Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Musik-Kanal von Vevo für Apple TV?

Veröffentlicht am Freitag, 09. August 2013, um 16:34 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat in den letzten Monaten die Programm-Auswahl bei Apple TV etwas erweitert — nun könnte bald ein weiteres bekanntes Unternehmen einen eigenen Kanal für die Settop-Box lancieren. Gerüchten zufolge plant die Musik-Plattform Vevo noch im August die Lancierung einer eigenen Apple-TV-App. Die App wird anscheinend nicht von Apple selbst, sondern von Vevo entwickelt. Das Unternehmen startete allerdings erst mit der Entwicklung der App, nachdem man von Apple die Bestätigung erhalten hat, dass die App auf Apple TV freigeschaltet wird. Bislang wurden von Apple erst eine Hand voll externer Apps auf der Streaming-Box freigeschaltet.
Noch ist unklar, ob die Vevo-App auch in der Schweiz verfügbar sein wird. Der Umstand, nach welchem die firmeneigene iOS-App im deutschsprachigen Raum nicht verfügbar ist, spricht im Moment eher gegen eine Lancierung in der Schweiz.

Das mit der App ausgestrahlte Programm soll gemäss Insidern kostenlos sein und mit Werbung finanziert werden. Zum einen können Nutzer Videos über einen programmierten Kanal betrachten. Zum anderen sollen die Nutzer auch die Möglichkeit haben, einzelne Videos direkt zu betrachten.
Mit der Lancierung einer eigenen Apple-TV-App setzt Vevo die firmeneigene App-Strategie konsequent fort. Neben einer iOS-App, welche wie erwähnt in der Schweiz bislang nicht verfügbar ist, hat das Unternehmen auch Apps für die Xbox 360 und andere Geräte veröffentlicht. Vevo ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Universal Music, Sony Music, Google und anderen Unternehmen. Das Unternehmen ist insbesondere für die YouTube-Kanäle bekannt, welche das Unternehmen für diverse Musiker betreibt.

Apple hat bislang erst eine Hand voll externer Apps über Apple TV verfügbar gemacht. Mit dem im Juni erschienenen Update der Apple-TV-Software bekam Nutzer in den USA unter anderem Zugang zu Inhalten von HBO und ESPN. In der Schweiz, Deutschland und Österreich musste man sich hingegen mit «Crunchyroll», einem Sender für japanische Zeichentrickfilme sowie «Qello», einem Sender für Konzerte und Musik-Dokumentationen, begnügen.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Apple TV, Entwicklung, Gerüchte, Musik, Schweiz, Software, Update, Vevo, Video, YouTube

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.