Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Nach der Micro-SIM kommt die Nano-SIM

4 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 14. November 2011, um 08:08 Uhr von Stefan Rechsteiner

Es ist erst sein Jahr her, seit dem die «Micro-SIM»-Karte dank dem iPhone 4 und dem iPad populär wurde. Auch Nokia setzt mit dem N9 auf die kleine SIM-Karte. Nun folgt womöglich bereits nächstes Jahr der nächste Schrumpfprozess: die «Nano-SIM». Dank der wiederum um ein drittel kleinere Karte soll die Produktion noch leistungsstärkerer und schlankerer Geräte erlauben, so «Giesecke & Devrient», der deutsche Hersteller der Nano-SIM. Die Nano-SIM basiert auf dem gleichen Standard wie die Micro-SIM, und auch bei der Nano-SIM soll es entsprechende Adapter dazu geben, sodass die kleine Karte auch in einem Micro-SIM- oder normalen SIM-Slot funktionstüchtig Platz findet. Nun steht noch die Verabschiedung der neuen SIM vom European Telecommunications Standards Institute, kurz ETSO an. Das Institut soll aus der Nano-SIM noch bis vor Ende Jahr ein Standard machen. Apple hatte sich auch schon mehrmals überlegt, die SIM künftig fest in das Gerät zu verbauen, um so noch kompaktere Geräte herstellen zu können — gut möglich also, dass ein künftiges iPhone auf diesen kompakteren SIM-Standard bauen könnte.

Kategorie: Technik
Tags: 2012, Giesecke & Devrient, iPhone, iPhone 6, Micro-SIM, Nano-SIM, SIM

4 Kommentare

Kommentar von FiveO (#24751)

Irgendwie können diese Elektriker bei den Telekomanbieter einfach diese alte Technik nicht aufgeben. Für die Chefetage kommen immer wieder 40.- für eine neue SIM natürlich sehr gut an und der Kunde hat keine andere Wahl als zu zahlen.
Bitte Apple, pusht weiter, ihr habt uns schon endlich mobiles Internet gebracht (ohne 10.- Fr. / kByte Verarschung), nun bringt uns auch endlich die Sim-lose Zukunft - dann könnte man auch endlich mehrere Anbieter auf einem Telefon benutzen…

Kommentar von FiveO (#24753)

Danke Flexo, aber beim Vorschlag einer weiteren physischen SIM muss man ja fast vermuten, dass da tatsächlich Elektriker am Werk sind! Bin übrigens selber Informatik Ingenieur und kann die Begriffe bestens unterscheiden…
Aber darum gehts hier ja nicht! Aber als Informaiker willman eben so viel wie möglich in die Software packen - und ich glaube die Kundenverwaltung (Kunden bzw. Abonnement Identikikation) gehört eben gerade nicht in die Hardware (SIM). Vorteile : günstiger, flexibler etc.; Nachteile: evt. Sicherheit und eben der finanzielle Aspekt und die einache Kundenbindung und -kontrolle.
Naja, wir wissen alle was wohl langfristig siegen wird, zögern wir es mit einer weiteren Sim boch etwas hinaus, die Micro-Sims hats nun dann gerade mal auf 3Jahre geschafft…

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.