Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2011-39

3 Kommentare — Veröffentlicht am Samstag, 01. Oktober 2011, um 13:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

In der «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche. Wir fassen News zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Mobiles Internet boomt in der Schweiz

«Mehr als zwei Millionen Schweizer gehen schon über sogenannte “Small Screen Devices” (SSDs) wie Smartphones oder Tablets ins Internet. Das sind 50 Prozent mehr als im Vorjahr, heisst es im gerade veröffentlichten Sonderreport NET-Metrix-Mobile.»

Apple baut iTunes-Angebot in diversen Ländern aus

Wie wir bereits berichtet haben, wurde der iBookstore in der Schweiz durch neue Angebote erweitert worden — anscheinend soll das Angebot auch in 24 anderen Ländern (Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Finland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxembourg, Malta, in den Niederlanden, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, in der Slowakei, Slovenien und Schweden) erweitert worden sein.
Desweiteren gibt es den Apple iTunes Store seit gestern in 12 weiteren Ländern (Bulgarien, Zypern, Tschechien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Rumänien, Slowakei und Slowenien). Und last but not least ist es seit gestern in Finland und Schweden möglich, Filme aus dem iTunes Store zu mieten und kaufen.

Amazon stellt mit «Kindle Fire» ein iPad-Konkurrent vor

Amazon hat diese Woche drei neue Kindle-eBook-Reader vorgestellt. Darunter ist mit «Kindle Fire» auch ein Tablet-Computer — dieser dürfte als direkte Konkurrenz zum Apple iPad betrachtet werden. Cult of Mac hat die zwei Geräte (Fire vs. iPad 2) einander gegenübergestellt.

Thunderbolt-Anschlüsse heutiger Macs sind mit optischen Kabeln kompatibel

Laut einem Intel-Mitarbeiter sind die Thunderbolt-Ports, die in den aktuellen Mac-Computern stecken, mit den künftigen optischen Thunderbolt-Kabeln kompatibel.

Apple bekommt kein Markenzeichen für multi-touch

Apple wurde das im Januar 2007 nach der Vorstellung des iPhones beim US-Patent-Office angeforderte Trademark für «multi-touch» nicht zugesprochen. Apple könne dafür kein Markenzeichen haben, weil es von allen genutzt wird.

Facebook-iPad-App Entwickler wechselt zu Google

Die Facebook-App auf dem iPhone ist die wohl erfolgreichste App überhaupt — und sie enthält seit Mai eine versteckte iPad-Version. Der Entwickler dieser iPad-App hat nun bei Facebook gekündet und hat zu Google gewechselt. Facebook habe bis heute die eigentlich fertige App nie veröffentlicht, deshalb hat der Entwickler nun verärgert die Firma verlassen.

Steve Jobs wollte im Samsung-Patentstreit eine Einigung ausserhalb des Gerichtssaal

Wie Bloomberg berichtet, soll Steve Jobs im Juli 2010 Samsung den Vorschlag gemacht haben, die Patent-Streitigkeiten doch ausserhalb des Gerichtssaals zu lösen.

Infografik: 10 Jahre iPod

Noch geht es fast ein Monat bis der iPod wirklich sein 10-jähriges feiert — VoucherCodes.co.uks «Most Wanted»-Blog hat aber schon mal eine Infografik über die iPod-Dekade veröffentlicht.

Richterspruch: Apple kann OS X weiterhin an eigene Hardware binden

Nachdem Psystar gegen den Mac-Hersteller Klage eingereicht hat, weil Psystar keine Mac-Clones mehr verkaufen dürfe, hat nun das neunte Kreisgericht von Appeals Apple Recht gegeben: OS X darf damit von Apple weiterhin an die eigene Hardware binden.

Samsung have not copied Apple. Here is the proof!

Naja, der Titel sagt eigentlich bereits alles.

Apple iPhone-Event am Dienstag

… und natürlich nicht vergessen: am Dienstag-Abend ab 18 Uhr gibt’s auf macprime.ch oder in der macprime.ch iPhone App unseren gewohnt ausführlichen und schnellen Live Ticker zum iPhone-Event in Cupertino. Wir sind live mit dabei und berichten zeitnah über die Neuheiten aus dem Apple Campus. Am besten gleich jetzt bookmarken: liveticker.macprime.ch

… und zum Schluss:

In der Lieblingsserie von Chef-Redaktor Stefan Rechsteiner — The Office — die letzte Woche in den USA in der achten Staffel angelaufen ist, stellte die Persönlichkeit Dwight K. Shure eine neue Generation an Tablet-Computer vor … die Dunder Mifflin/Sabre «Pyramid».

Dwight K. Shure aus The Office (Staffel 8) stellt «The Pyramid» vor

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: Österreich, Apple, Apple TV, Belgien, Bulgarien, Cupertino, Dänemark, Dunder Mifflin, Estland, Facebook, Fibre, Finland, Google, Griechenland, Hardware, Internet, iPad, iPhone, iPhone 5, iPod, Irland, Italien, iTunes, iTunes Store, Kindle, Kindle Fire, Lettland, Lion, Litauen, Live Ticker, Luxembourg, Mac, Malta, Mobile, NET-Metrix, NET-Metrix-Mobile, Niederlanden, Norwegen, optisch, Polen, Portugal, Retrospectiva, Rumänien, Sabre, Samsung, Schweden, Schweiz, Slovenien, Slowakei, Small Screen Device, Smartphone, Special Event, Steve Jobs, Tablet, The Office, Thunderbolt, Tschechien, Ungarn, Zypern

3 Kommentare

Kommentar von zackwinter (#24463)

Erst einmal vielen Dank an die macprime- Redaktion, für die kurzen wöchentlichen Zusammenfassungen über die Geschehnisse rundum Apple.

Bzgl. dem Konkurrent von amazon, dem Kindle:
Ich denke Apple braucht sich erstmal keine Sorgen um das iPad mit seinen fast 65 % Marktanteil weltweit. Denn wie ich gehört habe, soll das Kindle erstmal nur wieder in den USA herauskommen. Bis es dann nach Europa kommt, wird es wohl noch einige zeit dauern und bis dahin kann Apple wieder seinen Vorsprung vergrößern.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.