Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Urheberrechtsgebühren für die neuen iPods

48 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 06. September 2007, um 15:00 Uhr von Stefan Rechsteiner

Auf vielfachen Wunsch folgend eine Auflistung der Beträge der am 1. September in Kraft getretenen neuen Urheberrechtsgebühr auf digitale Speichermedien für die neuen iPods:

iPod shuffle 1 GB Tax: CHF 16.- (Apple-Preis: CHF 129.-)

iPod nano 4 GB Tax: CHF 20.- (Apple-Preis: CHF 229.-)
iPod nano 8 GB Tax: CHF 40.- (Apple-Preis: CHF 319.-)

iPod classic 80 GB Tax: CHF 40.- (Apple-Preis: CHF 399.-)
iPod classic 160 GB Tax: CHF 80.- (Apple-Preis: CHF 579.-)

iPod touch 8 GB Tax: CHF 40.- (Apple-Preis: CHF 469.-)
iPod touch 16 GB Tax: CHF 80.- (Apple-Preis: CHF 649.-)

Die Preise im Apple Online Store verstehen sich bereits inklusive - nicht wie zuerst kommuniziert ohne - der neuen Gebühr.
Zu beachten gilt, dass sich die Taxen je nach Speicherart und Grösse unterscheiden: So weisen Flash-Speicher im Vergleich zu magnetooptischen Speichermedien (Festplatten) einen Faktor von 10 auf.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, iPhone, iPod, Mac-Szene, Schweiz, Special Event 20070905, Wichtig

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

48 Kommentare

Kommentar von Dave (#2308)

Ich denke, dass Apple nicht die ganze Suisa Tax auf den Käufer überwälzt in der Schweiz. Von wegen Einkaufen in Deutschland weis ich auch nicht wie manche hier rechnen.. Also der iPod touch (8GB) kostet bei uns in der CH überall (Apple Store, DataQuest, Letec) CHF 469.- In Deutschland, Italien und Oesterreich kostet das Teil 299 Euro inkl. MwSt, in Frankreich sogar 309 inkl. So und wenn ich nun morgen zum Bahnhof fahre und dort am SBB Change Schweizer Franken in Euro wechsle, oder die Euro direkt bei der UBS aus dem Automaten ziehe, zahle ich für einen Euro mindestens 1.67, eher noch mehr (ja, der Euro ist momentan Hammermässig hoch und ein Ende ist nicht abzusehen). Dann fahre ich mit dem Zug schnell nach Freiburg im Breisgau und kaufe mir das Teil bei Gravis in der Innenstadt. Somit habe ich für den iPod touch (8GB) mindestens 499.30 Schweizer Franken ausgegeben, also ca. 30 Franken mehr…

Kommentar von Dave (#2315)

@kreis

Momentan wird Deine Kreditkarte mit ca. CHF 1.22 pro Dollar belastet (wieso rechnet Ihr immer alle so Tief). Dies macht dann ca. 365 Franken (+ US Mwst) für den iPod aus New York. Auch alle anderen Produkte, auf denen in der CH keine Suisa Tax erhoben wird, sind in den USA etwas günstiger. So kostet z.B Apple TV (40GB) in der CH Fr. 429.- und in den USA umgerechnet Fr. 364 (299 Dollar) + MwSt.

Kommentar von grebe (#2319)

Auch wenn ich jetzt weiss, dass ein anderer Faktor zwischen Flashspeicher und Festplattenspeicher benutzt wird, rege ich mich über die Abgabe tierisch auf.
SUISA aber auch das Bundesgericht (welches diese Forderungen abgesegnet hat) leben wohl in einer anderen Welt.
Muss ich wirklich verstehen, warum die Gebühr mit dem Wert des Speichers und nicht mit dessen Grösse errechnet wird?
Der Hinweis des Pressesprechers von SUISA, in anderen Ländern seien die Geräte teurer (ist ja logisch, wenn die einen andere Mehrwertsteuersatz haben!) ist mindestens so wiech wie die Gebühr selbst!

Kommentar von agent uu3 (#2320)

Mir scheint der Unterschied zwischen Ami-Land und CH immer noch gross.
Ich ging auf apple.com und habe mir da mal so einen iPod touch 16GB in den “Cart” geladen, und irgend eine fantasie-ZIP eigegeben (50168). Der Preis, inklusive Tax und (gratis) Shipping: $418.95 mit Dashbord-Umrechner: 497.294 CHF
Dasselbem im CH-Store: CHF 649.00

Auch wenn nun die Tax an anderen Ami-Orten höher als 19 Dollar ist, vielleicht 25(?), ist da noch immer ein Unterschied über 100 Franken! Oder knapp 20%
Da die Preise in anderen EU-Ländern den schweizern ähnlich sind, denke ich nicht, dass es nur an der SUISA liegt! Aber woher kommt die Differenz dann? Ein weiteres Beispiel dafür, dass sich Apple nur für die US-Kunden interessiert?

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.