Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Nach 18 Jahren bei Apple: Finanzgenie Peter Oppenheimer tritt im September zurück

Veröffentlicht am Dienstag, 04. März 2014, um 16:19 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apples CFO, Peter Oppenheimer, wird das Unternehmen im September verlassen. Bereits im Juni wird Luca Maestri, Apples Finanz-VP und «Corporate Controller», den Finanzchef-Posten übernehmen.

Oppenheimer tritt somit nach 18 Jahren beim Mac-Hersteller von seinem hohen Posten zurück. Der Senior Vice President und CFO begann seine Karriere bei Apple im Jahre 1996. 2004 wurde Oppenheimer zum Finanzchef berufen. Laut CEO Tim Cook habe Oppenheimer — ein «enger Freund» — entscheidend am Erfolg von Apple mitgewirkt. In den zehn Jahren als CFO ist der Apple-Umsatz von 8 auf 171 Milliarden US-Dollar angestiegen. Oppenheimer habe Apple nicht nur beim finanziellen geprägt, sondern habe auch in anderen Bereichen ausgeholfen, so Cook über eine Medienmitteilung. Cook zeigt sich darin «traurig», dass Oppenheimer den Konzern verlässt, freut sich gleichzeitig aber auch darüber, dass er sich nun mehr Zeit für sich und seine Familie nehmen könne. Oppenheimer möchte nun an die Zentralküste von Kalifornien ziehen und die Welt mehr bereisen. Ausserdem strebt er den Abschluss seiner Piloten-Brevet an.

Erst gestern wurde Oppenheimer in den Verwaltungsrat von Goldman Sachs berufen.

Bis zum definitiven Abgang von Oppenheimer im September wird der noch-CFO den künftigen CFO Maestri in sein Amt einführen.

Luca Maestri stiess im März 2013 zu Apple und habe «über 25 Jahre Erfahrung im globalen Finanz-Management», so Cook. Maestri war früher Finanzchef bei Xerox oder Nokia Simens Networks. Bereits als Apple auf der Suche nach einem Corporate Controller war, habe es sich herausgestellt, dass Maestri wohl der Nachfolger von Oppenheimer werden wird. Maestri habe bereits signifikant an Apple mitgewirkt und sich den Respekt von seinen Kollegen bei Apple verdient, so Cook.

Maestris Karriere begann bei General Motoros, danach verbrachte er 20 Jahre in den Finanz- und Operating-Abteilungen verschiedener Firmen in Amerika, Asien/Pazifik und Europa. Der 51-jährige gebürtige Italiener schloss die «Luiss» Universität in Rom mit einem Wirtschafts-Bachelor ab. An der Boston-Uni erlangte er ein Master «Science of Management». Maestri lebte bereits in Italien, Polen, Irland, Singapur, Thailand, Brasilien, USA, Deutschland und in der Schweiz.

Als CFO wird Maestri künftig die Conntroller, die Kasse, die Pflege der Anlegerbeziehungen, die Steuern, die Informationssysteme, das interne Audit und die Facilities Functions übersehen.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, CEO, CFO, Goldman Sachs, Luca Maestri, Pension, Peter Oppenheimer, Tim Cook

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.