Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

NFC-Chip im iPhone 6 vorerst nur für Apple Pay

2 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 16. September 2014, um 16:58 Uhr von Stefan Rechsteiner

Nach Jahren voller Gerüchte integriert Apple beim kommenden iPhone 6 und iPhone 6 Plus ein Nahfeldkommunikations-Chip (Near Field Communication, kurz NFC). Der NFC-Chip des neuen iPhones wird jedoch nur für Apple Pay einsetzbar sein — zumindest vorerst.

Apple soll gegenüber Cult of Mac bestätigt haben, dass der neue NFC-Chip im iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorerst nur für Apple Pay genutzt werden kann. Apples mobile Bezahllösung Apple Pay wird im Oktober in den USA eingeführt. Wann der Dienst auch ausserhalb der USA nutzbar gemacht wird, ist derzeit noch unklar.

Bereits vor einem Jahr beim iPhone 5s limitierte Apple die Nutzung einer neuen Hardware-Funktion auf System-eigene Dienste. Damals war es der Fingerabdrucksensor «Touch ID», der bisher nur für das Entsperren des Gerätes und für die Bestätigung eines iTunes-Kaufes eingesetzt werden kann. Mit dem morgen Mittwoch erscheinenden iOS 8 öffnet Apple die Funktionalität von Touch ID für alle Apps. Dabei werden jedoch keine Fingerabdruck-Berechnungen an die Apps weitergeleitet, sondern nur ob der gescannte Finger autorisiert ist oder nicht.
Möglich wäre im Hinblick auf Touch ID, dass auch der Einsatz des NFC-Chips erst zu einem späteren Zeitpunkt für alle Entwickler bzw. Apps erlaubt wird. Jedoch, so weisst Cult of Mac hin, bewirbt Apple NFC nirgends aktiv — im Gegensatz zu Touch ID im vergangenen Jahr. NFC ist einzig eine der technischen Grundlagen des Bezahldienstes Apple Pay.

Andere Mobiltelefon-Hersteller haben NFC-Chips bereits vor längerer Zeit in ihre Geräte integriert. In diesen kann die Funk-Technologie für das Austauschen von Dateien oder das steuern von anderen Geräten benutzt werden. Bisher setzt Apple in diesem Gebiet auf den Bluetooth-LE-Standard «iBeacon». Im Vergleich zu anderen Technologien sind iBeacons günstig in der Anschaffung. Ein Bluetooth-Transmitter kostet zwischen 20 und 50 US-Dollar und ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Im Vergleich zu NFC haben Bluetooth-Transmitter ausserdem eine massiv höhere Reichweite — statt einige Zentimeter wie bei NFC sind es bei aktuellen Bluetooth-Transmittern bis zu 30 Meter.

Der NFC-Chip im iPhone könnte bereits Anfang nächstes Jahr durch weitere Einsatzgebiete erweitert werden. Mittels dem NFC-Chip in der Apple Watch beispielsweise sollen dereinst beispielsweise Hotelzimmer geöffnet werden können. Dazu muss einzig die Uhr an das entsprechend ausgerüstete Türschloss gehalten werden.
Womöglich könnte Apple den Entwicklern die notwendigen APIs für den Zugang zum NFC-Chip mit dem für nächstes Jahr erwarteten iOS 9 freigeben. Erste Details zu iOS 9 dürfte Apple aber nicht vor Frühling oder Sommer 2015 bekannt geben.

Kategorie: Entwicklung
Tags: API, Apple, Chip, Entwickler, Fingerabdruck, iOS 8, iOS 9, iPhone, iPhone 6, iPhone 6 Plus, NFC, Sensor, Touch ID

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

2 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.