Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Tim Cook im Interview: Auch in Zukunft werden unbequeme Entscheide getroffen

Veröffentlicht am Donnerstag, 19. März 2015, um 07:05 Uhr von Patrick Bieri

Gegenüber dem Magazin Fast Company hat sich Tim Cook ausführlich zur Apple Watch und zum Vermächtnis von Steve Jobs geäussert. Er legte dar, weshalb die Apple Watch die erste moderne Smartwatch ist. Und er erklärte, weshalb Apple auch in Zukunft Entscheide treffen wird, die für die Kunden im ersten Moment unangenehm sind.

Tim Cook hat dem Magazin Fast Company ein ausführliches Interview gegeben. Befragt wurde der Apple CEO vom Journalisten Rick Tetzeli, welcher Mitautor der neuen Steve Jobs Biografie «Becoming Steve Jobs: The Evolution of a Reckless Upstart Into a Revolutionary Leader» ist.

In weiten Teilen des Interviews spricht der Apple CEO über das Vermächtnis von Steve Jobs und die neue Apple Watch.

Das Herz der intelligenten Uhr ist die Software

Das wichtigste Element einer intelligenten Uhr ist gemäss Tim Cook die Software und die dazugehörige Bedienoberfläche. Weil das Display einer intelligenten Uhr so klein ist, können die klassischen Eingabemethoden nicht verwendet werden. Mit der digitalen Krone und dem Force Touch Bildschirm hat Apple diesem Umstand Rechnung getragen.

Dieser Einsicht sind bislang nicht alle Hersteller von intelligenten Uhren gefolgt: Noch immer setzen gemäss Tim Cook einige Hersteller auf Gesten, die für das iPhone entwickelt worden sind. Diese Gesten sind für die Bildschirme der intelligenten Uhren ungeeignet.

Nicht die erste, dafür die erste moderne Smartwatch

Apple hat weder das erste Smartphone entwickelt noch das erste Tablet auf den Markt gebracht. Dafür hat Apple mit dem iPhone das erste moderne Smartphone lanciert und die Apple Watch wird die erste moderne Smartwatch sein, wie Tim Cook das Produkt beschreibt.

Einer der Schlüssel zum Erfolg der Apple Watch werden die Apps von Drittanbietern sein. Das SDK für die Apple Watch (WatchKit SDK) wurde im letzten November veröffentlicht. Bereits zum Verkaufsstart der Apple Watch werden zahlreiche Apps verfügbar sein. Auch dank dieser App-Auswahl werden die Kunden einen Nutzen in der Apple Watch sehen, wie Tim Cook überzeugt ist.

Welchen Nutzen hat die Apple Watch?

Tim Cook äussert sich im Interview auch zu denjenigen Kritikern, welche die Meinung vertreten, es brauche keine Apple Watch. Bei der Einführung des iPads hätten die Kritiker auch gefragt, welchen Nutzen das Gerät habe, wie Tim Cook gegenüber Rick Tetzeli meinte.

Erst in der Rückschau sieht man gemäss Tim Cook den Nutzen eines Produkts. Das iPad hat sich mittlerweile auf dem Markt etabliert und kann dank verschiedener Apps vielfältig genutzt werden. Dies könnte auch bei der Apple Watch der Fall sein.

Apple vollzieht harte Entscheide

Tim Cook äusserte sich im Interview auch über die Schwächen der Konkurrenz. Seiner Meinung nach wagte es beispielsweise Microsoft nicht, etablierte Technologien zu hinterfragen und auszumustern.

Apple hatte gemäss Tim Cook in der Vergangenheit immer wieder den Mut, harte Entscheide zu treffen und diese durchzuführen. So hat Apple beim MacBook Air auf das optische Laufwerk verzichtet, als dieses sehr beliebt war. Der 30-Pin-Dock-Connector wurde durch den Lightning-Anschluss ersetzt, obwohl der Dock Connector zu einem wichtigen Standard wurde.
Diese Entscheide waren lange Zeit unpopulär. Im Nachhinein haben sie sich allerdings bewährt.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Apple Watch, CEO, Fast Company, Intelligente Uhr, Interview, iPad, iPhone, Mac, MacBook Air, Microsoft, Smartwatch, Software, Steve Jobs, Tablet, Technologien, Tim Cook, USA

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.