Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Neue Betas von Apple: iOS mit «COVID-19 Exposure Notifications»

Veröffentlicht am Donnerstag, 30. April 2020, um 07:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat in der Nacht auf heute neue Beta-Versionen aller fünf Betriebssysteme an registrierte Entwickler verteilt. Die neuen Vorabversionen können über das Entwickler-Portal von Apple geladen und getestet werden.

Das über die vergangenen Wochen als Version «13.4.5» laufende künftige iOS-Update nummerierte Apple neu als «13.5». Dies wahrscheinlich, weil das Update mit der Contact-Tracing-API für COVID-19 mehr neue Funktionen umfasst, als ursprünglich vom Unternehmen für dieses Update angedacht.

Beta 3 von iOS 13.5 umfasst erstmals die neue von Apple entwickelte API für die Kontaktverfolgung bezüglich COVID-19-Ansteckungen, auf welcher auch die offizielle Schweizer Corona-App basieren wird. Apple hat sich für diese mit Google zusammengeschlossen. Zusammen verfolgen sie diesbezüglich eine gemeinsame Strategie. Neu nennen die beiden Unternehmen die Technologie jedoch nicht mehr Contact-Tracing, sondern «Exposure Notifications». Die neue Option in den Systemeinstellungen ist auch dementsprechend beschriftet.

Auch Google hat für Android-Geräte eine erste Version seiner API zum Testen veröffentlicht.

iOS 13.5 umfasst ausserdem eine Anpassung für «Face ID». Die Gesichtserkennung kann neu bei Maskenträgern schneller mit der Code-Eingabe ersetzt werden, heisst konkret: Wenn Face ID das Gesicht des Nutzers nicht erkannt, weil die Nutzerin eine Gesichtsmaske trägt, muss nicht mehr ein kurzer Moment auf die Möglichkeit der Code-Eingabe gewartet werden, sondern diese steht neu sofort zur Verfügung.

Den sofortigen Wechsel von Face ID zur Code-Eingabe gibt es im Übrigen schon lange – dazu muss beim Entsperren des Gerätes einzig das «Face ID»-Label in der Mitte der Display-Anzeige angetippt werden, schon wechselt iOS auf den Code-Eingabe-Bildschirm.

Als dritte erwähnenswerte Neuerung in iOS 13.5 kann bei FaceTime-Gruppenchats neu die spassige Funktion deaktiviert werden, bei welcher das Bild des gerade sprechenden Teilnehmers grösser dargestellt wird.

Neben den neuen Beta-Versionen zu iOS, iPadOS, tvOS, watchOS und macOS stellt Apple Entwicklern auch eine erste Beta zu Xcode 11.5 (11N605c) zum Testen zur Verfügung.

Kategorie: Entwicklung
Tags: Apple, Beta, Contact-Tracing, Corona-Virus, Face ID, FaceTime, Gesichtserkennung, Gesichtsmaske, Google, Gruppenchat, iOS, iOS 13, iOS 13.4, iOS 13.4.5, iOS 13.5, iPadOS, iPadOS 13, iPadOS 13.4, iPadOS 13.4.5, iPadOS 13.5, Kontaktverfolgung, macOS, macOS 10.15 Catalina, macOS 10.15.5 Catalina, Schweiz, tvOS, tvOS 13, tvOS 13.4, tvOS 13.4.5, Videochat, Vorabversion, watchOS, watchOS 6, watchOS 6.2, watchOS 6.2.5

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.