Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Swisscom ohne Push-Mail-Funktion fürs iPhone?

39 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 26. Juni 2008, um 08:18 Uhr von Stefan Rechsteiner

Wie wir von einer anonymen Quelle erfahren haben, bildet die Swisscom derzeit die eigenen Mitarbeiter betreffend dem iPhone fort. In dieser iPhone-Schulung sei nun bekannt geworden, dass die Swisscom ziemlich sicher die Push-Mail-Funktion des iPhones blockieren werde - man wolle den Service von Blackberry nicht konkurrenzieren. Definitiv sei dieser Entscheid jedoch noch nicht - der jetzige Stand tendiere jedoch auf ein iPhone ohne Push-Mail.
Über die Abos und Tarife wurde noch nichts kommuniziert.

In 15 Tagen, am 11. Juli, wird das iPhone 3G in der Schweiz via Swisscom und Orange sowie in 21 anderen Ländern auf den Markt kommen.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Gerüchte, iPhone, Mac-Szene, Mobiltelefonie, Netzwerk, Schweiz

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

39 Kommentare

Kommentar von isven (#7040)

kann ich mir nicht vorstellen. schliesslich bietet auch orange in der schweiz sogar für privatkunden blackberry dienste an. ganz zu schweigen von all den anderen (ausländischen) providern. push-mail ist eines der killer-features im iphone II und das wird im zusammenhang mit dotmac, bzw. me.com nicht aufgehen.

Kommentar von dakis (Gelöschter User) (#7042)

@Arjun - sie haben wohl Angst, dass die ganzen Business-Kunden des lukrativen Blackberry-Geschäfts plötzlich aufs iPhone springen wollen.

Ich selber bin aktuell (halb-privater) Blackberry-User und wollte eigentlich ein iPhone kaufen. Ohne Push-Mail ist das aber dann gleich von vornherein gestorben. Zudem ist das ganze irgendwie total verblödet: fast jedes Handy ist heute DirectPush fähig - dort wird auch nichts blockiert. 

Wie gesichtert sind diese Angaben? Falls Push-Mail wirklich auf breiter Front geblockt wird (d.h. auch Mobile Me), dann können die mich als Kunden ein für allemal vergessen.
Glaube aber auch nicht, dass Apple es zulassen wird, dass die Swisscom MobileMe blockiert!

Kann jemand von Macprime mal bei der Swisscom nachfragen?

Kommentar von dakis (Gelöschter User) (#7044)

@lillemick: yupp, ich kriech auch die krise. Ich bin zwar erst vor einem halben Jahr von Orange zu Swisscom gewechselt, aber wenn die das jetzt ohne Push-Mail bringen, bin ich ratzfatz wieder zurück - das geht doch nicht an.

Also aufm HTC TyTN II darf ich push-mailen soviel ich will, ohne dass es die Blackberrys kanibalisiert, aber beim iPhone ist das anders??? WTF?

Kommentar von Werner (#7046)

Das kann gar nicht stimmen, die Push-Funktion läuft auf der IP-Ebene unabhängig von Einstellungen des Providers. Ich hab selbst vor 6 Monaten mit einem iPhone bei Sunrise die gmail-push-Funktion ausprobiert und sie lief anstandslos: iPhone war ausgeschaltet, ich hab zwischen 1-10 Minuten gewartet, mir dann ein Email zusesandt und in jedem Fall biebte das Phone innert 5 Sekunden und zeigte mir das Mail an.

Kommentar von Ben (#7047)

Ich schlag mal vor, dass ein paar Leute Emails an Carsten Schloter und Steve Jobs schicken. Beide lesen ihre Emails regelmässig selbst (hab selbst schon beiden geschrieben und eine Antwort erhalten). An Carsten “dann geh ich zu Orange”. An Steve: “schau mal was die böse Swisscom macht”. Und dann warten… :-)

Und wenn es tatsächlich ein Standard Internetfeature ist, dass die Swisscom hier einfach filtert, dann wäre auch eine Beschwerde beim Bundesamt für Kommunikation angebracht. Weil das wär dann ein Riesenskandal.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.