Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Film- und Serien-Streamingdienst «Netflix» in der Schweiz gestartet

4 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 18. September 2014, um 07:28 Uhr von Patrick Bieri

Der Video-Streaming-Dienst Netflix ist ab sofort auch in der Schweiz verfügbar. Zu einem Abo-Preis von mindestens CHF 11.90 pro Monat können die Nutzer auf die Inhalte von Netflix zugreifen. Das Angebot dürfte zu einem Preiszerfall bei den hiesigen Video-on-Demand-Diensten führen.

Der Video-Streaming-Dienst Netflix hat in der Nacht auf heute bekannt gegeben, den Dienst ab sofort auch in der Schweiz anzubieten. Ein Netflix-Abo berechtigt den Zuschauer zur Betrachtung von Filmen und Serien aus dem gesamten Netflix-Angebot.

Netflix bietet auf einer Vielzahl von Plattformen Apps an, um die Inhalte wiederzugeben — darunter neben iOS und Android auch für Apple TV, PS3, Wii-Konsole und Xbox 360. Die App Netflix kann im iOS App Store kostenlos für iPhone, iPod touch und iPad geladen werden.

CHF 11.90 für SD-Qualität — HD mindestens CHF 12.90

Netflix bietet wie in anderen Ländern auch in der Schweiz mehrere Abos an. Zum Preis von 11.90 Schweizer Franken pro Monat kann sich der Abonnent auf einem Endgerät Filme und Serien in SD-Qualität anschauen.

Wer CHF 12.90 pro Monat bezahlt, der kann auf zwei Endgeräten Serien und Filme in HD-Qualität betrachten.

Ein drittes Angebot kostet CHF 17.90: Für diesen Betrag können die Inhalte auf vier Endgeräten wiedergegeben werden. Der Stream erfolgt entweder in HD oder Ultra HD. Bei Ultra HD (4K) beträgt die Auflösung 3840 mal 2160 Pixel.

Umfangreiches Angebot — keine Schweizer Inhalte

Das Angebot von Netflix umfasst «mehrere tausend Stunden» Film- und Serien-Material. Eine genaue Angabe wie viele Filme und Serien Netflix hierzulande zum Start anbietet macht das Unternehmen nicht. Mit dabei sind auch die erfolgreichen Netflix-Eigenproduktionen. Schweizer Inhalte finden sich derzeit noch nicht im Netflix-Angebot. Es ist davon auszugehen, dass der Dienst sein hiesiges Angebot in den nächsten Monaten noch stark ausbauen wird. Das Unternehmen investiert jährlich drei Milliarden US-Dollar in die Inhalte.

Erfreulich ist, dass fast alle Inhalte nicht nur in synchronisierter Deutscher Version, sondern auch in Originalsprache verfügbar sind.

Kostenloser Probemonat wird in kostenpflichtiges Abo umgewandelt

Netflix bietet den Schweizer Nutzern einen kostenlosen Probemonat an. Einen Monat lang kann das gesamte Angebot von Netflix kostenlos getestet werden.

Wem der Dienst gefällt oder wer die Kündigung verpasst, dessen Abo wird nach dem Probemonat automatisch verlängert. Die Netflix-Mitgliedschaft ist als Monats-Abo ausgestaltet: Das Abo kann entsprechend jederzeit auf das Ende eines Beitrags-Monats gekündigt werden.

Flatrate könnte «Video on Demand»-Markt aufmischen

Mit einem monatlichen Abo-Preis von mindestens CHF 11.90 macht Netflix der lokalen Konkurrenz eine Kampfansage. Bislang kostet das Mieten eines Films über Swisscom TV rund CHF 6.—. Erst kürzlich lancierte auch die Cablecom mit «MyPrime» eine «digitale Flatrate» für Filme und Serien.
Es ist davon auszugehen, dass auch die lokalen «Video on Demand»-Anbieter ihre Preise senken werden, um zum Flatrate-Angebot von Netflix konkurrenzfähig zu bleiben.

Netflix auf Expansionskurs

Netflix bietet seit vorgestern seine Dienste auch in Deutschland und seit heute auch in Österreich an. Ebenfalls angeboten wird der erfolgreiche Dienst aus den USA seit dieser Woche in Frankreich, Belgien und Luxemburg.

Kategorie: Schweiz
Tags: iTunes, iTunes Store, Kostenlos, Mac, Netflix, Schweiz, Stream, Streaming, Swisscom, Video on Demand, Video-on-Demand

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

4 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.