Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Samsung zeigt Smartwatch «Galaxy Gear»

1 Kommentar — Veröffentlicht am Donnerstag, 05. September 2013, um 09:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

Samsung stellte gestern anlässlich der IFA in Berlin wie erwartet neben einem neuen Phabelt und einem neuen Tablet-Computer auch eine Smartwatch vor. Im Vorfeld wurde vermutet, dass Samsung mit der Vorstellung einer Smartwatch Apples spekulierter «iWatch» zurvorkommen möchte.

Samsungs Smartwatch «Galaxy Gear» verfügt über einen 1.63-Zoll kleinen AMOLED-Touchscreen, der mit 320 mal 320 Pixel auflöst. Die intelligente Uhr besitzt integrierte Lautsprecher sowie eine Kamera mit einer Auflösung von 1.9 Megapixeln. Betrieben wird der kleine Computer am Armgelenk mit einem 800 MHz starken Prozessor, welchem 512 MB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Die Uhr bietet 4 GB Speicherplatz für Fotos und Videos, Inhalte und Apps. Von Letzteren gibt es laut Samsung bereits deren 70 Stück für die Uhr.

«Galaxy Gear» verfügt über Bluetooth 4.0 LE, über welches sich die Uhr mit dem Tablet oder Smartphone verbindet. Aktuell funktioniert die Galaxy Gear jedoch nur mit dem ebenfalls gestern neu vorgestellten Phablet «Galaxy Tab 3» und dem neuen Tablet «Galaxy Note 10.1 2014 Edition». Zu einem späteren Zeitpunkt sollen auch das Smartphone «Galaxy S4» und das ältere Phablet «Galaxy Note II» unterstützt werden. Die Smartwatch lässt sich durch Swipes über den eingebauten Touchscreen oder über Samsungs Sprachsteuerung S-Voice bedienen.
Die Galaxy Gear ist dabei primär ein «Zubehör» für das entsprechende Smartphone bzw. Tablet. Während das Tablet im Rucksack oder der Tasche und das Smartphone im Hosensack verstaut ist, zeigt die Uhr Informationen zum Smartphone/Tablet an — wie zum Beispiel neue E-Mails, SMS-Nachrichten, Anrufe oder andere Mitteilungen. Über die Uhr lassen sich durch Spracheingabe aber auch Mitteilungen und Notizen verfassen, Termine in den Kalender eintragen oder Telefonate entgegennehmen.

Die Uhr bietet auch andere Funktionen wie zum Beispiel das automatische Sperren des Bildschirms des eigenen Smartphones oder Tablets sobald sich der Uhren-Träger mehr als 1.5 Meter vom Gerät entfernt hat. Umgekehrt können verlegte Smartphones und Tablets mit «Find My Device» wiedergefunden werden — durch Signaltöne und Vibrationen je nach Entfernung zum Gerät.

Natürlich zeigt die Uhr aber auch die Zeit an. Für die Anzeige der Uhrzeit stehen dem Benutzer verschiedene Designs zur Verfügung.

Der 315mAh-Akku bietet laut Samsungs-Informationen Batterie für einen Tag — bei «normaler Nutzung». Laut ersten Berichten hält der kleine Akku wohl aber nicht ganz so lange wie von Samsung versprochen, erste ausführliche Reviews werden diesbezüglich aber aussagekräftiger sein.

Die Galaxy Gear kommt in sechs verschiedenen Farbvarianten: Jet Black, Mocha Gray, Wild Orange, Oatmeal Beige, Rose Gold und Lime Green. Samsung hofft, mit dem Galaxy Gear ein Fashion-Icon geschaffen zu haben.

Erste Hands-On zum Galaxy Gear gibt es bei ArsTechnica, Engadget oder The Verge.

Erhältlich sein wird die neue Galaxy Gear ab dem 25. September. Kostenpunkt: 379 Schweizer Franken.

«Galaxy Note 3» und «Galaxy Note 10.1 2014 Edition»

Gestern stellte Samsung wie eingangs erwähnt nicht nur eine intelligente Uhr, sondern auch ein neues Phablet namens «Galaxy Note 3» und ein neues Tablet mit der Bezeichnung «Galaxy Note 10.1 2014 Edition» vor.

Das neue Note 3 ist wie die meisten Samsung-Geräte in einem Plastik-Gehäuse untergebracht. Auf der Rückseite imitiert Samsung neu aber Leder, wodurch das Gerät besser in den Händen liegen soll. Neu beherbergt das Phablet einen grösseren 5.7-Zoll FullHD-Super-AMOLED-Display. Dank einem dünneren Rand rund um das grössere Display konnte das Phablet kompakter gebaut werden als das Vorgängermodell. Das Note 3 ist auch dünner (8.3 Millimeter) und leichter (168 Gramm) als das Vorgängermodell.

Betrieben wird das Note 3 von einem «Snapdragon S800»-Quadcore-Prozessor mit 2.3 GHz, unterstützt durch 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. LTE wurde auf Category 4 ausgebaut und unterstützt daher neu bis zu 150 Mbit/s Down- bzw. 50 Mbit/s Upstream. Auf der Rückseite befindet sich eine 13 Megapixel Kamera, welche Videos auch in 4K bzw. UltraHD aufnehmen kann. Bei UltraHD können 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden, während bei FullHD bis zu 60 Bilder pro Sekunde und bei HD bis zu 120 Bilder pro Sekunde aufgezeichnet werden können. Die Akku-Kapazität beträgt 3200 Milliamperestunden.
Auch der dazugehörige Stylus «S Pen» wurde überarbeitet und bietet diverse neue Funktionen.

Erhältlich sein wird das Galaxy Note in Schwarz, Weiss und einem hellen Pink. Dazu kommen verschiedene Covers in 10 unterschiedlichen Farben. Es stehen Modelle mit 32 oder 64 GB internem Speicher zur Auswahl, dieser Speicherplatz kann jedoch mittels microSD-Karten erweitert werden.

Das neue «Galaxy Note 10.1 2014 Edition» ist ein 10.1-Zoll Tablet, welches in einem ähnlichen Design wie das Note 3 daherkommt. Das 10.1-Zoll grosse WQXGA-LCD-Display löst mit 2560 mal 1600 Pixel auf. Betrieben wird das Tablet mit einem 8-Core-«Octa»-Prozessor von Samsung mit — je nach Modell — 1.9 oder 2.3 GHz Taktung. Dem Prozessor stehen 3 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Auf der Rückseite befindet sich eine 8-Megapixel Kamera und auf der Vorderseite eine Kamera mit 2 Megapixel. Das neue Tablet kommt in Modellen mit 16, 32 oder 64 GB Speicherplatz und wahlweise mit «WiFi-Only», 3G oder 6-Band-LTE. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 8220 mAh.

Erste Hands-On zum Note 3 und Note 10.1 gibts ebenfalls bei ArsTechnica, Engadget oder The Verge.

Das Galaxy Note 3 und das Galaxy Note 10.1 2014 Edition werden wie die Galaxy Gear am 25. September auf den Markt kommen. Während das Note 10.1 ab 649 Schweizer Franken erhältlich sein wird, kostet das Note 3 in der kleineren 32-GB-Variante stolze 939 Schweizer Franken.

Bildergalerie

Bild: Samsung Galaxy GearBild: Samsung Galaxy GearBild: Samsung Galaxy Note 3Bild: Samsung Galaxy Note 10.1 2014 EditionBild: Samsung Galaxy Note 10.1 2014 Edition

Kategorie: Hardware
Tags: Galaxy Gear, Galaxy Note 10.1 2014 Edition, Galaxy Note 3, Galaxy Note II, Intelligente Uhr, Samsung, Smartwatch

1 Kommentar

Kommentar von giova (#27087)

Naja, das Teil ist nicht besonders schön. Und noch: zu teuer, zu wenig Akku-Laufzeit, funktioniert nur mit Samsung (aktuell nur mit dem Note III).
Da bin ich auf die Qualcomm Toq gespannt, die ersten Infos auf der Homepage sind schon mal vielversprechend. Und natürlich auch auf die “iWatch”, wenn diese kommen sollte…

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.