Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Office 2011 für Mac ab heute erhältlich

20 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 26. Oktober 2010, um 17:20 Uhr von Daniel Aeschlimann

Microsoft Office 2011 ist seit heute für Mac OS X erhältlich. Das neue Office-Paket umfasst die Programme Word, Excel, PowerPoint und Outlook, wobei letzteres das wenig beliebte Entourage ersetzt. Erstmals seit langem können sich Mac-Anwender auf eine Office-Version freuen, die featuremässig weitestgehend identisch mit der aktuellen Fassung von Office für Windows ist. Dies bedeutet, dass die Ribbon-Oberfläche nun auch auf dem Mac Einzug hält. Ausserdem unterstützt Office 2011 im Gegensatz zu seinem Vorgänger auch wieder VBA-Makros. Die Gemeinsamkeiten zwischen der Mac- und der Windows-Version gehen aber noch einen Schritt weiter. Beide Software-Pakete werden in denselben Ausführungen zu denselben Preisen vertrieben. Wer Office nicht für kommerzielle Zwecke einsetzen möchte, greift am besten zur Home & Student-Ausführung. Diese ist als Einzellizenz für CHF 169.- und als Dreierlizenz für CHF 219.- erhältlich. Allerdings fehlt in dieser Fassung das Mailprogramm Outlook. Outlook ist lediglich in der Home & Business-Ausführung vorhanden, welche mit CHF 349.- (Einzellizenz) beziehungsweise CHF 549.- (Doppellizenz) zu Buche schlägt. Office 2011 muss über das Internet aktiviert werden.

Bereits im Vorfeld des Verkaufsstartes erhielt Microsoft Office 2011 für Mac von vielen Testern ausgezeichnete Kritiken. Auch wir hatten bereits die Möglichkeit, uns einen ersten Eindruck der neuen Office-Suite zu verschaffen. Und dieser erste Eindruck fällt über weite Strecken positiv aus. Office 2011 wirkt aufgeräumter als die Vorgängerversion, bietet eine massiv verbesserte Kompatibilität zur Windows-Welt und führt einige auf dem Mac seit langem vermisste Funktionen ein. Wer mit Office 2010 für Windows vertraut ist, findet sich in Office 2011 mühelos zurecht. Die vielleicht wichtigste Verbesserung betrifft die Performance, welche in nahezu allen Bereichen deutlich gesteigert werden konnte. Ein ausführlicher Testbericht, in dem wir die Stärken und Schwächen von Office 2011 im Detail beleuchten werden, wird in den nächsten Wochen folgen. Office 2011 für Mac setzt einen Mac mit Intel-Prozessor und mindestens einem Gigabyte Arbeitsspeicher voraus, ausserdem ist Mac OS X Leopard oder Snow Leopard Pflicht.

Kategorie: Software
Tags: Excel, Mac, Mac OS X, Microsoft, Microsoft Office, Outlook, PowerPoint, Software, Word

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

20 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.