Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Projekt der japanischen Post: Senioren sollen mit iPads ausgerüstet werden

Veröffentlicht am Montag, 04. Mai 2015, um 06:38 Uhr von Patrick Bieri

Apple, IBM und die japanische Post arbeiten zusammen an einem Projekt, um die Betreuung und das Leben von Senioren im Land der aufgehenden Sonne zu vereinfachen: Mit Hilfe von iPads und der Software von IBM sollen die Senioren besser betreut werden können.

Apple, IBM und die japanische Post wollen die Betreuung von Senioren verbessern, wie die drei Unternehmen in der letzten Woche bekannt gegeben haben. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen Senioren, welche den Dienst «Post Office Watch Service» der japanischen Post in Anspruch nehmen, mit iPads ausgerüstet werden, auf welchen Apps von IBM installiert sind. Mit den iPads sollen die Senioren unter anderem auf Gesundheits-Dienstleistungen zugreifen können.

Das System ist noch nicht marktreif. In den nächsten Jahren wird IBM zusammen mit der japanischen Post Programme entwickeln, welche den Bedürfnissen der anvisierten Kundengruppe entsprechen. In einer ersten Phase wird die japanische Post das System testen. Bis im Jahre 2020 sollen 4 bis 5 Millionen Kunden mit dem System ausgerüstet sein.

Apps, abgestimmt auf die Bedürfnisse der Zielgruppe

Auf den iPads der Senioren sollen Apps installiert werden, welche diese beispielsweise über die Medikamenten-Einnahmen oder über Nahrungsmittel-Vorschriften informieren. Möglicherweise können sich Senioren in Zukunft auch über einzelne Apps zu Treffen verabreden. Die spezifischen Apps des Dienstes werden von IBM in Zusammenarbeit mit der japanischen Post entwickelt.

Der Zugang zum regulären App Store soll derweil aber nicht verschlossen werden, wie Apple betont.

Japan soll nicht das einzige Land bleiben

Die Erfahrungen, welche Apple und IBM auf dem japanischen Markt sammeln, sollen bald auch global verwertet werden, wie Apples CEO Tim Cook betont. Durch den demografischen Wandel in vielen Ländern wird es in Zukunft eine grosse Herausforderung sein, die Betreuung der Senioren sicherzustellen. Das iPad soll dabei helfen, das Leben der Senioren zu bereichern, wie Tim Cook sagte.

Apple und IBM: Zusammenarbeit bei mobilen Apps

Mitte 2014 haben Apple und IBM bekannt gegeben, dass sie im Bereich der mobilen Apps kooperieren möchten. Die Daten-Analyse Kenntnisse von IBM sollen mit den Geräten von Apple kombiniert werden, um den Erfolg der beiden Unternehmen zu steigern.

Kategorie: Apple
Tags: App Store, Apple, Gesundheit, IBM, iOS-Gerät, iPad, Japan, Software, Tim Cook, USA

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.