Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

«Slide to Unlock»-Erfinder verlässt Apple — nach 18 Jahren

Veröffentlicht am Donnerstag, 10. April 2014, um 09:02 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat am gestrigen Abend den Rücktritt von Greg Christie als «Vice President of Human Interface» bestätigt. Der Manager wird noch bis zum Ende des Jahres in seiner bisherigen Position arbeiten. Später wird Christie wie Bob Mansfield für «spezielle Projekte» eingesetzt, wie es aus dem Umfeld von Apple hiess. Im Verlaufe des gestrigen Tages kamen Gerüchte auf, nach welchen ein Streit mit Jony Ive der Grund für den Rücktritt gewesen sind.

Apple hat im Verlaufe des Abends gegenüber dem Wall Street Journal den Rücktritt von Christie bestätigt. Greg Christie habe bereits seit längerem den Plan gehabt, im Verlaufe des Jahres das Unternehmen zu verlassen. Apple wies im Statement explizit auf die gute Zusammenarbeit zwischen Jony Ive und Greg Christie hin. Insidern zufolge wurde der Abgang von Christie bereits vor mehreren Wochen intern kommuniziert.

Aus dem Umfeld von Christie meldeten sich Stimmen zu Wort, nach welchen Christie in den nächsten Jahren kürzertreten möchte. Der Entwickler besetzt seit 18 Jahren einen Spitzenjob bei Apple und hat in dieser Zeit «viel Geld» verdient. Nun sei er bereit, «dieses Geld zu geniessen», wie Bekannte von Christie berichten.

Am Mittwoch machten Gerüchte über Streit mit Jony Ive die Runde

Am Mittwoch kamen gleichzeitig mit dem Bekanntwerden des geplanten Rücktritts Gerüchte auf, nach welchen es zu einem grossen Streit zwischen Apples Chef-Designer Jony Ive und Greg Christie gekommen sein soll. Jonathan Ive ist nicht nur Apples «Vice President of Industrial Design», sondern seit 2012 auch der Vorsitzende des «Human Interface Teams». In Rahmen dieser zweiten Funktion soll es zum Eklat zwischen Ive und Christie gekommen sein.
Den gestrigen Gerüchten zufolge sollen sich Jony Ive und Greg Christie über das Vorgehen bei der Design-Anpassung für iOS 7 uneinig gewesen sein. Dabei habe Jony Ive ein Machtwort gesprochen und seine Ideen für die Gestaltung von iOS 7 durchgesetzt.

Gemäss den meist sehr guten Informationen von John Gruber gab es zwar Meinungsverschiedenheiten zwischen Jony Ive und Greg Christie. Diese seien allerdings nicht über das normale Mass herausgegangen.

Jony Ive könnte seine Macht ausbauen

Unklar ist, wer nach dem Abgang von Greg Christie die Position des Apple-Managers übernimmt. Möglicherweise besetzt Ive selbst die Stelle des «Vice President of Human Interface». Damit würden die Software-Designer in Zukunft stärker mit den Hardware-Designern zusammenarbeiten, die ebenfalls von Jony Ive geführt werden.
Die einheitliche Führung dieser beiden Bereiche könnte dazu führen, dass die Produkte von Apple noch stärker als Einheit zwischen Software und Hardware wahrgenommen werden.

Langjähriger Mitarbeiter verlässt Apple

Mit Greg Christie verlässt ein langjähriger Mitarbeiter Apple. Christie arbeitete seit dem Jahr 1996 bei Apple und gehörte zu denjenigen Entwicklern, die iOS vom ersten Tag an entwickelt haben. Unter anderem war er für die Entwicklung des «Slide to Unlock»-Patents verantwortlich. Im Rahmen seiner Tätigkeit rapportierte er die Ergebnisse an Craig Federighi, welcher die Entwicklung von iOS und OS X überwacht.

Erst kürzlich hat der Ingenieur dem Wall Street Journal ein Interview gegeben, in welchem er den beschwerlichen Weg zur Entwicklung des fertigen iPhones beschrieb. Im Rahmen des zweiten grossen Patentprozesses zwischen Apple und Samsung hat Christie zudem eine Aussage gemacht, um Apples Forderungen nach Schadenersatz Nachdruck zu verleihen.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Design, Entwicklung, Greg Christie, Hardware, Jonathan Ive, OS X, Slide to Unlock, Software, Technologie, USA, User Interface

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.