Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2016-10

Veröffentlicht am Sonntag, 13. März 2016, um 09:44 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

Blu-ray von «Steve Jobs» gewinnen

Wir verlosen drei Blu-rays des Films «Steve Jobs» von Danny Boyle und Aaron Sorkin mit Michael Fassbender, Kate Winslet, Jeff Daniels und Seth Rogen. Am Wettbewerb teilnehmen.

Made in Switzerland: Das «Centriphone» kann man nun auch kaufen

Der 25-jährige Schweizer Freeskier und Filmemacher Nicolas Vuignier verblüffte diesen Winter mit seinem «Centriphone». Die unglaublichen Slo-Mo-Aufnahmen seines Ski-Trips wurden mit einem iPhone aufgenommen, welches sich der junge Crans-Montanier an einer Konstruktion um sich herum geschwungen hatte. Vuignier brauchte zwei Jahre, bis seine Konstruktion einwandfrei funktionierte — nun stellt er sein Werk als Open-Source unter centriphone.me allen frei zur Verfügung. Wer ein 3D-Drucker besitzt, kann sich so selbst ein Centriphone ausdrucken. Für alle die kein 3D-Drucker haben, bietet Vuignier das Centriphone zum Verkauf an: für 39 Schweizer Franken kann vorbestellt werden. Übrigens gibts das «Centriphone» auch in einer Version für die GoPro — dieses heisst «Centripro».

«The Making of Centriphone by Nicolas Vuignier»

Ray Tomlinson: Erfinder der modernen E-Mail ist tot

«Als Ray Tomlinson 1971 eine elektronische Nachricht verschickte, konnte er nicht ahnen, wie bahnbrechend diese Mitteilung sein würde: Sie gilt als erste moderne E-Mail. Nun ist der US-Techniker gestorben.»

Apple-Markenantrag: iCloud soll ins Auto

«Künftig könnte der Cloud-Dienst aus Cupertino in verschiedenen neuen Bereichen Verwendung finden – zumindest legt das eine Veränderung des Markeneintrags nahe.»

Stellt Apple Verkauf von Thunderbolt-Display ein?

«Apple wird Spekulationen zufolge wohl bald den Verkauf des 27-Zoll-Thunderbolt-Displays einstellen. Basis der Gerüchte ist, dass sich die Lieferzeiten für den mehr als vier Jahre alten Monitor deutlich verlängert haben. Ob es aber ein neues Modell geben soll, wird in Frage gestellt. Denn die Preise für gute Monitore sind in letzter Zeit drastisch gefallen. Die Entwicklung und der Verkauf eigener Monitore könnte sich deshalb für Apple bald nicht mehr lohnen.»

Preisabsprachen E-Books: Apple blitzt vor dem obersten Gericht ab und muss 450 Millionen US-Dollar z

Apple hat den Fall bis vor das oberste US-Gericht gezogen in der Überzeugung, nichts falsch gemacht zu haben. Das oberste Gerichtshof der USA nun aber wird sich mit dem E-Book-Streit nicht auseinandersetzen. Der Fall wird nicht neu verhandelt, das Gericht hat Apples Antrag zurückgewiesen. Apple hat sich bereits im Voraus dazu bereit erklärt, im Falle einer Niederlage eine Zahlung von 450 Millionen US-Dollar zu tätigen.

Mögliche Anwendung einer Dual-Kamera beim iPhone 7

Basierend auf einem Patent von Apple und den zahllosen Gerüchten rund um eine Dual-Kamera zeigt MacRumors in einem Video, wie Apple vielleicht bereits beim iPhone 7 auf zwei Kameras setzen könnte.

Apple II: Über 500 Spiele und Programme online zugänglich

«Die Sammlung des Internet Archive umfasst inzwischen weit über 500 populäre bis rare Programme und Spiele für den Apple II, die sich direkt im Browser spielen lassen.»

Transmission mit Ransomware etwa 6500 mal heruntergeladen

Während der Zeitspanne, in der die mit der Ransomware versehene Version des BitTorrent-Clients «Transmission» verfügbar war, wurde diese etwa 6500 mal heruntergeladen.

Jobs-Gates-Rivalität kommt doch nicht an den Broadway

Eigentlich hätte das Musical «Nerds» im April im Longacre Theater in New York anlaufen sollen. Nun wurde die Off-Broadway-Show aber abgesagt. Grund dafür ist der Absprung eines Financiers.

Apple CEO Tim Cook soll Donald Trump stürzen

Einem Bericht zufolge sollen sich vergangenes Wochenende verschiedene Chefs der ICT-Industrie — darunter Apple CEO Tim Cook, Google Mitbegründer Larry Page und Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk — mit Top-Vertretern der Republikanischen Partei hinter verschlossenen Türen getroffen haben, um einen Plan auszuarbeiten wie der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump gestoppt werden kann.

Dropbox zählt 500 Millionen Nutzer

«Das vor acht Jahren gegründete Unternehmen feiert einen Meilenstein in der Zahl seiner Nutzerschaft.»

Apple-Patent weist auf möglichen Einsatz von LiquidMetal hin

Seit Apple vor mittlerweile fast sechs Jahren einen Exklusiv-Vertrag für LiquidMetal erhielt, wird spekuliert wo Apple die superharte Metall-Legierung benutzen wird. Bis dato gab es unzählige Gerüchte und aber nur ein Ort, an dem Apple bisher LiquidMetal einsetzt: Das kleine Werkzeug für das Öffnen des SIM-Karten-Schachts bei den iPhones und den iPads mit SIM-Karte ist aus LiquidMetal. Im neuen Patent beschreibt Apple nun, dass die Legierung künftig für langlebigere Knöpfe an iPhones, iPads etc. genutzt werden könnte.

Mann verkauft seine Tochter - um ein iPhone und ein Motorrad zu kaufen

«Unvorstellbar: Ein chinesischer Mann hat seine gerade einmal zwei Wochen alte Tochter über das Internet verkauft, nur um sich Luxusgüter leisten zu können. Jetzt geht er deswegen in den Knast.»

2010er 15- und 17-Zoll MacBook Pros sind «vintage»

Diese Woche hat Apple die 2010 eingeführten 15- und 17-Zoll MacBook-Pro-Modelle sowie den 2009 eingeführten Xserve-Mac-Server auf die Liste der «vintage»-Produkte gesetzt. Damit erhalten diese Geräte keinen offiziellen Hardware-Support mehr.

KeRanger-Ransomware aus Transmission basiert auf «Linux.Encoder»

Die Ransomware «KeRanger» welche für zwei Tage einer kompromittierten Version des BitTorrent-Client «Transmission» angeheftet wurde, basiert nicht auf einer Windows-Ransomware-Familie wie von Experten zuerst vermutet, sondern auf «Linux.Encoder», einer Ransomware, die auf Linux-Server abgerichtet ist.

Google überrascht mit «Android N»-Betaversion — und liess sich von iOS inspirer

Diese Woche überraschte Google mit einer ersten Beta-Version der nächsten Android-Version «N». Unangekündigt legte der Suchmaschinen-Gigant Entwicklern eine erste Vorabversion des neuen Systems zur Verfügung. «Android N» bringt verschiedene neue Funktionen, dabei hat man sich offensichtlich auch fleissig von Apples iOS inspirieren lassen, wie eine Galerie von 9to5Mac zeigt.

«I can’t do that on my Mac…»

In einem neuen Surface-Book-Werbespot fokussiert Microsoft erneut auf Funktionen, die Macs nicht haben — zum Beispiel ein Touch-Screen mit Stylus-Unterstützung.

«Microsoft Surface Book ‹The laptop that does more. Just like you.›»

Apple Maps: Flyover-Abdeckung weiter ausgebaut

«Der Kartendienst zeigt über 20 weitere Städte und Sehenswürdigkeiten in der 3D-Überflugansicht, wie Apple in der Funktionsübersicht aufführt – darunter zahlreiche Orte in Europa.»

Tim Cooks High School ersetzt Macs mit Chromebooks

Die Robertsdale High, welche der Apple CEO 1978 abschloss, hat seine MacBooks durch Chromebooks von Lenovo ersetzt. Alle Schüler ab der 12. Stufe und alle Lehrer erhielten im Zuge eines dreijährigen «Digital Renaissance»-Programms ein Laptop — jüngere Schüler wurden mit iPads ausgerüstet. Total hatte die Schule so über 20’000 Apple-Geräte im Einsatz. Die Kosten für dieses dreijährige Projekt belief sich auf 24 Millionen US-Dollar. Nun wollen die Schulverantwortlichen mit 200$-Chromebooks anstatt den MacBooks die Kosten reduzieren. Der Kaufpreis der Lenovo-Chromebooks wäre etwa 75 Prozent günstiger als die MacBooks: für 23’500 «Lenovo N1» würde die Schule «nur» 6.6 Millionen zahlen müssen. Zusätzlich will die Schule durch den Verkauf der bereits gekauften MacBooks ebenfalls Geld zurückholen.

Patent: Apple Watch als Alarm-Gerät

In einem Patent beschreibt Apple, wie die Apple Watch mit dem iPhone zusammenarbeiten könnte, um bei medizinischen Notfällen — wie beispielsweise einem Herzinfarkt — automatisch den Notruf zu wählen.

Borat-Darsteller nimmt Apple-Präsentationen aufs Korn

Sascha Baron Cohen bewirbt seinen neuen Film «Grimsby» («Der Spion und sein Bruder») mit einem aufwändig produzierten Video, welches Cohen als Jony Ive an einer Apple-Keynote zeigt.

«#SachaBaronCohen is about to revolutionize the world. Again.»

Der Film beginnt, bitte schalten Sie das Handy ein!

«Ein Schweizer Start-up will die Grenzen zwischen Game und Film verwischen. Und lässt die Zuschauer sagen, wo es langgeht: Bei ‹Late Shift› kann der Zuschauer mit seinem Handy über die Handlung des Films entscheiden. Die Hauptfigur folgt den Anweisungen des Publikums.»

«Lügen oder die Wahrheit sagen? Bei «Late Shift» ist das Publikum am Drücker.»

Blu-ray-Nachfolger: 300-GByte-Disks für die Langzeitarchivierung

«Everspan Library System heisst das erste Archivsystem mit Archival Discs. Der lang erwartete Blu-ray-Nachfolger zur Langzeitarchivierung soll die maximal 300 GByte Daten 100 Jahre bereithalten.»

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: Android, Apple, Apple Watch, Beta, CEO, Cupertino, Display, Entwickler, Entwicklung, Facebook, Film, Gerüchte, Google, Hardware, iCloud, Internet, iOS, iPad, iPhone, iTunes, iTunes Store, Karten, Keynote, Mac, MacBook Pro, Microsoft, OS X, Patent, Retrospectiva, Schweiz, Special Event, Spiele, Steve Jobs, Swisscom, Tim Cook, USA, Video, Vorabversion, Windows

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.