Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Swisscom gibt iPhone-3G-Tarife bekannt (Update II)

122 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 01. Juli 2008, um 11:47 Uhr von Daniel Aeschlimann

Swisscom hat heute die Tarife für das iPhone 3G bekannt gegeben. Die Preise liegen deutlich tiefer als in den meisten anderen Ländern, in denen das iPhone vertrieben wird.

Swisscom-Tarife

Einige Ausschnitte aus der Medienmitteilung:

Am 11. Juli 2008 wird Swisscom das lang erwartete iPhone 3G zu einem Preis ab CHF 99 für die 8 GB-Version inklusive Abonnement lancieren. Swisscom-Kunden können zwischen drei übersichtlichen Tarifplänen ab CHF 25 pro Monat inklusive Datenübertragung sowie einem Prepaid-Angebot ohne monatliche Grundgebühr auswählen. Kunden profitieren von dem am besten ausgebauten mobilen Breitbandnetz mit ultraschneller HSPA-Verbindung und von einzigartigen Servicegarantien.

Weil Swisscom ihr mobiles Breitbandnetz beinahe überall in der Schweiz um die leistungsstarke HSPA-Technologie erweitert hat, können Besitzer eines iPhone 3G mit einem beeindruckenden Mobilfunkerlebnis rechnen. Das HSPA-Netz deckt heute über 90% der Bevölkerung ab und ermöglicht Kundinnen und Kunden mit iPhone 3G hohe Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 3,6 MBit/s. Wo noch kein HSPA verfügbar ist, haben iPhone 3G-Nutzer mit Swisscom trotzdem eine schnelle Verbindung - dank schweizweit ausgebautem EDGE-Netz. An über 1’100 WLAN-Hotspots können sich Swisscom-Kunden zudem mit ihrem iPhone 3G einloggen, ohne bezahlen zu müssen. Eine Liste aller Hotspots befindet sich auf www.swisscom.ch/iphone.

Swisscom verkauft das iPhone 3G mit einzigartigen, kostenlosen Serviceleistungen. Kundinnen und Kunden erhalten im Swisscom Shop ein vollständig eingerichtetes Gerät, das sofort eingesetzt werden kann. Swisscom gibt zwei Jahre Garantie und stellt ihren Kunden im Reparaturfall ein Ersatzgerät zur Verfügung. Telefonate werden transparent nach dem bekannten “liberty”-Prinzip pauschal pro Gespräch verrechnet. Bei Nichtgefallen können Kunden ihr iPhone 3G innert 14 Tagen nach Kauf zurückgeben, erhalten die volle Kaufsumme zurück und gehen keinerlei vertragliche Verpflichtungen ein. Darüber hinaus wird Swisscom ab August in ihren Verkaufsstellen Kurse anbieten, in denen Kunden ihr iPhone 3G noch besser kennen lernen können, um die revolutionären Funktionalitäten und Möglichkeiten des Geräts noch besser nutzen zu können.

Update: Ein Hinweis am Rande: Wie die Swisscom uns auf Anfrage mitteilte, wird es für Personen unter 26 Jahren ein spezielles Jugendangebot geben: «Für zusätzliche CHF 10 pro Monat erhält der heutige NATEL swiss xtra-liberty plus Kunde 250 MB pro Monat (Data Pack 250MB) und kann von einem Geräteangebot profitieren. Wer noch nicht auf diesem Tarif ist, kann zu NATEL swiss xtra-liberty plus wechseln. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate.»

Update 2: Folgende Auskunft gab uns die Swisscom auf die Frage nach Angeboten für Bestandskunden: «Natürlich können auch Bestandskunden ein iPhone beziehen. Wer bezugsberechtigt ist (d.h. Anspruch auf ein neues, subventioniertes Gerät hat), bekommt ein individuelles Angebot unterbreitet. Darüber hinaus denken wir über eine spezielle Promotion für “nicht berechtigte” Bestandskunden nach, über die wir zu einem späteren Zeitpunkt informieren.»

Kategorie: Hardware
Tags: iPhone, Schweiz, Wichtig

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

122 Kommentare

Kommentar von peigi (#7194)

Also, mal ehrlich, Datenvolumenbeschränkung ist ein Witz bei diesen Preisen. Und dann sogar noch über WLAN.

Ich habe ein iPhone seit einem Jahr und selbst über EDGE kommt man auf rel. grosse Datenmengen. Wenn man jetzt aber auch noch anfängt Videos und ähnliches zu streamen hat man 250 mb im Nu und selbst 1000 reichen da nicht allzu lange.

Was bringen 7.2 Mbit HSDPA, tolle apps, Google Maps, push mail etc. wenn ich die ganze Zeit darüber nachdenken muss, ob ich mein Datenvolumen bereits aufgebraucht hab? Bei Apple produkten gehts um die Benutzererfahrung, und genau die leidet in diesem Falle.

Einfach nur lächerlich von der Swisscom in Anbetracht der Technologie und des Marktumfeldes. Datentransfer kostet heutzutage nicht wirklich viel, im B2B bereich für mittelgrosse Kunden kostet ein Gigabyte transfer bzw. delivery in etwa 30 rappen, Swisscom als Provider kann diesen Preis noch massiv drücken dank eigener Infrastruktur und Volumen. Entsprechend könnte man eine flatrate anbieten. Die meisten Leute würden dies wohl kaum misbrauchen (bittorrent u.Ä. auf dem iPhone macht ja wohl keinen Sinn und als Modem für den Laptop kann mans ja auch nicht brauchen).

Vielleicht packts ja Orange. Dann würd ich wechseln.

Kommentar von dakis (Gelöschter User) (#7195)

@kusmi: ich glaube, das ist ein Missverständnis. Der Data-Cap heisst lediglich, dass zusätzlich (d.h. nachdem das Inklusiv-Volumen aufgebraucht ist) benütztes Data-Volumen MAXIMAL 5 Fr. am Tag kostet. Dafür kannst Du dann an diesem Tag soviel surfen wie Du willst - ist im Prinzip das gleiche wie die Tagespakete, die es jetzt schon als Surf-Option gibt.

Kommentar von Silvano (#7197)

@2different: Ja dein WLAN Zuhause ist kostenlos. Andere Swisscom WLAN’s (Flughäfen, Bahnhöfe, Messen, Hotel, ...) sogenannte HotSpots sind ebenfalls kostenlos.

@dakis: Eben das meine ich. Wenn ich das iPhone habe werde ich logischerweisse mein Mails und sonst alles unterwegs nutzen. Und darum glaube ich nicht das 1 GB reichen wird. Notfalls nehme ich sonst das Bussiness Abo von Swisscom + die Dataflat für 10 CHF. Wäre dann immernoch unter dem Betrag von dem Rechnungen die ich im mom. bekomme ;)

Kommentar von Handy (#7198)

nun, mit den zu verbrauchenden Daten ist es im Normalfall wirklich so, dass man selten über 100MB kommen sollte - aber, ich hatte den Fall, dass mein iPhone sich regelmässig nachts um 23 Uhr irgendwo eingeloggt hat (im Sleep Modus, also ohne WLAN) und dann mehrere Tage lang unbemerkt jeweils zwischen 30 und 250MB !!!! runtergeladen hat. Also aufgepasst - es kann passieren.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.