Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

NZZ E-Paper für das iPad erhältlich

14 Kommentare — Veröffentlicht am Freitag, 01. Oktober 2010, um 09:18 Uhr von Daniel Aeschlimann

Abonnenten der Neuen Zürcher Zeitung können diese ab sofort im Originallayout auf dem iPad lesen. Zu diesem Zweck hat die Neue Zürcher Zeitung AG eine kostenlose App in Apples App Store veröffentlicht. Die App speichert automatisch die letzten 28 Ausgaben der Neuen Zürcher Zeitung sowie die letzten fünf Ausgaben der NZZ am Sonntag. Spätestens um vier Uhr morgens soll die jeweils aktuelle Ausgabe über die iPad-App verfügbar sein. Eine einmal heruntergeladene Ausgabe lässt sich ohne Internetverbindung jederzeit öffnen und lesen. Um in den Genuss der NZZ auf dem iPad zu kommen, ist ein NZZ-Abo oder eines der günstigeren E-Paper-Abos zwingend nötig.

Kategorie: Schweiz
Tags: App Store, E-Paper, iPad, Neue Zürcher Zeitung, NZZ, NZZ am Sonntag

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

14 Kommentare

Kommentar von highbuilder (#22132)

naja, das iPad wird doch zu sehr gewichtet. Hier in Apple-Foren gibt es sicherlich viele Besitzer, aber in der realen Welt da draussen, würde man sich lieber auf das iPhone konzentrieren, da doch bald jeder 10. Schweizer ein solches Gerät hat. Klar, auf dem iPad kann man einfach das vorhandene Layout kopieren, aber das iPhone hat einfach viel mehr Benutzer. Ausserdem hat man das iPhone praktisch immer dabei, das iPad muss man aber extra mitnehmen, so wie ein Laptop auch…

Kommentar von gentux (#22135)

Aber will Herr oder Frau Schweizer wirklich NZZ auf dem iPhone lesen? Diesen Beitrag schreibe ich auf einem iPhone und dass ist doch mühsam, der Text passt nicht so gut drauf, es wird dauernd gescrollt und ausserdem kann man fürs iPhone nicht mehr als 10 Fr. verlangen für den Content.

Ich denke da draussen gibt es viel mehr Leute, die statt Netbook ein iPad kaufen und es macht schon einen Unterschied ob man ein iPad oder ein Netbook hat. Wenn man zum Beispiel nicht allein ist, dann geht das “hey schau dir das mal an!” viel entspannter als beim Netbook.

Kommentar von bst (#22137)

Originallayout? Und das soll ein Qualitätsmerkmal sein? Wer bitte sehr will denn ein auf A3-Format ausgerichtetes Layout auf einem iPad konsumieren? Für den Verlag natürlich besonders günstig, die brauchen bloss einen PDF-Export zu machen. Zum Lesen als E-Zeitung ist das ja wohl nicht ernst zu nehmen. Was ist mit Video/Audio und Mehrwert, den die Printausgabe nicht bieten kann?

Zu guter Letzt lassen sich Artikel nicht mal speichern. Ausgaben können nicht archiviert werden.

Nein, liebe NZZ, so nicht!

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.