Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Umstrukturierung bei Google: Abspaltungen und eine Holding «Alphabet»

Veröffentlicht am Dienstag, 11. August 2015, um 08:02 Uhr von Stefan Rechsteiner

Google will sich neu aufstellen. Dazu wird eine neue Muttergesellschaft aufgebaut und verschiedene grössere Projekte werden in eigene Unternehmen abgespaltet.

Google hat in der Nacht auf heute überraschend eine umfassende Umstrukturierung des Unternehmens bekannt gegeben. Das bisherige «Google» wird aufgespalten und erhält eine Holding namens «Alphabet». Kerngeschäft der neuen Muttergesellschaft bleibt Google. Weitere Tochtergesellschaften sind der zugekaufte Smart-Home-Spezialist «Nest» und das Biotech-Unternehmen «Calico», aber auch Googles bisherige längerfristige grössere Projekte wie die Glasfaser-Initiative «Fiber», «Google Capital», «Google Ventures», «Life Sciences» oder die Forschungsabteilung «Google X».

Wann die Abspaltung stattfindet, ob einige der Tochterunternehmen umbenannt werden und bis wann die Umstrukturierung abgeschlossen sein wird, dazu haben sich die Verantwortlichen nur wage geäussert: Einzig «später in diesem Jahr» wurde kommuniziert.

CEO der Holding wird der bisherige Google-CEO (und Mitbegründer) Larry Page, der «andere» Mitbegründer, Sergey Brin wird Präsident der Holding und der frühere Google-CEO Eric Schmidt bleibt derweil Vorstandsvorsitzender.

Pichai leitet Google

Sundar Pichai, der 43-jährige bisherige Chef der Android-, App- und Chorme-Sparten, wird CEO der Alphabet-Tocher Google. Zu «Google» gehört künftig weiterhin Android, die Apps-Abteilung, Chrome, Gmail, Maps, die Google-Suche, Werbung und YouTube.

«Alphabet» als Namen haben die Verantwortlichen gewählt, weil das Alphabet eine der wichtigsten Errungenschaften der Menschheit sei und es die Grundlage aller Sprachen sei. Auch sei «Alpha-Bet» ein besonderer Kapitalertrag, welche den Vergleichsindex übertreffe. Alle bestehenden Google Aktien werden durch die Börse in Alphabet-Aktien umgewandelt und weiterhin unter dem Kürzel «GOOG» gehandelt. Nach der Ankündigung der Umbauten sprang der Google-Aktienkurs um über fünf Prozent in die Höhe.

Alphabet nicht als eigene Marke etablieren

Als eigene Marke soll «Alphabet» hingegen nicht aufgebaut werden. Dies dürfte erklärten, warum die Holding unter der Internet-Adresse abc.xyz erreichbar sein wird und warum sich Google bisher anscheinend nicht um alphabet.com kümmerte. Durch die Abspaltung der einzelnen Google-Bereiche sollen eben diese gestärkt werden.

Alphabet-CEO Larry Page findet, dass Google zwar bisher gut lief, man aber einige Dinge sauberer und verantwortlicher machen könnte — Alphabet könnte man langfristig gezielter am Markt platzieren. Durch die Aufteilung des Konzerns sollen die Bestandteile besser und flexibler gesteuert und aufgestellt werden können. Die Kontrolle des gesamten Unternehmens unterliegt dabei weiterhin den beiden Google-Gründern.

Kategorie: Internet
Tags: Alphabet, Biotech, Calico, Chrome, Eric Schmidt, Fiber, Glasfaser, Gmail, GOOG, GOOGL, Google, Google Capital, Google Maps, Google Ventures, Google X, Larry Page, Life Sciences, Nest, Sergey Brin, Smart Home, Sundar Pichai, YouTube

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.