Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Noch wenig los in Genf

17 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 25. September 2008, um 10:37 Uhr von Stefan Rechsteiner

Ausser einer Herde Journalisten die mit uns vor dem Store auf Einlass warten ist hier in Genf nur wenig los. Ab und zu stehen bleiben einige Passanten vor dem Store stehen und fotografieren fleissig dessen Fassade. In etwa 20 Minuten werden wir den Store betreten können. Danach gibts hier die ersten Bilder aus Genf. Stay tuned…

Kategorie: Schweiz
Tags: Mac-Szene, Schweiz

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

17 Kommentare

Kommentar von FiveO (#12334)

Also irgendwie geht mir dieser Hype langsam auf den Wecker - werde bei der nächsten Aldi Eröffnung wohl einen Live Ticker machen müssen und unmengen von Journalisten einladen!!! Also wirklich! - unglaublich wie primitiv unsere Konsumgesellschaft langsam ist…

Oder möchte jemand vielleicht ein paar Bilder vom neuen Coop Einkaufscenter sehen das nächste Woche eröffnet???

Kommentar von FiveO (#12337)

@dulnan
Also ehrlich, eine Sensation ist ein Apple Store in der Schweiz nun auch nicht! Sonstige Mac Stores / Mac Anbieter gibts langsam wie Sand am Meer (sogar Mediamarkt, Interdiscount, etc…) und kaufen kannst du im “richtigen” Apple Store auch nichts Einzigartiges! Oder kann man dort jetzt auch das lang ersehnte Macbook mit Goldrahmen und Platinlegierungstasten kaufen?

Kommentar von santa (#12338)

Hm. Also dass man sich auf einer Mac-User, bzw. Mac-Fans-Seite über einen solchen Store freut, ist meiner Meinung nach ganz normal und auch ok wenn man es ausdrückt. Dass wir eine Konsumgesellschaft sind stimmt auch, “primitiv” müsste man genauer definieren …
Ich bin sehr skeptisch und nicht nur positiv eingestellt, bezüglich der sehr autoritären Politik von Apple sowie dem allgemeinen Konsumdenken. Und trotzdem:
Applestores sind halt speziell, weil sie auf eine ganz eigene Art funktionieren und das Konzept hervorragend funktioniert. Der Consumer “erlebt” seinen Einkauf (oder seine Beratung) und man hat das Gefühl, sich in einer Galerie oder in einem Museum zu befinden. (Sind ja schliesslich Designer-Objekte :-) )
Es gibt also schon Gründe um sich freuen zu können, vor allem, weil nicht alle schon in einem solchen Store waren. Inderdiscount mit AppleStore zu vergleichen finde ich schlicht und einfach dramatisch. Freue mich aber auch auf den Aldi-Live-Ticker.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.