Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

myCokeMusic startet in der Schweiz

1 Kommentar — Veröffentlicht am Montag, 15. November 2004, um 08:46 Uhr von Stefan Rechsteiner

Und da waren’s vier! Coca Cola bringt myCokeMusic in die Schweiz! Damit sind nun neben Microsoft, CityDisk und one2joy.ch schon vier Musik-Download Services online -> nur der grosse, Weltweite-Markleader Apple mit dem iTunes Music Store ist noch immer nicht mit einem schweizerischen iTMS vertretten.

myCokeMusic.ch setzt wie auch MSN Music und CityDisk (Alle Mitglieder von OD2 (On Demand Distribution)) auf das Audioformat von Microsoft: WMA.
Es sollen 250’000 Lieder zur Verfügung stehen und je CHF 1.50 kosten. Ein Album kostet ganze CHF 18.00. Probehören ist wie beim Pionier iTunes Music Store auch mit 30 Sekunden möglich! Speziell wird aber auch ein “ganzes Lied probehören” für 1 Rappen angeboten.

Wie auch im iTunes Music Store wird es auch bei myCokeMusic.ch ExclusiveTracks geben, mit Neuerscheinungen von schweizer oder internationalen welche zuerst nur bei myCokeMusic.ch erhältlich sein sollen. “Lovebugs”, die Basler Band, macht dabei den Anfang!

Und wie letztes Jahr bei Apple und Pepsi in den USA gibt es hier in der Schweiz nun das ganze Jahr durch CocaCola Flaschen bei welchen einige davon unter dem Deckel einen Code für einen Gratis Song haben ... oder man kann einen Samsung MP3-Player oder Frei-Tickets für verschiedene Open-Airs 2005 gewinnen.

Zugreiffen kann man auf den Store nur mit Windows 98, ME, 2000 oder XP unter dem Browser Internet Explorer 6.0 oder höher. Zudem ist ein FlashPlugin notwendig. Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, wird der Zugriff auf die Seite verweigert.

Interessanterweise steht beim Zugriff auf die Seite bei einer fehlenden Komponente (z.b. Windows Media Player < 6.0) unter Windows folgendes:
ACHTUNG: Diese Seite ist nicht mit Macs kompatibel. Derzeit gibt es leider keinen Windows Media Player für MAC, der mit dem Microsoft Digital Rights Management (DRM) Version 7 arbeitet. Version 7 ist ein Standardformat, auf den sich die meisten Musikfirmen geeinigt haben.

Eine Petition für einen schweizer iTunes Music Store gibt es hier.

Kategorie:
Tags:

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

1 Kommentar

Kommentar von Alex Robert Bulgheroni (#5758)

;-) Marketing ist ja sooo coool. Selbstverständlich ist das DRM von MS ein
Standard - eben der Standard von MS. Und selbstverständlich sind drei der
fünf grossen Labels zusammen bereits “die meisten”. Das ist also durchaus
wahr, doch wie immer in solchen Fällen ist es natürlich nur die halbe Wahrheit
- oder noch weniger. Apple könnte denselben Spruch bringen und er wäre
ebenso wahr. Die Plattenfirmen wollen nur eines: verkaufen und Geld
verdienen. Wer immer ein DRM anbietet, mit dem die Jungs leben können,
kann sich diesen Spruch anheften lassen ;-). Ansonsten sag ich mal:
Lovebugs - wusste doch schon immer, dass die einfach keine Klasse haben. it
su***s boys!—-
Hala Madrid!
——-

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.

Ähnliche Inhalte