Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Neue Apple-TV- und iTunes-Betas: Neue Funktionen im Hinblick auf iOS 7

5 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 30. Juli 2013, um 15:12 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat am Montag nicht nur eine neue Vorabversion von iOS 7 veröffentlicht, sondern auch die dritte Vorabversion des Apple TV Betriebssystems 5.4 sowie eine erste Vorabversion von iTunes 11.1.

Dritte Vorabversion von Apple TV 5.4

Mit der neusten Vorabversion der Apple-TV-Software wird dem Nutzer das Setup von Apple TV deutlich vereinfacht. Wer ein iOS-Gerät mit iOS 7 besitzt, kann mit aktiviertem Bluetooth die Apple-TV-Box automatisch konfigurieren. Dazu muss man gemäss der Beschreibung von Apple lediglich das iOS-Gerät an die TV-Box klopfen. Die TV-Box holt sich die wichtigsten Informationen, wie beispielsweise das Passwort für das WiFi-Netzwerk, direkt vom iOS-Gerät. Das langwierige Eingeben des Passwortes entfällt in diesem Falle.
Diese Funktion wird für Nutzer des iPhone 4 und des iPad 2 nicht zur Verfügung stehen. Möglicherweise verlangt das automatische Setup von Apple TV nach «Bluetooth Low Energy», einem Standard, der bei Apple erst mit dem iPhone 4S Einzug hielt.

Die Implementation dieser Setup-Funktion nährt die Gerüchte, dass Apple Bluetooth auch für weitere Funktionen nutzen könnte. Beispielsweise könnte Bluetooth zur Abwicklung von Zahlungen dienen. Apple steht Zahlungen mit der NFC-Technologie kritisch gegenüber.

Mit der neusten Vorabversion von Apple TV ist es dem Nutzer zudem wieder möglich, mit Apple TV direkt Musik aus dem iTunes Store zu erwerben. Bislang war diese Funktion nur bei der ersten Generation der Apple-TV-Box freigeschaltet gewesen. Mit Apple TV der zweiten und dritten Generation kann man lediglich Musik aus der iTunes Bibliothek oder iTunes Match auf die Apple-TV-Box streamen. Von der Gestaltung des Music Stores unterscheidet sich die Desktop-Version nicht wesentlich von der Version für Apple TV.
Im Hinblick auf die Veröffentlichung von iTunes Radio, womit man neue Musik entdecken und gleichzeitig kaufen kann, ist die Integration des iTunes Music Stores in Apple TV eine logische Konsequenz.

Des Weiteren hat Apple mit der dritten Vorabversion von Apple TV 5.4 einige kleinere Software-Probleme behoben. Dazu gehört ein Fehler, welcher während der Nutzung von iTunes Radio die TV-Box zum Absturz brachte. Ein weiterer behobener Fehler sorgte während der Nutzung von AirPlay dafür, dass sich die Lautstärke plötzlich stark erhöhte.

Erste Vorabversion für iTunes 11.1

Apple hat am Montag auch eine erste Vorabversion von iTunes 11.1 verteilt. Die grösste Neuerung ist wohl die Integration von iTunes Radio. iTunes Radio ist aber weiterhin nur in den USA verfügbar, wie Apple in der Beschreibung zur Vorabversion klarstellt.

Kategorie: Entwicklung
Tags: Apple, Apple TV, Beta, iOS, iTunes, iTunes Radio, iTunes Store, Musik, USA, Vorabversion

5 Kommentare

Kommentar von MobileHexl (#26966)

Sorry, wieder einmal typisch für Apple. Man kann zwar das iOS 7 auf das iPhone 4 installieren, bekommt aber nicht alle Funktionen zur Verfügung wie zum Bsp. die autom. Konfiguration des Apple-TVs.

Mit anderen Worten, man wird “gezwungen”, sich ein neueres iPhone zu kaufen, wenn man den vollen Funktions-Umfang will.

Keine echten Innovations-Sprünge mehr und dann noch sowas.

So macht sich Apple nun mal keine Freunde oder verliert alte Freunde.

Kommentar von gerstenlaub (#26967)

@MobileHexl Das Problem bezüglich der Konfiguration für die AppleTV scheint technischer Natur zu sein. Das iPhone 4 hat einen Bluetooth-Chip, der nur 2.0 kann, ab dem 4S wars dann Bluetooth 4.0 (steht ungefähr so auch im Artikel). Das ist aber nicht einfach so das vorenthalten von Funktionen.

Jetzt kann man der ganzen IT-Industrie natürlich vorwerfen, dass sie böswillig dauernd die Technik so schnell weiter entwickelt, so dass die Geräte obsolet werden…

Kommentar von bst (#26970)

@MobileHexl:
Diese alter Leier langweilt doch nur noch. Was soll daran typisch Apple sein? Bei anderen Herstellern kann man von Glück reden, wenn ein Gerät auch Jahre nach der Auslieferung noch mit neuer Software versorgt wird.

Wer sich wegen einer kleinen Bluetooth-Funktion “gezwungen” fühlt ein neues Gerät zu kaufen, sollte seine Konsumhaltung vielleicht grundsätzlich mal überdenken.

Ich habe noch immer ein iPhone 4 und das funktioniert prima. Habe ich alle neuen Funktionen? Nein. Aber damit kann ich gut leben. Wer das Neuste stets sofort haben will, der muss auch akzeptieren, seine Geräte stets aktuell zu halten. Aber dann bitte ohne das ständige Gejammer. Punkt.

Kommentar von MobileHexl (#27319)

@MobileHexl:
Wer sich wegen einer kleinen Bluetooth-Funktion “gezwungen” fühlt ein neues Gerät zu kaufen, sollte seine Konsumhaltung vielleicht grundsätzlich mal überdenken.

Meine Konsumhaltung ist schon ok und sehr kritisch, was der Kauf von neuen Geräten ist. D.h. zuerst wird sehr pingelig genau geprüft, ob sich ein Kauf der nächsten Generation lohnt oder es das bestehende noch tut zum Bsp. mit einer Zusatz-Software.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.