Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Tim Cook über die aktuellen iPhone-Verkäufe

Veröffentlicht am Mittwoch, 26. Oktober 2016, um 07:56 Uhr von Stefan Rechsteiner

Während der gestrigen Quartalszahlenkonferenz haben sich Tim Cook und Luca Maestri über das iPhone geäussert. Im Fokus lagen die aktuellen Verkaufszahlen und der Ausblick auf die unmittelbare Zukunft.

In der auf die Bekanntgabe der Geschäftszahlen folgenden Quartalszahlenkonferenz mit Journalisten äusserten sich Apple-CEO Tim Cook und CFO Luca Maestri über die aktuellen iPhone-Verkäufe. Gegenüber dem Vorjahresquartal musste Apple auch in den vergangenen drei Monaten ein Wachstumsminus einstreichen — dies bereits das dritte Mal in Folge. Konkret ist der iPhone-Umsatz gegenüber Q4 2015 um 28.48 Prozent gesunken.

Nach 9 Monaten mit einem Minus als Vorzeichen soll es nun aber wieder bergauf gehen. Zumindest beim prophezeiten Gesamt-Unternehmensumsatz im per Anfang Oktober begonnenen laufenden Quartal «Q1 2017» erhofft sich Apple ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr. Vergangenes Weihnachtsquartal stellte Apple sowohl beim Umsatz wie auch beim Gewinn ein Quartalsrekord auf.

Verkaufs-Plus in 33 Ländern

Auch wenn global die iPhone-Verkäufe in den letzten Monaten gegenüber dem gleichen Zeitraum vor einem Jahr rückläufig waren, waren sie weltweit in 33 Ländern im Steigen begriffen, so Tim Cook an der Konferenz. Auch wechseln nach wie vor viele Android-Nutzer zu iPhones. Laut dem Apple-Chef im vergangenen Quartal sogar so viele wie noch nie zuvor in einem Q4 von Apple.


Ausführliche Analysen und Grafiken zu Apples Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit dem Jahr 2000 haben wir in einem Wissensartikel im Lexikon zusammengetragen.

Apples Finanzchef Maestri fügt hinzu, dass vor allem Kanada, Mittelamerika, Europa, der mittlere Osten, Indien und Südasien starke iPhone-Verkäufe verzeichnen konnte.

In China seien die Verkäufe rückläufig gewesen — aber die Reaktionen auf die vor einem Monat auf dem Markt lancierten iPhone 7 und iPhone 7 Plus stimmen Apple positiv für das laufende Weihnachtsquartal.

iPhone ASP

Der durchschnittliche Verkaufspreis des iPhone betrug im vergangenen Quartal 619 US-Dollar. Dieser Wert deckt sich mit den Erwartungen. Im Juni betrug der «ASP» noch 595 US-Dollar.
Für das laufende Quartal erwartet das Unternehmen durch die neuen 7- und 7-Plus-Modelle einen höheren Durchschnittsverkaufspreis.

Nachfrage nach wie vor grösser als Verfügbarkeit

Derweil übertreffe die Nachfrage nach den neuen iPhone nach wie vor die Verfügbarkeit der Modelle. Apple zeigt sich aber zuversichtlich, dass das Unternehmen noch vor Jahresende beim iPhone 7 der Nachfrage nachkommen kann. Für das iPhone 7 Plus kann Apple hingegen noch nichts garantieren.

Maestri zitierte während der Konferenz ausserdem noch eine Umfrage, bei der 79 Prozent aller Kunden, die die Absicht haben im Dezember-Quartal ein neues Smartphone zu kaufen, sich ein iPhone kaufen wollen.

Des Weiteren habe Apple seit der Lancierung von iOS 10 einen markanten Anstieg an monatlich aktiven Nutzern für iMessage («Nachrichten») verzeichnen können.

Apples Q4-Zahlen

Die neuesten Geschäftszahlen hat Apple gestern Abend bekannt gegeben. In der Zeitspanne zwischen Juli und September 2016 verbuchte das Unternehmen Einnahmen in der Höhe von 46.852 Milliarden US-Dollar und ein Gewinn von 9.014 Milliarden US-Dollar. Gegenüber dem Vorjahresquartal ergab sich damit beim Umsatz ein Minus von 9 Prozent und beim Gewinn ein Minus von 18.79 Prozent. Mehr Details zu den Q4-Zahlen gibt es in den News.

Interaktive Grafiken und verschiedene Analysen zu den Apple Zahlen sind im Lexikon verfügbar.

Kategorie: Apple
Tags: 2016, Apple, iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus, Luca Maestri, Q4, Tim Cook, Verkaufszahlen, Zahlen

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.