Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Nun auch WSJ: Apple und TSMC gehen künftig Hand in Hand

Veröffentlicht am Montag, 01. Juli 2013, um 14:12 Uhr von Patrick Bieri

Gemäss einem Bericht des «Wall Street Journal» hat Apple bereits Anfang Juni ein Deal mit dem taiwanesischen Halbleiterhersteller TSMC abgeschlossen. Demnach sollen die Prozessoren für die iOS-Geräte ab dem Jahr 2014 auch von TSMC produziert werden. Trotz des Einbezugs von TSMC bei der Prozessor-Herstellung wird Samsung zumindest im Jahr 2014 noch den grössten Teil der Prozessor-Fertigung für Apple übernehmen. Wie sich die Auftragslage in den Jahren danach entwickeln wird, ist noch unklar.
In den vergangenen Monaten soll der Wechsel zu TSMC gemäss dem «Wall Street Journal» verzögert worden sein. Grund hierfür waren angeblich Produktionsprobleme bei TSMC, aufgrund derer TSMC nicht die gewünschte Anzahl und Qualität an Prozessoren liefern konnte.

Bereits seit dem Jahr 2010 soll es zwischen Apple und TSMC Gespräche über die Prozessoren-Produktion geben. Im Jahr 2011 sollen Verhandlungen gescheitert sein, weil Apple entweder in das Unternehmen TSMC investieren wollte oder verlangte, dass ein Teil der Anlagen ausschliesslich für die Herstellung von Apple-Komponenten genutzt werde — worauf TSMC nicht eingehen wollte.

Die von TSMC künftig hergestellten Prozessor werden gemäss dem Wall Street Journal eine Strukturgrösse von 20 Nanometer aufweisen. Die aktuellen Prozessoren von Samsung werden mit einer Strukturgrösse von 32nm hergestellt. Je kleiner die Strukturen sind, desto geringer ist der Energieverbrauch der Prozessoren.
Bereits in der letzten Woche gab es Hinweise, nach welchen TSMC im Juli mit der Test-Produktion der A-Prozessoren beginnen soll.
Im Verlaufe der nächsten Jahre soll die Strukturgrösse der Prozessoren jedes Jahr kleiner werden. Bereits für das Jahr 2015 erwartete DigiTimes Prozessoren, welche eine Strukturgrösse von 16nm aufweisen. Im Jahr 2016 sollen die Prozessoren bereits mit einer Strukturgrösse von 10nm daherkommen.

Aufgrund der immer wieder aufflammenden Patentstreitigkeiten zwischen Apple und Samsung hat sich Apple in den letzten Jahren entschieden, sich unabhängiger von seinem grössten Mobile-Konkurrenten Samsung zu machen. Die Verlagerung der Prozessor-Fertigung ist nur eine von verschiedenen Massnahmen. Bereits im Jahr 2011 wurde ein Teil der Speicher-Fertigung von Samsung zu einem Konkurrenten verlagert. Ebenfalls im Jahr 2011 kamen erste Gerüchte auf, nach welchen Apple über eine Zusammenarbeit mit TSMC verhandle. Die Produktion der Bildschirme für iOS-Geräte wurde von Apple ebenfalls stark diversifiziert. Aufgrund der Qualität und Quantität der Komponenten, welche Samsung besser als andere Unternehmen bieten kann, ist der koreanische Konzern trotz aller Streitigkeiten noch immer ein wichtiger Zulieferer von Apple.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Apple A6, iOS, iOS-Gerät, Mac, Prozessor, Prozessoren, Samsung, TSMC

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.