Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Raumschiff: Kostenexplosion beim neuen Apple-Hauptquartier in Cupertino

Veröffentlicht am Freitag, 05. April 2013, um 08:00 Uhr von Patrick Bieri

Bereits im November wurde bekannt, dass sich das Eröffnungsdatum für den neuen Campus von Apple nach hinten verschieben wird. Gegenüber Bloomberg gab damals ein Apple-Sprecher zu, den geplanten Fertigstellungszeitpunkt im Jahr 2015 nicht halten zu können. Man geht bis heute von einem Fertigstellungsdatum im Jahr 2016 aus.

Wie Bloomberg nun in einem weiteren Artikel berichtet, wird es beim «Raumschiff»-Campus von Apple nicht nur zu Bauverzögerungen kommen: Auch die Kosten sind regelrecht explodiert. Fünf ungenannte Insider berichten gegenüber Bloomberg von Kostensteigerungen von über 2 Milliarden US-Dollar auf rund 5 Milliarden US-Dollar. Ursprünglich hätte der neue Campus für weniger als 3 Milliarden US-Dollar gebaut werden sollen. Bloomberg rechnet im Artikel vor, dass die Baukosten von Apples neuem Hauptquartier so die Kosten für den neuen «World Trade Center Komplex» in New York übertreffen. Der neue New Yorker Komplex wird gemäss Schätzungen ‘lediglich’ 3.9 Milliarden US-Dollar kosten. Die Kosten pro Quadratmeter Bürofläche seien zudem rund dreimal höher als bei einem durchschnittlichen Hochhaus in der Innenstadt.

Bloomberg liefert auch eine überzeugende Argumentation dafür, wieso sich der Baustart für den Apple-Campus verzögerte. Gemäss den Insidern hat Apple während dieser Zeit die Pläne überarbeitet und so die Baukosten um rund eine Milliarde US-Dollar gesenkt. Die Bauphase ist deshalb noch nicht gestartet, weil noch nicht alle Subunternehmer ihre Gebote einreichen konnten. Für Apple könnte es gemäss einem Insider allerdings schwer werden, genügend Angebote für den Bau zu bekommen. Apple soll für den Bau die Kosten stark gedrückt haben und somit für eine unterdurchschnittliche Margen bei den beteiligten Unternehmen sorgen.
Bevor mit dem Bau begonnen werden kann, müssen die beteiligten Unternehmer zudem noch das Land räumen. Gemäss einem Insider gibt es noch sehr viel Material auf dem ehemaligen HP-Gelände, womit die beteiligten Unternehmen über sechs Monate hinweg rund um die Uhr beschäftigt sein werden, um das gesamte Material wegräumen zu können.

Der Artikel von Bloomberg gibt zudem einen Einblick in die Pläne, wie das Gebäude gebaut werden soll. Gemäss den Unterlagen wird das Gebäude aus tausenden von vorgefertigten Modulen bestehen, welche auf dem Campus zusammengesetzt werden. Damit plant Apple, die Bauzeit um rund einen Drittel auf zwei Jahre zu senken. Diese Arbeitsweise könnte auch aus steuerlichen Gründen attraktiv sein.

Kategorie: Apple
Tags: 2016, Apple, Architektur, Bauplan, Campus 2, Cupertino, Hauptquartier, HQ, Raumschiff

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.