden.

Microsoft bietet die iPad-optimierten Versionen von Word, Excel und PowerPoint als individuelle Apps zum Download an. Im Gegensatz dazu werden in der Microsoft-App Office Mobile, mit welcher sich auf dem iPhone Office-Dokumente betrachten und bearbeiten lassen, alle Office-Anwendungen auf einer Plattform angeboten.

Unklar bleibt bislang, weshalb Microsoft auf zwei unterschiedliche Plattformen setzt, um die Office-Programme auf die iOS-Geräte zu übertragen.

Betrachtung der Dokumente kostenlos — Für Bearbeitung ist ein Abo notwendig

Die Office-Programme sind für das iPad zum kostenlosen Download verfügbar. Für die Betrachtung der Office-Dokumente auf dem iPad müssen die Nutzer keine Gebühr entrichten. Wer allerdings mit den Office-Apps auf dem iPad Dokumente bearbeiten will, der muss ein kostenpflichtiges «Office 365»-Abo bestellen. Zu den qualifizierten «Office 365»-Abos gehören die Versionen Home, Small Business Premium, Midsize Business, Enterprise E3 und E4, Education A3 und A4, ProPlus, University sowie die «Office 365»-Testabonnements.

Diejenigen Nutzer, welche kein «Office 365»-Abo besitzen, können mit Hilfe eines In-App-Kaufes ein «Office 365 Home»-Abo mit einer Laufzeit von einem Jahr erwerben. Der Preis beläuft sich dabei auf CHF 120.—. Diejenigen Anwender, welche ihr Office-Abo über einen In-App-Kauf erwerben, sollten allerdings die automatische Abonnementsverlängerung deaktivieren. Ansonsten verlängert sich die Laufzeit automatisch um ein Jahr.

Office-Bedienoberfläche wurde auf das iPad übertragen

Die Entwickler versprechen den Anwendern in der App-Beschreibung, dass sich die Programme Word, Excel und PowerPoint auf dem iPad so bedienen lassen, wie man es vom PC oder Mac her gewohnt ist. Die aus den Office-Programmen bekannte Navigationsleiste wurde für die Touch-Steuerung des iPads optimiert.

Langwierige Entwicklung der Office-Programme fürs iPad

Microsoft hat mit der Lancierung einer Office-App für das iPad lange gezögert. Im Jahr 2012 tauchten erste Bilder auf, welche auf die Entwicklung einer Office-App für das iPad schliessen liessen. Mit der Lancierung der Surface-Tablets schienen die Pläne für eine iPad-Version von Office ins Stocken zu geraten.
In den letzten Wochen mehrten sich die Hinweise auf eine baldige Veröffentlichung einer Office-Version für das iPad. Microsofts ehemaliger CEO Steve Ballmer soll noch im letzten Jahr den Auftrag erteilt haben, die Entwicklung der Office-Apps fürs iPad möglichst schnell abzuschliessen.

Kapitulation von der iPad-Übermacht?

In der Vergangenheit gingen einzelne Beobachter davon aus, dass die exklusive Verfügbarkeit der Office-Programme auf den Surface-Tablets für Microsoft ein Wettbewerbsvorteil darstellen könnte, um diese Tablets besser verkaufen zu können. Das Scheitern dieser Strategie wurde spätestens Mitte des letzten Jahres deutlich, als Microsoft erste Zahlen zu den Surface-Verkäufen veröffentlichen musste.

iPhone- und Android-Version neu ohne Abo nutzbar

Gleichzeitig mit der Vorstellung der iPad-Version gibt es auch Updates für die «Office Mobile»-Versionen für das iPhone und Android-Smartphones. Beide Apps können neu für die private Nutzung ohne ein «Office 365»-Abo genutzt werden. Der Abo-Zwang für das Bearbeiten von Office-Dokumenten fällt damit weg. Die Bearbeitung entsprechender Dokumente aus dem ObeDrive heraus ist neu kostenlos möglich, es wird einzig ein microsoft-Konto vorausgesetzt.

Tim Cook heisst Office für iPad willkommen

Über seinen Twitter-Account begrüsst Apple-CEO Tim Cook den neuen Microsoft-CEO Nadella und die MS-Office-Suite für das iPad.

Tim Cooks Tweet über MS-Office für iPad

Der Microsoft CEO antwortete kurz darauf und bedankte sich für den Willkommensgruss.

Satya Nadellas Tweet über MS-Office für iPad

Apple hat gute Gründe sich über die Office-Version für das iPad zu freuen, schliesslich verdient Apple an jedem Office-Abo-Abschluss aus den Apps heraus, wie bei jedem anderen Kauf im App Store, den obliganten 30%-Anteil des Kaufpreises.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Bildergalerie

Bild: Screenshot Word für iPadBild: Screenshot Word für iPadBild: Screenshot Word für iPadBild: Screenshot Word für iPadBild: Screenshot Word für iPadBild: Screenshot Excel für iPadBild: Screenshot Excel für iPadBild: Screenshot Excel für iPadBild: Screenshot Excel für iPadBild: Screenshot Excel für iPadBild: Screenshot PowerPoint für iPadBild: Screenshot PowerPoint für iPadBild: Screenshot PowerPoint für iPadBild: Screenshot PowerPoint für iPadBild: Screenshot PowerPoint für iPad

Kategorie: Software
Tags: App Store, Entwicklung, Excel, iOS, iOS App Store, iPad, iPhone, Kostenlos, Microsoft, Microsoft Office, Microsoft Word, Office 365, Office für iPad, Office für Mac 2011, Office mobile, OneDrive, PowerPoint, Satya Nadella, SkyDrive, Tablet, Word

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.