Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Pixel: Google mit eigenem iPhone

Veröffentlicht am Mittwoch, 05. Oktober 2016, um 06:32 Uhr von Stefan Rechsteiner

Ein eigenes Smartphone nach dem iPhone-Lehrbuch von Apple, ein Lautsprecher, eine Brille, ein Router und einen aktualisierten ChromeCast hat Google gestern Abend anlässlich einer Produkt-Präsentation vorgestellt.

Der Suchmaschinen-Gigant Google hat gestern Abend anlässlich einer Produkt-Präsentation sein erstes eigenes Smartphone vorgestellt. «Pixel» wird die bisher in Kooperation mit anderen Herstellern geführten «Nexus»-Smartphones ablösen. Das «Pixel» wird — wie bereits einige Nexus-Modelle — von HTC produziert. Laut Google findet aber einzig die Produktion bei HTC statt, ähnlich Foxconn beim iPhone, entwickelt würde das Gerät jedoch von Google selbst.

Äusserlich gleicht das Pixel auf der Vorderseite sehr stark einem iPhone. Die Rückseite besteht aus zwei Elementen — mit einer glänzenden und einer matten Oberfläche. Anders als bei den meisten aktuellen Smartphones lugt die Kamera nicht aus dem Gehäuse heraus, das Gerät ist mit bis zu 8.5mm aber auch dicker ausgefallen als andere aktuelle Smartphones. Das Gehäuse besteht wie auch bei den iPhones aus Aluminium. Erhältlich ist das Gerät in den Farben «Quite Black» und «Very Silver», sowie in den USA zusätzlich auch noch in «Really Blue».

Das neue «Google Pixel»

Das neue Google Phone kommt in zwei Grössen mit 5- («Pixel») und 5.5-Zoll («Pixel XL») Bildschirmdiagonale. Anders als bei anderen Herstellern — wie auch Apple — unterscheiden sich die beiden Pixels nur bei der Grösse voneinander. Die restlichen technischen Spezifikationen sind laut Hersteller bei beiden Ausführungen die gleichen.

Beim Display handelt es sich um ein FullHD AMOLED (5”; 1920*1080 px) bzw. QuadHD AMOLED (5.5”; 2560*1440 px), als CPU verbaut Google ein 64-bit Quad-Core «Snapdragon 821», welchem 4 GB Arbeitsspeicher beistehen. Die Kameras lösen mit 12.3 Megapixel auf der Rückseite bzw. 8 Megapixel auf der Frontseite auf, ausgestattet mit einem optischen Bildstabilisator. Beim Bildsensor setzt Google auf Sonys IMX378-Sensor. Die Blende kann bis f/2.0 geöffnet werden. Beim DxO-Mark-Rating erzielt die Kamera des Pixel mit 89 Punkten den bisher höchsten Wert. Google bewirbt das Pixel demnach auch als Gerät mit «der besten Smartphone-Kamera». Das iPhone 7 erhielt in diesem Rating jüngst eine Bewertung von 86 Punkten. Das Rating des iPhone 7 Plus mit der Dual-Kamera steht noch aus.

Das Gerät verfügt zudem über 32 GB Speicherplatz, Bluetooth und WiFi, NFC, LTE sowie einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Gerätes. Dass das Gerät über ein 3.5mm Kopfhörer-Anschluss verfügt, hebt Google ebenfalls besonders hervor.

Der 2770 mAh (Pixel) bzw. 3450 mAh (Pixel XL) fassende Akku soll innerhalb von 15 Minuten für 7 Stunden Betrieb geladen werden können.

«Introducing Pixel, Phone by Google»

Während der ganzen Präsentation gestern Abend liess es sich Google nicht nehmen, mehrmals gegen Konkurrent Apple zu sticheln. Derweil bediente sich Google bei diversen Kernfunktionen und -Prinzipien des neuen Pixel beim iPhone-Hersteller. Auch möchte Google mit dem neuen Gerät ganz direkt iPhone-Besitzer ansprechen — liefert der Suchmaschinen-Gigant mit einem speziellen Migrationsassistenten doch eine spezielle Software, die die Übernahme von iOS-Daten auf das Pixel erleichtert. Mit dem Gerät ebenfalls mitgeliefert wird ein «Quick Switch»-Adapter, über welchen sich für den Datenaustausch ein iPhone am Pixel anschliessen lässt.

Den Fokus setzt Google auf ins Gerät integrierte Dienste des Unternehmens. Mit «Google Assistant» erhält das Pixel ein Siri-ähnlichen digitalen Assistenten, «Google Photos» ist tief ins System (Android Nougat 7.1) integriert und Pixel-Kunden erhalten kostenlosen unlimitierten Speicherplatz für alle Fotos und Videos in der Cloud. Ebenfalls ins System integriert ist eine Support-Funktion namens «Google Care». Diese soll rund um die Uhr von von überall her erreichbar sein. Auch kann der Nutzer die eigene Bildschirmansicht für bessere Unterstützung mit dem Google-Care-Team teilen. Weiter setzt Google bei Pixel auch auf das FaceTime-Pendant «Duo» und auf die ebenfalls neu vorgestellte Virtual-Reality-Brille «Daydream View».

Preislich ist das Pixel mit 650 US-Dollar für 32 GB bzw. 750 US-Dollar für 128 GB und das Pixel XL mit 770 US-Dollar für 32 GB bzw. 870 US-Dollar für 128 GB genau gleich wie das iPhone 7 bzw. das iPhone 7 Plus aufgestellt.

Gleichzeitig mit den neuen Smartphones hat Google auch noch weitere Produkte für den Massenmarkt vorgestellt. Mit «Google Home» wurde ein intelligenter Lautsprecher, mit «Google WiFi» ein intelligenter Router und mit «Daydream View» eine neue VR-Brille vorgestellt. Weiter aktualisierte Google den neu 70 US-Dollar teuren TV-Dongle «Google ChromeCast» — dieser kann neu 4K und HDR.

Kategorie: Hardware
Tags: Android, Android 7 Nougat, Apple, Google, Google Assistant, Google Home, Google Phone, Google Photo, Google Pixel, iPhone, Smartphone

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.