Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Neue Umfrage: Flash auf dem iPhone?

20 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 26. Februar 2009, um 10:46 Uhr von Stefan Rechsteiner

Das iPhone ist nun bereits seit 20 Monaten auf dem Markt - und nach wie vor gibt es kein Flash - z.B. in Safari - auf dem iPhone. Zwar entflammt es so ziemlich jeden Monat das Gerücht neu, Adobe und Apple arbeiten an einer Flash-Version für das iPhone, aber bis heute hat es Flash noch nicht auf das iPhone geschaft. Beim diesjährigen WEF hat Adobe bestätigt, man arbeite mit Apple an einer Lösung. In unserer neuen Umfrage möchten wir nun von euch erfahren, wie ihr gegenüber Flash auf dem iPhone eingestellt seit: Ist Flash unabdingbar für das iPhone? oder «geht’s auch ohne diesen Resourcenfresser»?

In unserer letzten Umfrage, wollten wir von euch wissen, wie euer Spielverhalten am Mac aussieht. Von den 999 Teilnehmern spielen am meisten, nämlich 29% bzw. 287 Teilnehmer keine Computerspiele, 7% (67) spielen häufig Spiele auf dem Mac, 22% (216) zwischendurch mal ein Spiel. 15% (149) benutzen keinen Mac, sondern eine Konsole, 12% (119) ein iPhone und 7% (74) einen PC - zusätzliche 9% (87) spielen zwar mit dem Mac, aber mit Bootcamp. Die Resultate sind in einem separatem Artikel aufgeführt.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, iPhone, Software, Umfragen

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

20 Kommentare

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#13990)

dito (und da wären die zwei Stimmen *g*) … das einzige, was ich ggf. mal mit Flash machen möchte, geht via YouTube und das ist eine eigene App und dort viel komfortabler… aber das kommt vielleicht ein oder zwei Mal pro Jahr vor das ich YouTube auf dem iPhone besuche und deshalb ist es nicht wirklich relevant … für alles andere habe ich Flash bisher nie vermisst auf dem iPhone…
Vor allem befürchte ich, dass Flash zu viel Ressourcen benötigt und damit nicht wirklich zu besserem Surf-Erlebnis auf dem iPhone beitragen wird (eher im Gegenteil)… auch im Webdesign ist ja der Trend weg von Flash, hin zu JS-Libraries wie jQuery und Konsorten und bald zu CSS Transitions und Animations… (auch wenn letztere beiden noch einwenig auf sich warten lassen werden müssen (FF und natürlich vor allem IE))

Kommentar von Michi (#13994)

Ich bin ebenfalls ‘gegen’ Flash. Ich denke es gibt zu wenig Seiten die es benötigen. Für ganz komplexe Flash-Websites wären das iPhone eh zu langsam (ein Java-Script welches die noch verfügbaren Buchstaben zählt überfordert das iPhone schon völlig).

Was wir sicher mehr hätten: Blinkblink-Werbung!
(kann gut darauf verzichten *g*)

Kommentar von be-sign (#13995)

ich bin - abgesehen bei künstlerischen arbeiten - auch kein fan von nur-flash-websites. aber flash auf werbebanner oder youtube zu reduzieren wäre etwas zu kurz gedacht. abgesehen davon, dass man seiten mit dezenten flash-elementen optisch aufgewertet kann, birgt diese technik auch die möglichkeit in sich, informationen plattformübergreifend anzubieten. folgende zwei argumente sprechen für mich für flash auf dem iphone:

1) ich besuche (stationär und mobil) regelmässig nachrichtenprotale wie spiegel und euronews. während spiegel seinen besuchern schon länger nachrichten als flash-video anbietet, war das bei euronews in der vergangenheit nur mit real-player oder windows-mediaplayer möglich. auf minderheiten wie macuser konnte man - so euronews - keine rücksicht nehmen. nun herrscht auch dort einsicht und alle nachrichten stehen als flash-stream zur verfügung. solche seiten sind mit dem iphone bis auf weiters nicht sinnvoll nutzbar.
2) alle seiten, die flash als optische aufwertung nutzen, zeigen auf dem iphone hässliche lücken im design. wer nicht gerade informations-purist ist, sondern auch mit dem auge geniesst, hat immer den eindruck, daß solche seiten irgendwie nicht komplett sind. das ist emotional unbefriedigend :-). der unterschied zwischen safari stationär und safari mobil hinterlässt dann auch noch den eindruck, doch mit zwei verschiedenen plattformen unterwegs zu sein. die eine kann alles, die andere nur einen teil. das ist kein konsistentes OS X erlebnis.

ich denke, dass man durchaus einen dem iphone angemessenen player programmieren könnte. und bei der leistung, die das iphone bei manchen spielen zur verfügung stellt. frage ich mich, warum ausgerechnet der flashplayer resourcenschädigend sein soll. im endeffekt ist es dem user überlassen, welche seiten er besucht / besuchen will. solches von dritter seite aus einzuschränken oder vorzuschreiben sollte nicht im sinne des erfinders sein.

Kommentar von Gerry Clement (#13996)

@be-sign: Du hast einerseits natürlich recht. Ich wäre dafür, dass wenn es tatsächlich eingeführt wird, es auch deaktivierbar ist. Wie gesagt, ich brauch es im Moment einfach nicht. Von Flash als optische Aufwertung halte ich übrigens überhaupt nichts. Man kann auch andere Technologien nutzen, die ähnliche Effekte haben.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.