Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-32

Veröffentlicht am Sonntag, 10. August 2014, um 08:45 Uhr von Patrick Bieri

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.


Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

MacBook Air EFI Firmware Update 2.9.1

Apple hat ein aktualisiertes EFI-Firmware-Update 2.9.1 für das MacBook Air (Mid 2011) veröffentlicht, nachdem das Unternehmen das 2.9-Update aufgrund Problemen bei Nutzern zurückzog.

Apple Saphirglas-Fabrik kann bald Massen-Produktion aufnehmen

Im Geschäftsbericht von Apples Saphir-Partner GT Advanced ist zu lesen, dass die von Apple bezahlte Fabrik in Mesa, Arizona, nun soweit fertig gestellt ist, dass nun zur Massenproduktion gewechselt werden kann.

Analyst: Prozessor im iPhone 6 mit 5.5-Zoll leistungsstärker als jener im 4.7-Zoll-Modell

Cowen-&-Co.-Analyst Timothy Arcuri will erfahren haben, dass Apple bei der nächsten iPhone-Generation, dem iPhone 6, bei den spekulierten zwei Modellen auf unterschiedliche Prozessoren setzen wird. Demnach soll beim angeblichen 5.5-Zoll-Modell ein schnellerer A8-Prozessor verbaut werden, als beim gemunkelten 4.7-Zoll-Modell.

Dritter Apple Retail Store in den Niederlanden

In Den Haag eröffnete gestern Samstag der dritte Apple Retail Store in Holland.

Begrüssung der ersten Kunden im neuen Apple Store Quelle: iCulture

Google bastelt sich ein eigenes «Davos»

«‹The Camp›: Google lädt Top-Banker, Investoren, Tech- und Mediengurus nach Sizilien. — Manchen ist der gigantische Einfluss des Suchmaschinen-, Cloud- und Werbe-Riesen Google unheimlich. Eine Story der seriösen ‘New York Times’ von gestern Abend dürfte diese unguten Gefühle nicht beruhigen: Google sponsort eine Konferenz, an der (ausschliesslich) eingeladene Gäste über ‹globale Themen› reden.»

Android-Forks sind auf dem Vormarsch

Bild zu «Android-Forks sind auf dem Vormarsch»

«Eine Studie kommt zum Schluss, dass sich unter den Android-Geräten die ‹geforkten›, nicht von Google kontrollierten Systeme zurzeit am schnellsten verbreiten. Sie konnten gegenüber dem Vorjahresquartal um 20 Prozent zulegen.»

Weshalb Facebook Milliarden für Instagram und WhatsApp ausgegeben hat

Facebook hat für die Übernahme von WhatsApp und Instagram mehrere Milliarden US-Dollar aufgewendet. Auch für den Dienst Snapchat soll Facebook mehrere Milliarden US-Dollar geboten haben. Der Grund für diese Entwicklung dürfte auf folgendem Chart ersichtlich sein — Fotos boomen, Facebook will den Anschluss nicht verlieren.

Anzahl der täglich verschickten und geteilten Bilder auf ausgewählten Plattformen Quelle: KPCB

Apple sichert sich Marke «HealthKit»

Sowohl in den USA wie auch in Europa hat Apple die Marke «HealthKit» eintragen lassen. Im europäischen Antrag inkludiert Apple für die Marke auch den Einsatz mit Uhren.

Patent: Durch Magnete kabellos und entfernt Tastatur und Maus aufladen

Diese Woche wurde Apple ein Patent zugesprochen, in welchem Apple eine Strom-Ladestation beschreibt, die durch Magnete kabellos entfernte Tastaturen, Mäuse und Trackpads aufladen kann, ohne das diese über eine Batterie verfügen müssen.

Juli war Rekord-Monat für Umsatz und Kunden im App Store

Apple konnte diese Woche verkünden, dass der vergangene Juli ein neuer Rekord-Monat war für den Umsatz und die Anzahl Kunden im App Store.

[removed][removed]
Tweet von Tim Cook

Bill Gates verkauft erneut Millionen Microsoft-Aktien

Bill Gates verkaufte Ende Juli erneut 20 Millionen seiner Microsoft-Aktien. Der Mitbegründer der Firma erhielt dafür etwa 882 Millionen US-Dollar. Nun hält Gates noch 298 Millionen MS-Aktien — diese sind aktuell etwa 12.9 Milliarden US-Dollar schwer.

Sony beerdigt E-Reading-Endkundensparte

«Erstmals seit vielen Jahren wird Sony in diesem Herbst keinen neuen eBook Reader veröffentlichen. Der Sony Reader PRS-T3 markiert damit das Ende einer Ära. Sony zieht sich bis auf weiteres komplett aus dem Endkundengeschäft mit elektronischen Lesegeräten zurück – es sei einfach nicht mehr wirtschaftlich.»

Russische Hacker erbeuten 1.2 Milliarden Profildaten

«Es könnte der wohl bisher grösste Datendiebstahl im Internet sein: Russische Hacker haben nach Erkenntnissen amerikanischer IT-Sicherheitsexperten rund 1,2 Milliarden Einwahlkombinationen für Webseitenprofile erbeutet. Die Datensätze bestünden aus Benutzernamen und Passwörtern, erklärte die amerikanische Sicherheitsfirma Hold Security der ‹New York Times›. Dabei seien über 500 Millionen verschiedene E-Mail-Adressen betroffen.»

Bitcoins: Wertschwankungen hängen mit sozialen Medien zusammen

In einer ETH-Studie wurde die digitale Währung Bitcoin genauer analysiert. Mittlerweile kann schon an zahlreichen Standorten mit Bitcoins bezahlt werden. Die Studienautoren fanden einen Zusammenhang zwischen den enormen Wertschwankungen und den sozialen Medien.

Yerba Buena Center am 9. September noch verfügbar

Der Event-Kalender des Yerba Buena Center for the Arts, in welchem Apple in den vergangenen Jahren diverse Special Events abhielt, ist am 9. September — für welchen spekuliert wird dass Apple ein iPhone-Event veranstalten wird — noch frei. Ebenso in den Tagen davor.

Keine Apple-Geräte mehr für Chinesische Behören

Laut einem Bericht von Bloomberg, haben die chinesische Entwicklungs- und Reform-Kommission und das Finanzministerium Apple-Käufe für die Behörden verhindert und möchten bestehende Apple-Geräte aus den Büros entfernen. Als Grund für den Bann geben die Staats-Organe «Sicherheitsrisiken durch Apple-Geräte» an.

Auch Microsoft will einen Store an der Fifth Avenue

Wie die New York Times berichtet, könnte Apples ikonischer «Glass Cube»-Store an der 5th-Avenue in New York bald einen bekannten Nachbarn erhalten: Auch Microsoft will mit einem eigenen Retail-Store in die Shopping-Street — nur wenige Blocks von Apple entfernt.

Ausblick auf 5G-Mobilfunk: Darfs auch viel schneller sein

«Die LTE-Netze werden in wenigen Jahren mit der Verkehrslast überfordert sein, dann sollen 5G-Mobilfunknetze in die Bresche springen. Doch mit welchen Mitteln sollen die künftigen Netze beschleunigt werden? heise Netze liefert Antworten.»

Ex-Apple-Mitarbeiter «Sam Sung» macht seinen Namen zu Geld

«Der früher in Vancouver angestellte Retail-Store-Verkäufer will eine seiner verbliebenen Visitenkarten zu gemeinnützigen Zwecken auf eBay loswerden.» Am Freitag-Mittag standen die Gebote bereits bei 80’200 US-Dollar.

Google schluckt Messenger- und Video-Anbieter

«Google hat zwei Start-ups übernommen. Directr bot bislang eine Videobearbeitungslösung an, Emu eine Messaging-App. Directr — bislang kostenpflichtig — soll dabei gratis werden, Emu wird eingestellt.»

Digital Camera RAW Compatibility Update 5.06

RAW-Unterstützung für OS X und damit auch Aperture 3 und iPhoto ‘11 neu auch für die folgenden Kameras: Nikon COOLPIX P340, Nikon 1 V3, Olympus OM-D E-M10, Olympus STYLUS 1, Panasonic LUMIX DMC-GH4, Sony Alpha ILCE-7S, Sony Alpha ILCE-5000, Sony Alpha ILCE-6000, Sony Alpha SLT-A77 II, Sony Cyber-shot DSC-RX100 III

Senken US-Provider Internet-Bandbreite für Vielnutzer?

Die US-Kommunikationsbehörde FCC will von allen US-Mobilfunk-Anbieter wissen, ob sie in bestimmten Fällen die Bandbreite für das mobile Internet anpassen. Der US-Provider Verizon kündigte in der vergangenen Woche an, die Bandbreite für das mobile Internet zu senken, wenn die Nutzer zu viele Daten herunterladen. Auch in der Schweiz sind solche Klauseln anzutreffen.

Anti-Abwerbungs-Kartell: Richterin lehnt Vergleich der IT-Konzerne ab

Ab dem Jahr 2005 haben sich Intel, Adobe, Apple und andere IT-Konzerne zu einem Kartell zusammengeschlossen: die beteiligten Unternehmen haben sich darauf verständigt, voneinander keine Angestellten abzuwerben. Mit dieser Absprache stiegen die Löhne der Entwickler nicht so stark wie im freien Markt. Dieses Verhalten hatte eine Sammelklage zur Folge.
Im Mai machten die beteiligten IT-Konzerne den Vorschlag: die Sammelklage sollte für 324.5 Millionen US-Dollar beigelegt werden.
Die zuständige Richterin hat den Vorschlag nun abgelehnt. Aufgrund früherer Vergleiche müssten Apple, Intel und die anderen Beteiligten mindestens 380 Millionen US-Dollar bezahlen.

iOS 8 und OS X Yosemite: erste Apps mit Informationen zur Familienfreigabe

Mit iOS 8 und OS X Yosemite führt Apple die Funktion Familienfreigabe ein: Einkäufe im iOS- und Mac-App-Store können innerhalb einer Familie geteilt werden. Die Entwickler müssen diesen Dienst allerdings nicht unterstützen.
In dieser Woche wurden die ersten Apps mit dieser Funktion aktualisiert. Bei einigen bezahlten Apps kann die Funktion nur genutzt werden, wenn der Kauf nach einem bestimmten Datum erfolgt ist.

Apple spendet für Erdbeben-Opfer

600 Menschen starben zu Beginn der Woche bei einem Erdbeben in China. Apple hat für die Opfer 1.6 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt. In einem offenen Brief drückte Apples CEO Tim Cook sein Mitgefühl aus.

Auto-Korrektur-Patent wird von US-Patentamt für teilweise ungültig erklärt

Beim zweiten grossen Patentprozess wurde Samsung unter anderem auch deshalb verurteilt, weil ein Patent zur Auto-Korrektur unbefugt genutzt wurde. Das US-Patentamt hat dieses Patent nun für teilweise ungültig erklärt: damit dürfte sich Apples Schadenersatzanspruch von 119 Millionen US-Dollar reduzieren.

Apple erweitert Datencenter in Reno

Apple baut seit dem Jahr 2012 ein Datencenter in Reno (US-Bundesstaat Nevada). In den nächsten Monaten will das Unternehmen auf dem Areal weitere Gebäude errichten.

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: Android, App Store, Apple, Entwicklung, Gerüchte, Gericht, Google, Intel, Internet, iOS, iPhone, iPhone 5, iPhone 5s, iTunes, Lion, Mac, MacBook Air, Microsoft, OS X, Prozess, Prozessor, Retail, Samsung, Schweiz, Tim Cook, Update, USA, Video

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.