Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Neue Umfrage: Soll Apple (wieder) eine Spielkonsole lancieren?

4 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 15. Mai 2008, um 09:16 Uhr von Stefan Rechsteiner

Was vielen unbekannt ist: 1995 lancierte Apple eine eigene Spielkonsole namens «Pippin». Pippin wurde mit einem 66 MHz PowerPC betrieben und lief mit einem abgespeckten Mac OS und war nicht nur zum Spielen, sondern für den multimedialen Einsatz gedacht und war netzwerkfähig. Pippin konnte sich auf dem bereits von SEGA und SONY dominierten Markt nicht durchsetzen, scheiterte schnell und wurde Anfang 1997 wieder aufgegeben. Zwar soll damals bereits Pippin 2 geplant worden sein, aber diese wurde nie vorgestellt. Heute, 13 Jahre später, kommen immer wieder Gerüchte rund um Apple und Spiele auf. Zumal die Spiele einer der Schwachpunkte der Mac-Plattform sind. Einige Gerüchte besagen, Apple plane eine eigene Spielkonsole, wiederum andere sehen im iPhone/iPod touch bereits die perfekte Spiele-Plattform. Ein über die letzten Jahre hartnäckig gehaltenes Gerücht besagt zudem, dass Apple vielleicht Nintendo aufkaufen könnte - genügend Ähnlichkeiten zu einander hätten die beiden Firmen allemal. In unserer aktuellen Umfrage möchten wir genau auf dieses Thema eingehen und von euch wissen, wie ihr das seht: Baut Apple an eine neue Spielkonsole? Oder hat Apple bereits die perfekte Plattform dazu? Oder gehörst du zu jenen, die glauben, Apple könnte/sollte/müsste Nintendo aufkaufen? Oder aber soll sich Apple ganz aus diesem Segment halten?

In unserer letzten Umfrage wollten wir von euch wissen, ob ihr bereits ein iPhone habt. Von den 1126 Teilnehmern besitzen gut 38% bzw. 435 Leser bereits ein iPhone. 45% davon (195 Teilnehmer) besitzen das iPhone bereits seit 2007 und 55% bzw. 240 Teilnehmer besitzen das iPhone erst seit diesem Jahr. 46% (629) aller Teilnehmer planen einen iPhone-Kauf - davon 14% bzw. 90 Teilnehmer «ganz bestimmt noch dieses Jahr» und 28% davon kaufen sich «in den nächsten Jahren» eines. Gut die Hälfte der 629 Teilnehmer (58% bzw. 363 Teilnehmer) gaben an, sobald das iPhone offiziell in der Schweiz erhältlich sein wird, werden sie es auch kaufen - da dies nun auch dieses Jahr sein wird, werden sich diese 363 Umfrage-Teilnehmer wohl ebenfalls dieses Jahr noch ein iPhone kaufen. Damit dürften Ende Jahr neben den 38%, welche bereits ein iPhone haben, noch 40% dazu kommen (wenn denn wirklich alle ein iPhone kaufen dieses Jahr). Damit könnten Ende 2008 78% der Umfrage-Teilnehmer ein iPhone besitzen. Nur 6% bzw. 62 Leser gaben an, sich «nie» ein iPhone zu kaufen.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Hardware, Mac OS X, Umfragen

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

4 Kommentare

Kommentar von alexkeller (#4167)

Wenn Apple, Nintendo kaufen würde, wäre das perfekt. Leider kann man nicht davon ausgehen, nicht weil Nintendo viel kostet, sondern weil es ein Traditionsunternehmen ist, dass seit mehr als 100 Jahren existiert. Es ist ein Voll-Japanisches Unternehmen. Da hätten die wenigsten Japaner Freude, weil ein Amerikaner ein Japaner kauft!!!!! Mit Nintendo verbinden sehr viele Japaner, immer noch das Technologie und Innovationsheimatland Japan.

Aber bei Apple ist fast alles möglich!!!


Lg. Alex

Kommentar von /ajk (#4186)

Sicher nicht, dafür ist Nintendo schon da um alle weg zu bashen.

ich könnte mir aber eine Strategische Partnerschaft zwischen Nintendo und Apple machen.

Nintendo baut gute Konsolen, hat Ahnung von Spielen aber KEINE AHNUNG VON ONLINESYSTEMEN…. Und von Komplexeren Konsolen als nur “grundsystem zum modul reinstecken”. -_-

/ajk

Kommentar von agent uu3 (#4200)

Ich bin absolut kein Gamer und kenne mich darum in dieser Welt auch nicht aus. Vom Gefühl her denke ich aber, dass drei verschiedene Konsolen reichen. Wenn Apple “ins Wohnzimmer” will, könnte ich mir schon vorstellen, dass Spiele dabei helfen würden. Zum Beispiel durch eine entsprechende Erweiterung der AppleTV. Allerdings sollten sie dann schon eine Partnerschaft mit einer andern Konsole eingehen, in dem Sinne, dass diese Spiele dann ebenfalls auf der Apple TV laufen.

Ob Konsolenhersteller an sowas Interesse haben, kann ich nicht Abschätzen. Hängt wohl damit zusammen, ob sie ihr Geld eher mit dem Verkauf der Geräte oder eher mit den Games verdienen. Denke aber, dass das Zweite der Fall sein wird…

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.