Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Schweizer Computer-Markt wächst weiter — Apple mit 16 Prozent Marktanteil

Veröffentlicht am Freitag, 14. November 2014, um 13:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Laut Schätzungen von IDC hat Apple in der Schweiz im Q3 2014 um über 12 Prozent zulegen können — trotzdem stagniert der Marktanteil bei 16 Prozent.

Der Schweizer Computer-Markt ist laut IDC im vergangenen Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 12.4 Prozent gewachsen. Laut den Schätzungen, die Inside-IT vorliegen, wurden zwischen Juli und September dieses Jahres in der Schweiz nahezu 400’000 Computer an Händler ausgeliefert. Die vier grössten Anbieter auf dem hiesigen Markt — HP, Apple, Acer und Lenovo — konnten markant zulegen.

HP, bei den Computern die Nummer eins in der Schweiz, konnte um über 30 Prozent wachsen und hatte damit laut IDC mit gut 135’000 PCs einen Marktanteil von 33.8 Prozent. Apple konnte zwar um 12.6 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal zulegen, erreicht mit gut 64’000 ausgelieferten Macs aber wie bereits im Vorjahr ein Marktanteil von 16 Prozent.

Auf Platz drei folgt Acer mit neu 13.4 Prozent Marktanteil (gut 53’600 Rechner). Der taiwanische Computerhersteller konnte gegenüber Q3 2013 um satte 47 Prozent zulegen.

Ebenfalls ein grosses Wachstum verzeichnen konnte der chinesische Hersteller Lenovo mit neu 11.9 Prozent Marktanteil (knapp 47’500 PCs). Lenovo verbuchte ein Plus von 37.3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Während die grossen massive Wachstumsraten aufweisen, müssen die kleinen Federn lassen: Dell auf dem fünften, Asus auf dem sechsten und Toshiba auf dem siebten Platz verzeichnen ein Minus zwischen 16.6 und 42.4 Prozent. Dell kommt laut IDC mit knapp 29’000 ausgelieferten PCs noch auf 7.2 Prozent Marktanteil, Asus mit gut 13’000 PCs auf 3.3 und Toshiba mit knapp 11’000 Computern auf 2.7 Prozent Marktanteil.

Veränderung der Marktanteile der zehn grössten Anbieter auf dem Schweizer PC-Markt Quelle: Inside-IT

Weiter berichtet Inside-IT, dass es laut den IDC-Schätzungen im Geschäft um Desktop-Computer zu einem Stillstand gekommen sei, dies nachdem es in diesem Bereich im Frühling noch ein Plus zu vermelden gab. Laut der Schätzung wurden rund 144’700 Desktops ausgeliefert. Von den Grossen konnte hier einzig Lenovo ein Plus von 60 Prozent verzeichnen — Apple beispielsweise musste ein Desktop-Rückgang von 8.2 Prozent hinnehmen.

Mobile weiterhin Top

Laut den IDC-Zahlen legen derweil mobile Computer weiter zu. Im dritten Quartal wurden laut den Schätzungen so 20.9 Prozent mehr Notebooks verkauft als noch in den drei Sommer-Monaten vor einem Jahr. HP konnte um 63.3 Prozent zulegen, Apple um 20.1, Acer gar um 55.4 und Lenovo um 29.9 Prozent.

Nicht berücksichtigt werden in den Schätzungen von IDC Absätze von Tablet-Computern wie beispielsweise Apples iPad.

Kategorie: Schweiz
Tags: Acer, Apple, ASUS, Computer, Dell, HP, IDC, Lenovo, Marktanteile, PC, Schätzungen, Schweiz, Statistik, Toshiba

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.