Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Microsoft stellt «Office für Mac 2011» vor

1 Kommentar — Veröffentlicht am Montag, 15. Februar 2010, um 10:00 Uhr von Stefan Rechsteiner

Microsoft hat auf der Macworld in San Francisco, welche letzte Woche (ohne Apple) durchgeführt wurde, das neue Office für den Mac offiziell vorgestellt. Die MacBU (Macintosh Business Unit) stellte «Office:mac 2011» als eine Softwarelösung vor, «die Nutzer in Zukunft noch effizienter und einfacher zusammenarbeiten lässt».
«Die Suite bietet direkten Zugriff auf Microsoft Services, die einen effektiven Austausch von Daten und Dateien ermöglichen, sowie eine überarbeitete Benutzeroberfläche. Ausserdem wurde die systemübergreifende Kompatibilität weiter verbessert, sodass Dokumente ihr ursprüngliches Format beibehalten, wenn sie mit anderen geteilt werden.»

Bereits im August letzten Jahres informierte uns Microsoft MacBU, dass die nächste Office-Version den Mail-Client kein «Entourage» mehr, sondern ein «Outlook for Mac» beinhalten wird. Outlook für Mac unterstützt das Exchange-Web-Services-Protokoll und wurde auf Grundlage von Cocoa entwickelt, was eine verbesserte Integration in Mac OS X zur Folge hat. Ausserdem kann Outlook für Mac .PST-Dateien von Outlook für Windows importieren — dies ein Anstoss der Nutzer, der von Microsoft umgesetzt wurde. Darüber hinaus beinhaltet Outlook für Mac einen schnellen und dateibasierten Speicher mit Spotlight-Suche und Backup-Support von Time Machine. Das Information Rights Management soll verhindern, dass sensible Informationen ohne Erlaubnis von dritten Personen verbreitet oder gelesen werden. Zusätzlich bietet Outlook für Mac eine integrierte Lösung für «effektives Zeit- und Informationsmanagement». «In Verbindung mit der Nutzung eines Microsoft Exchange-Servers profitieren Nutzer von zusätzlichen Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Sicherheit», so die Microsoft MacBU.

Mit den neuen in Office 2011 enthaltenen Tools können mehrere Personen an Word-, PowerPoint- oder Excel-Dateien arbeiten, «völlig unabhängig von Zeit, Aufenthaltsort oder Benutzerplattform». Das «Presence Everywhere»-Feature gibt direkt in der Anwendung unmittelbar Auskunft darüber, wer aus dem Team gerade im Dokument arbeitet.
Die Einbindung von Microsoft Office Web Apps in Office 2011 bietet eine einfache Möglichkeit, von jedem Rechner mit einer Internetverbindung auf Office-Dateien zuzugreifen und diese mit anderen zu teilen. Wie bei Office 2010 für Windows-PCs, «versetzen die Office Web Apps Nutzer in die Lage, ihre Arbeit praktisch überall zu erledigen», da Dokumente mittels einer Windows Live ID oder durch Microsoft SharePoint gespeichert werden können.

Neben den erweiterten Möglichkeiten der effektiven Zusammenarbeit bietet die Office 2011 Suite mit einer überarbeiteten Menüleiste auch optisch Neues. Das Feedback der Nutzer war auch hier ausschlaggebend: Von einer kompletten Neuentwicklung wurde abgesehen und dafür ein Design entworfen, das aus der Office 2008 Elements Gallery hervorgeht und das «Beste aus dem klassischen Mac-Menü und der Standard-Toolbar vereint», so die Microsoft MacBU. Nutzer erhalten so schnell Zugriff auf neue sowie häufig benutzte Befehle. In der Standardansicht der neuen Benutzeroberfläche befinden sich ausserdem über 80 Prozent der am meisten genutzten Funktionen, um «eine lange Suche nach dem benötigten Tool überflüssig zu machen». Da 75 Prozent der Mac-User auch einen Windows-PC nutzen, wurde die Bedienung der Menüleiste plattformübergreifend angepasst.

Mac-Nutzer bilden zusammen mit Arbeitskollegen, Freunden oder Familienmitgliedern Teams und sind gleichzeitig wichtige Mitglieder unserer Mac-Community, auf deren Feedback wir angewiesen sind, wenn es um die Entwicklung einer neuen Version von Office für Mac geht … Und das Feedback der Community war, dass Teamwork und Ideenaustausch über Plattformen hinweg zentrale Aspekte für unsere Nutzer sind. Entsprechend haben wir bei der Version Office für Mac 2011 besonderen Wert auf die Kompatibilität gelegt.

Eric Wilfrid, General Manager der MacBU

Das neue Office-Paket «Office für Mac 2011» wird «im Laufe dieses Jahres» erhältlich sein. Im August 2009 war noch die Rede von «gegen Ende 2010». Weitere Informationen zum neuen Office für den Mac gibt’s auf microsoft.com/mac

Kategorie: Software
Tags: Apple, Entwicklung, Excel, Exchange, Internet, Mac, Mac OS X, Macintosh, Microsoft, Microsoft Office, Microsoft Office 2010, Microsoft Office 2011, Outlook, PowerPoint, Sharepoint, Software, Windows, Windows Live, Word

1 Kommentar

Kommentar von (#16558)

Word X war das beste, was Microsoft je für den Mac herausgebracht hat. Word 2004 war bereits ein (kleiner) Rückschritt, Word 2008 eine Katastrophe: unintuitive Oberfläche, extrem langsam und träg, und das Layout von docx-Dokumenten aus Windows Word 2007 wird zerstückelt. Jetzt kommt mit Word 2011 gleich die nächste Verwirrung aus dem Hause Microsoft: Alles wird bunt durcheinandergewürfelt, auf dass weder Word-2008- noch Word-X- noch Word-2004-Nutzer mehr den Durchblick haben. Danke, Microsoft!

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.