Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Samsung kauft Apple-TV-Konkurrenten Boxee

Veröffentlicht am Donnerstag, 04. Juli 2013, um 11:52 Uhr von Patrick Bieri

Das Startup «Boxee» hat heute auf der firmeneigenen Webseite eine Nachricht publiziert, aus welcher hervorgeht, dass Samsung wichtige Teile des Startups akquirieren konnte. Ausserdem ist es Samsung gelungen, die wichtigsten Mitarbeiter von Boxee für den Verbleib im Unternehmen zu überzeugen. Ob Samsung das gesamte Unternehmen gekauft hat, wurde aus der Mitteilung nicht klar. Angeblich hat Samsung 30 Millionen US-Dollar für die Akquisition aufgewendet. Diese Zahlen wurden von Samsung jedoch nicht bestätigt.
Das Startup ist vor allem für die Streaming-Box «Boxee TV» bekannt. Dank dieser Box können Nutzer auf die im Netzwerk gespeicherten Fernsehsendungen und Medieninhalte zugreifen. Zudem ist es möglich, direkt über die Box mit Freunden zu kommunizieren. Ebenfalls bekannt ist die «Boxee Box», welche von D-Link vertrieben wird.

Gemäss dem Boxee-Team wird die Übernahme durch Samsung für die Kunden kaum Auswirkungen haben. Nur die Nutzer von «Cloud DVR», einem kostenpflichtigen Dienst von Boxee, wird am 10. Juli eingestellt. «Cloud DVR» erlaubt es Nutzern, empfangene Fernsehsendungen in der Cloud zu speichern.

Mit Boxee kauft sich Samsung das Know-How, um Apple auch auf dem TV-Boxset-Markt direkt konkurrenzieren zu können. Obwohl Samsung bereits ähnliche Technologien besitzt, verstärkt das Wissen der Boxee-Mitarbeiter das Portfolio von Samsung entscheidend. Apple bietet mit Apple TV eine Streaming-Box an, mit welcher multimediale Inhalte von Computern und mobilen Geräten wie iPhone, iPod und iPad auf den Fernseher übertragen werden können. Mit mehreren Millionen verkauften Geräten ist Apple auf dem Markt der Streaming-Boxen sehr erfolgreich, obwohl Apple TV von Apple immer wieder nur als «Hobby» bezeichnet worden ist. In den letzten Monaten hat Apple die Anstrengungen intensiviert, Apple TV attraktiver zu gestalten. Zumindest in den USA wird das Senderangebot ständig erweitert.

Gemäss den Plänen von Samsung wird Boxee die Sparte «Connected Devices» verstärken. In dieser Sparte finden sich nicht nur die Smart TVs von Samsung, sondern auch Smartphones und Tablets. Das Entwickler-Team von Boxee kündigte auf der Webseite an, künftig an der Verbindung der «besten Hardware und Software» zu arbeiten. Genaue Pläne wurden keine bekannt gegeben.

Boxee wurde vor sieben Jahren gegründet und der Haupsitz befindet sich in New York. Der Entwicklungsschwerpunkt befindet sich hingegen in Israel. Das Startup wurde bislang von verschiedenen Risikokapitalgebern unterstützt.

Kategorie: Internet
Tags: Apple, Apple TV, Boxee, Hardware, Netzwerk, Samsung, Settop Box, Software, Tablet

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.