Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Unicode 7.0 mit 2834 neuen Zeichen, darunter 250 neue Emojis

Veröffentlicht am Dienstag, 17. Juni 2014, um 08:52 Uhr von Stefan Rechsteiner

Mit Unicode 7.0 wird das Zeichen-Repertoire des Zeichen-Standards um fast 3000 neue Sonderzeichen erweitert — darunter auch 250 neue Emojis. Die von Apple geforderten multikulturellen Smilies fehlen aber noch.

Das Unicode Konsortium hat in der Nacht auf heute den neuen Standard «Unicode 7.0» vorgestellt. Mit der neuen Version werden die 110’187 Zeichen von Unicdoe 6.3 um 2834 neue Zeichen erweitert. Darunter neue Symbole für Währungen, neue Zeichen von wenig-genutzen und historischen Schriften sowie erweiterte Unterstützung für die geschriebene Sprachen aus Nordamerika, Afrika, China, Indien und weitere asiatische Länder.

Teil dieser fast 3000 neuen Zeichen sind auch etwa 250 neue Smilies. Zu diesen 250 neuen Emoji-Zeichen gehören Symbole wie «Heisser Pfeffer», «schnüffeln oder spionieren», «Schwebender Mann im Anzug», «umgekehrte Hand mit ausgestrecktem Mittelfinger» und «ausgestreckte Hand mit Abstand zwischen Mittel- und Ring-Finger» («live long and prosper»).

Einige der neuen Emojis in Unicode 7.0

Nicht berücksichtigt wurden bei Unicode 7.0 mehr multikulturellere Emojis. Im März wurde bekannt, dass sich Apple für mehr solche Symbole einsetzen möchte. Nach wie vor repräsentieren die Emojis hauptsächlich Menschen mit westlichen Gesichtszügen — Emojis für Schwarze oder Asiatinnen fehlen grösstenteils. Zwar gibt es vereinzelt Emojis, die auf eine Besserung dieses Umstandes hinweisen, jedoch wird damit noch lange nicht Parität erreicht: «Seitliche Schwarze Hand die nach links zeigt» oder «schwarze nach oben zeigende Hand-Rückseite».

Noch ist unklar, wann die Software-Hersteller den neuen Unicode-Standard unterstützen werden. Dazu sind Updates der Systeme notwendig. Da sowohl Apple wie auch Google und Microsoft aber im Unicode-Konsortium sitzen, und sich insbesondere die Emojis in den heutigen Betriebssystemen — allen voran iOS und Android — grösste Beliebtheit geniessen, dürfte es wohl nicht lange dauern, bis die Hersteller ihre Emoji-Sammlung und die anderen Sonderzeichen durch den neuen Standard erweitern.

Es bleibt auch nicht ausgeschlossen, dass in einer kommenden Version des Unicode-Standards Apples Wille durchgesetzt wird, und es konsequent überall multikulturelle Emojis geben wird.

Kategorie: Software
Tags: Android, Apple, Emoji, Google, iOS, Microsoft, OS X, Smilies, Sonderzeichen, Unicode, Unicode 7.0, Unicode Consortium, Update, Windows

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.