Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Soziales Netzwerk: Apple angeblich an Übernahme von Path interessiert

Veröffentlicht am Freitag, 12. September 2014, um 07:20 Uhr von Patrick Bieri

Einem Insider zufolge wird Apple schon bald die Übernahme des sozialen Netzwerkes «Path» bekannt geben. Das soziale Netzwerk könnte bis zu einem gewissen Grad in die Nachrichten-App integriert werden.

Apple steht angeblich kurz davor, die Übernahme des sozialen Netzwerkes «Path» bekannt zu geben. Die Verträge liegen angeblich zur Unterschrift bereit, wie ein Insider berichtet. Die Vertragsparteien haben den Übernahme-Vertrag allerdings noch nicht unterzeichnet, wie der Insider weiter berichtet.

Was ist Path?

Bei Path handelt es sich um ein soziales Netzwerk, welches lediglich über Smartphone-Apps erreichbar ist. Das Netzwerk wurde im Jahr 2010 gegründet, genoss in den ersten Monaten einen grossen Hype und soll mittlerweile über 25 Millionen Mitglieder verfügen.

Über die Path-App können die Mitglieder Musik veröffentlichen sowie Gedanken, Check-Ins, Fotos und Videos in der Path-Chronik darstellen. Die Mitglieder können sich untereinander private Nachrichten verschicken.
Die über Path geteilten Inhalte können auch auf Facebook und Twitter veröffentlicht werden.

Wird Path überleben?

Mit der Übernahme von Path sollen nicht nur die Mitarbeiter des Unternehmens übernommen werden. Das soziale Netzwerk könnte auch nach der Übernahme durch Apple weiterbetrieben werden. Möglicherweise wird Path in Apples Nachrichten-App integriert. Wie diese Integration aussehen könnte, ist allerdings noch völlig unklar.

Die Integration von Path in die Nachrichten-App könnte problematisch sein, weil es neben der iOS-App auch eine Android-App von Path gibt.

Verbindungen zu Apple

Zwischen Apple und Path bestehen vielfältige Verbindungen: So ist der CEO von Path, Dave Morin, ein ehemaliger Apple-Angestellter. Während dem Special Event vom 9. September sass Morin in der ersten Reihe. Diese Reihe ist normalerweise Apple-Managern vorbehalten. Unklar ist, weshalb auch Morin einen Platz erhalten hat.

Morin tweetet vom Apple Event

Apples Misserfolg

In sozialen Netzwerken ist Apple bislang nicht aktiv. Das Unternehmen betreibt keinen eigenen Twitter- oder Facebook-Account. Einzig mit iTunes ist der Mac-Hersteller auf diesen Netzwerken vertreten. Auch mit dem Betrieb eines eigenen sozialen Netzwerkes — «Ping» — ist Apple gescheitert.

Apple hat im Jahr 2010 das soziale Netzwerk Ping vorgestellt. Mit dem in iTunes integrierten Ping sollten die Nutzer erfahren, welche Musik ihre Freunde mögen.
Im Jahr 2012 bezeichnete Tim Cook Ping als Misstritt. Kurz darauf wurde das soziale Netzwerk eingestellt.

Apple stärkt Kompetenzen im Bereich der sozialen Medien

Apple hat im vergangenen Jahr die Kompetenzen im Bereich der sozialen Medien gestärkt. Beispielsweise stiess mit Musa Tariq im August 2014 ein erfahrener Social-Media-Manager zu Apple.
Bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Burberry definierte Tariq eine Strategie für den Unternehmens-Auftritt in den sozialen Netzwerken. Unter seiner Führung entstand beispielsweise der chinesische Social-Media-Auftritt von Burberry.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Übernahme, Android, Apple, Apps, iOS, Musik, Path, Soziales Netzwerk, Tim Cook

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.