Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Swisscom & Orange bringen spezielle Preispläne für iPad (Update II)

41 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 15. April 2010, um 09:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Sowohl die Swisscom als auch Orange haben uns auf Anfrage bestätigt, dass die beiden Mobilfunkanbieter per Ende Mai spezielle Preispläne für das iPad in der Schweiz anbieten werden. Die Einzelheiten zu den Tarifen und den Gerätepreisen werden jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Eine Antwort des dritten grossen Mobilfunkanbieters in der Schweiz, Sunrise, steht noch aus.*

Apple hat gestern bekannt gegeben, dass sich der internationale Start des iPads von «Ende April» um einen Monat nach hinten verschiebt. Damit wird der neue Apple-Tabletcomputer neu erst «Ende Mai» in der Schweiz und Deutschland verfügbar sein.

Vorbstellungen sollen ab dem 10. Mai möglich sein – dann gibt Apple auch die internationalen Preise für das neue Apple-Tablet bekannt. Es kann damit gerechnet werden, dass die Provider und Schweizer Händler, welche das iPad ebenfalls vertreiben werden, ebenfalls erst ab dem 10. Mai Preise und Tarife bekannt geben werden. Apple soll allen Involvierten ein strickten Maulkorb verpasst haben, sodass es wohl solange Apple kein grünes Licht gibt keine Details zu den Preisen und Tarifen geben wird.

* Update (11:02 Uhr)
Die Sunrise möchte «noch keine Informationen» bezüglich ‘iPad und Sunrise’ bekannt geben.

Update II (16. April, 09:15 Uhr)
Unser Leser Michael hat von der Sunrise eine andere Antwort erhalten: «Zur Zeit haben wir nichts geplant.», so die Aussage, welche uns vorliegt, auf Michaels Frage hin, ob Sunrise eigene iPad-Lösungen plane.

Kategorie: Schweiz
Tags: Apple, iPad, Mobilfunk, Orange, Schweiz, Sunrise, Swisscom, Tablet

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

41 Kommentare

Kommentar von kusmi (#16845)

Die Micro-SIM ist technisch die gleiche wie die normale Mini-SIM, nur weniger Plastik - als geübter Handwerker werde ich mir zutrauen das Ding selber auf die richtige Grösse zuzuschneiden :-)

Nur für den Fall, dass Sunrise nicht doch auch eine Micro-SIM anbietet (weiss ich aber nicht)

Kommentar von huskyte (#16846)

Genau das hab ich mir gestern auch gedacht. Orange und Swisscom müssen eigentlich unter 20 CHF für 500 MB/Monat gehen, da ansonsten Sunrise zu interessant wird. Und eine Micro Sim kann jeder aus einer Sim zurecht schneiden.
Ich frage mich nur, warum Swisscom und Orange einen Maulkorb haben? Das kann ja nur eins bedeuten: Sie haben Veträge mit Apple udn vertreiben die Pads dann auch, vielleicht sogar subventioniert. Ansonsten steht es jedem Provider frei, einen Datentarif für ein Mobilfunkgerät zu vertreiben.

Kommentar von kusmi (#16849)

Da ich schon für mein iPhone einen Vertrag habe, möchte ich natürlich nicht für den iPad einen zweiten abschliessen… Da müssten Orange/Swisscom schon ein günstiges Kombiangebot anbieten (z.b. wenn man ein Abo bei denen hat, bekommt man für 10.- / Monat eine zusätzliche SIM und darf auf allen Hotspots WIFI-Surfen).

Wenn es aber mehr als 10.- / Monat für 250MB sind, dann nehm ich mir klar eine Sunrise Prepaid…

Kommentar von schn0rkel (#16851)

Am 28.4. wird die Kartellbehörde bekanntgeben, dass Orange und Sunrise mit Auflagen fusionieren dürfen. Daher hält sich Sunrise jetzt noch bedeckt mit den iPad Angeboten. Die Fusion wird sehr schnell vonstatten gehen, da diese schon komplett durchorganisiert ist - schon Anfang Mai dürften die ersten neuen Abos erhältlich sein. Daher ist die Diskussion bezüglich Orange und Sunrise-Abos eigentlich zu diesem Zeitpunkt hinfällig. Wie die Abo-Strukturen nachher aussehen werden, weiss man noch nicht.

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#16852)

Jopp, und: «Der geplante Zusammenschluss von Sunrise und Orange unterliegt der Genehmigung durch die Wettbewerbs- und Regulierungsbehörden. Bis zum Zeitpunkt der Genehmigung bleiben Sunrise und Orange von einander unabhängige Unternehmen mit eigenständiger operativer Geschäftsführung und -verantwortung. Sunrise und Orange bleiben bis zum Zeitpunkt der Genehmigung des geplanten Zusammenschlusses Konkurrenten. Ein Austausch wettbewerbsrelevanter Informationen ist bis zu diesem Zeitpunkt nicht erlaubt.», schreibt Orange.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.